marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Steigende Teilnehmerzahlen

10.02.05
Quelle:

 
© marathon4you.de 2 Bilder

Wer ist der Erfinder der Glühlampe? „Thomas Edison“, antwortet der Quizkandidat und gewinnt die 5.000 Euro. Dabei weiß jeder (zumindest in Springe), dass dem so nicht ist. In einem Prozess in New York wurde 1893 festgestellt, dass Heinrich Göbel, geboren am 20. April 1893 in Springe, bereits 25 Jahre vor dem Amerikaner eine gebrauchsfertige Glühlampe erfunden hat. Was nutzte es ihm, er starb kurz darauf und der Ruhm blieb Edison. Aber zum 100. Jahrestag der Erfindung wurde in Springe auf einem Aussichtspunkt ein Obelisk errichtet, an dessen Spitze eine stilisierte Glühlampe Nacht für Nacht an den berühmten Sohn und seine Erfindung erinnert.

 

Aus einem ganz anderen Grund kommen jedes Jahr viele Hundert Lauffreunde nach Springe (ungefähr 30 km südwestlich von Hannover). Sie lockt der Springe-Deister-Marathon der Langlaufgemeinschaft (LLG). Am 19. März 2005 ist es wieder soweit, die bereits 29. Auflage steht auf dem Terminplan. Seit Jahren verzeichnet die rührige Mitgliederschar steigende Teilnehmerzahlen. Im letzten Jahr wurden 820 Finisher gezählt und vielleicht wird bereits zur 30. Auflage im nächsten Jahr die Zahl 1000 geknackt.

 

Traditionell heißt die Veranstaltung Springe-Deister-Marathon. Den grössten Zuspruch findet seit Jahren aber der Halbmarathon. Waren im letzten Jahr 111 Marathonis, davon 10 Frauen im Ziel, so waren es beim Halbmarathon 61 Frauen und 321 Männer, 66 Frauen und 167 Männer absolvierten den 10 Km-Lauf. Das 10 Km-Walking wurde von 25 Frauen und 13 Männern in Anspruch genommen. Der 2-Km-Schnupperlauf ist Schülerinnen und Schülern bis 15 Jahren vorbehalten. 48 kamen ins Ziel.

 

Gelaufen wird ein Rundkurs von 10,5 km am Fuße des Kleinen Deister. Start ist am Schulzentrum Süd. Die Strecke führt über Wirtschaftswege und die Kaiserallee nach Alvesrode. Auf schmalen Dorfstraßen an Bauernhöfen vorbei geht es bald wieder hinaus in die Feldmark Richtung Saupark. An der Verpflegungsstation am Wisentgehege kann aufgetankt werden, um den sanften Anstieg quer durch den Wald leichter bewältigen zu können. Auf asphaltiertem Radfahrweg am Jagdschloß (siehe Foto) vorbei führt die Strecke nach Springe zurück. Die letzten eineinhalb Kilometer lassen sich leicht laufen, da es merklich bergab geht.


Die Strecke wurde am 10.03.2002 nach IWB-Regeln neueste Ausgabe, von Thomas Fulst, DLV- Vermesser aus Wiedelah, für Marathon, Halbmarathon und 10 Km vermessen. Das Vermessungsprotokoll wurde vom DLV genehmigt. Somit können die Ergebnisse in die Bestenlisten aufgenommen werden.

 

Streckenrekorde Frauen (neue Strecke seit 1987)

 

2 KM Maureen Raabe TSG Bad Harzburg 0:07:40 1997
10 KM Doris Grossert Wolfenbüttel 0:35:03 1994
Halbmarathon Doris Koslowski LG Lage-Detmold 1:22:16 1994
Marathon Andrea Krajenski SV Germ. Helmst. 3:09:14 1999

 

Streckenrekorde Männer (neue Strecke seit 1987)

 

2 KM Benjamin Grüne LG Kirchd/Egest/Wen 0:06:41 1997
10 KM Markus Pingpank LC Hannover 0:31:30 1991
Halbmarathon Paul Wilson LG Seesen 1:09:07 1996
Marathon Volker Krajenski SV Germ. Helmst. 2:34:09 1999

 

Anmeldungen können schriftlich, telefonisch und in diesem Jahr erstmals auch online erfolgen. Anmeldeschluss ist Montag, der 15.März. Nachmeldungen sind gegen eine zusätzliche Gebühr von 3,00 Euro bis 45 Minuten vor dem Start möglich.

 

Im Startgeld inbegriffen ist der kostenlose Eintritt ins Hallenbad (300 m vom Start entfernt), Begleitpersonen zahlen 1 Euro.

 

Informationen: Springe-Deister-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin