marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Neuer Wertungsmodus bei der World Marathon Majors Serie

20.02.15
Quelle: Pressemitteilung/SCC Events

Anlässlich des Tokio Marathons am 22. Februar beginnt das Titelsponsoring von Abbott für die Abbott World Marathon Majors (AWMM). Gleichzeitig wird aus dem bisherigen Zweijahres-Wertungsrhythmus ein einjähriger Rhythmus, der in diesem Jahr mit dem Tokio Marathon beginnt (Wertungsserie IX) und 2016 dort ihren Abschluss findet. Die Wertungsserie X beginnt und endet dann mit dem Boston Marathon, und jeweils in den Folgejahren in London, Berlin, Chicago und New York.

Die AWMM sind der Grand Slam der internationalen Marathonläufe und vereinen die bedeutendsten Marathonläufe weltweit: Tokio, London, Boston, Berlin, Chicago und New York sowie die Marathons bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften.

 

Verstärkte Maßnahmen im Kampf gegen Doping

 

AWMM kündigten außerdem an, ihre Maßnahmen im Kampf gegen Doping im Sport weiter zu verstärken. In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Leichtathletik Verband IAAF soll ein Pool aus Topathleten entstehen, bei denen zusätzliche Trainingskontrollen durchgeführt werden. Einzelheiten zu diesem Athleten-Pool sowie zu den Anti-Dopingmaßnahmen im Speziellen werden in Kürze bekannt gegeben.

Das Preisgeld von 500.000 US-Dollar für den Gesamtsieger bzw. die Gesamtsiegerin wird zukünftig in Teilbeträgen über fünf Jahre hinweg ausbezahlt, je 100.000 US-Dollar pro Jahr. Dadurch kann besser auf Erkenntnisse aus langfristigen Veränderungen in Blutprofilen von Athleten eingegangen werden.

„Mit unserem neuen Titelsponsor und den damit verbundenen Änderungen, was die Serienwertung und die Anti-Dopingmaßnahmen angeht, beginnt bei den Abbott World Marathon Majors nun eine neue Ära der Marathongeschichte“, erklärte Carey Pinkowski, Race Director des Bank of America Chicago Marathons. „Eines unserer wichtigsten Anliegen ist die Integrität der Sieger bei der Abbott World Marathon Majors Serienwertung.

 

Leicht verändertes Wertungssystem

 

Der neue Titelsponsor Abbott wurde anlässlich des Bank of America Chicago Marathons im Oktober 2014 vorgestellt. Abbott ist der erste Titelsponsor seit Gründung der World Marathon Majors 2006. Abbott als weltweit tätiges Gesundheitsunternehmen mit rund  69.000 Mitarbeitern in mehr als 150 Ländern sieht seine Aufgabe unter anderem darin, Menschen in ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten zu unterstützen, ein gesundes und erfülltes Leben zu führen, wobei sportlicher Aktivität eine Hauptrolle zukommt. Das Motto des Unternehmens lautet „Life. To the Fullest.“ (Genieße dein Leben) und soll rund um die einzelnen Marathonläufe der AWMM-Serie kommuniziert werden.

„Abbott sieht sich verpflichtet, Menschen weltweit zu unterstützen, ein aktives und gesundes Leben zu führen“, so Elaine Leavenworth, Senior Vice President, Chief Marketing and Affairs Officer bei Abbott. „Wir freuen uns, in Zusammenarbeit mit den Abbott World Marathon Majors in den kommenden Jahren eine führende Rolle in der weltweiten Marathonszene mit ihren vielen hunderttausend Läuferinnen und Läufern einzunehmen.“

Die AWMM-Serie IX startet beim Tokio Marathon am 22. Februar und wird fortgesetzt mit dem Boston Marathon am 20. April, dem Virgin Money London Marathon am 26. April, dem BMW BERLIN MARATHON am 27. September, dem Bank of America Chicago Marathon am 11. Oktober, dem TCS New York City Marathon am 1. November und endet mit dem Tokio Marathon im Februar 2016. Die AWMM-Serie X startet 2016 und endet 2017 in Boston, die AWMM-Serie XI startet 2017 und endet 2018 in London, 2018/19 ist dann Berlin an der Reihe, und entsprechend setzt sich die Serie fort.

Die beiden Seriensieger (1. Mann/1. Frau) erhalten jeweils 500.000 US-Dollar. Für einen Sieg bei einem der AWMM-Wertungsläufe gibt es 25 Punkte, Platz zwei erhält 16, Platz drei neun, Platz vier vier Punkte und Platz fünf einen Punkt.

Sieger einer AWMM-Wertungsserie ist der Läufer bzw. die Läuferin, der/die die höchste Punktzahl erzielt hat; maximal zwei Läufe eines Wertungsdurchgangs kommen in die Wertung. Ein Start bei zwei Wertungsläufen ist Grundvoraussetzung für eine Wertung. Bestreitet ein Läufer mehr als zwei Rennen, kommen die beiden besten Platzierungen in die Wertung.

 


 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin