marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Neue Streckenrekorden und tolle Atmosphäre

04.05.10
Quelle: Pressemitteilung

St. Wendel zeigte wieder ein Mal, was es als Sportstadt drauf hat. Etwa 3000 Läufer bildeten am 2. Mai bei Marathon, Halbmarathon, Team-Marathon und Kinderlauf ein stattliches Läuferfeld in der kleinen Stadt, die wiederum eine großartige Kulisse und vor allem einen stilvollen Einlauf am Schloßplatz mit eigens aufgebauten Tribünen und professioneller Organisation bot.

Die Leistung des Organisationsteams um Bürgermeister Klaus Bouillon würdigten dann neben den vielen gut gelaunten Hobbyläufern auch die Profiläufer aus Afrika. Gleich zwei Kenianer blieben unter der Marathonzeit des Vorjahres. Und auch der Halbmarathon-Streckenrekord der Frauen wurde auf eine neue Bestmarke gesetzt. Dabei blieb das Rennen zwischen den beiden Führenden, Geoffrey Gikuni Ndungu und Timothy Chelimo spannend bis zur letzten Wendemarke nach 39,5 Kilometern. Erst da hatte Gikuni seinen Herausforderer sicher hinter sich gelassen und lief einem neuen, überragenden Streckenrekord entgegen. Nach 2:11:31 Stunden wurde Gikuni auf dem roten Zielteppich frenetisch von den Zuschauern gefeiert. Auch Chelimo blieb mit 2:14:05 Stunden unter der Vorjahresbestzeit. Der neue Streckenrekord findet besondere Beachtung, da noch nie im Saarland ein Marathon so schnell gelaufen wurde und es bislang die sechstschnellste Zeit Deutschlands im Jahr 2010 ist. Auf den dritten Rang nach dem Ausfall weiterer Kenianer schob sich der Lokalmatador Jörg Hooß in 2:41:45 Stunden vor.

Den Marathon Frauen der Frauen gewann souverän Salome Biwott aus Kenia in 2:50:47. Zwar hatte Lokalmatadorin Kerstin Alaimo die Afrikanerin lange im Blickfeld, konnte aber nicht zu ihr aufschließen. Anders als beim Marathon konnten die Protagonisten beim Halbmarathon keine Bestzeiten produzieren. Stephan Schu aus St. Wendel setzte sich in 1:14:05 Std. gegen Benjamin Pukalla aus Heltersberg (1:14:44) durch. Dritter wurde Frank Sehn aus Neunkirchen (1:15:13).

Bei den Halbmarathon-Frauen setzte sich Heike Alaimo mit neuem St. Wendeler Streckenrekord in 1:19:15 Stunden vor Heike Brücker-Boghassian (SV Schlau.com Saar 05 Saarbrücken) in 1:27:44 Std. und Irene Schikowski (1:29:29) aus Konz durch.

Von den Teilnehmern wird einhellig die besondere Atmosphäre des St. Wendeler Marathons mit den Vielen Musikbands, dem tollen Zieleinlauf, den vielen Freundlichen Helfern und der hervorragenden Verpflegung auch im Ziel gelobt. Man freut sich schon aufs nächste Jahr.

Die Sieger:
Marathon Männer:
1. Geoffrey Ndungu Gikuni (Kenia) 2:11:31
2. Timothy Chelimo (Kenia) 2:14:05
3. Jörg Hooß (LTF Marpingen) 2:41:45

Marathon Frauen:
1. Salome Biwott (Kenia) 2:50:47
2. Kerstin Alaimo (SV Schlau.com Saar 05 Saarbrücken) 2:53:56
3. Katrin Vogler (Lauftreff Echterdingen) 2:58:31

Halbmarathon Männer:
1. Stephan Schu (DHI St. Wendel) 1:14:05
2. Benjamin Pukalla (TuS Heltersberg) 1:14:44
3. Frank Sehn (VfA Neunkirchen) 1:15:13

Halbmarathon, Frauen:
1. Heike Alaimo (TV Ottweiler) 1:19:15
2. Heike Brücker-Boghossian (SV Schlau.com Saar 05 Saarbrücken) 1:27:44
3. Irene Schikowski (TG Konz) 1:29:29

Staffelmarathon Männer:
1. Grojos (Stefan Molter, Dirk Salm, Martin Stauch, Christian Groß) 2:46:16

Staffelmarathon Frauen:
1. Lauftreff TV Ottweiler (Judith Philippi, Ines Kowalick, Manuela Happel, Andrea Henzmann) 3:35:25

 

Informationen: St. Wendel Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin