marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Marcel's zweiter Dreier

16.05.06
Quelle: Marcel Heinig

Der Plan: 3 Marathons innerhalb von 24 Stunden in drei verschiedenen Städten 

 

Im August 2005 lief ich mit Olaf Schmalfuß an einem Wochenende drei offiziell ausgeschriebene Marathons innerhalb von 28 Stunden: Gera, Rostock und Wardenburg. Das war eine tolle Erfahrung, die ich nicht jede Woche haben muss, da uns dieses Wochenende sehr viel abverlangt hat. Dennoch sind die Erinnerungen an diese drei Marathons so phantastisch, dass ich auch in diesem Jahr wieder auf der Suche nach einer Laufkombination war, die eine ähnliche Herausforderung darstellt.

 

 
Marcel Heinig
© marathon4you.de

Mit dem Marathon beim Waldseer Lauffieber, dem Vollmondmarathon und dem iWelt-Würzburgmarathon fand ich eine Kombination, die meinen Anforderungen gerecht wurde und 3 Marathonstarts innerhalb von nur 20 Stunden beinhalten – also eine Laufkombination bei der die Starts der Marathons noch einmal 3 Stunden kürzer waren. Super, mein zweiter flotter Dreier war geboren – jetzt kann wieder losgehen! Ich informierte Olaf und meinen Berliner Läuferfreund Eberhard über meine neue Idee. Beide waren sofort begeistert, aber nur Eberhard sagte zu, da Olaf bereits für den am Montag startenden Isarlauf gemeldet war. Sehr schade, da ich Olaf lange nicht gesehen hatte und wir bei unserer letzten Tour eine Menge Spaß hatten.

 

 
Eberhard
© marathon4you.de

Eberhard habe ich letztes Jahr bei der am Sonntag stattfindenden Rennsteigwanderung von Neuhaus am Rennweg nach Blankenstein sehr spektakulär kennen gelernt – seit jeher verbindet uns unsere Begegnung. Eberhard ist aber kein reiner Läufer, sondern hat sich eher auf Mehrtagestouren auf extremen Terrain spezialisiert – so ist er der einzige Mensch auf der Welt, der innerhalb eines Kalenderjahres den Marathon de Sables gelaufen ist, die Alpen durchquert und den Himalaya umrundet hat.

 

 
Klaus Neumann
© marathon4you.de

Eberhard und ich planten unseren Dreier seit Anfang des Jahres nun gemeinsam und wir hatten eine riesige Vorfreude auf unsere Tour. Zwei Wochen vor unserem Vorhaben entschied sich Klaus Neumann uns bei unserem Vorhaben zu begleiten und unser Trio wieder komplett zu machen. Klaus kenne ich bereits seit zwei Jahren und ich bin mit ihm viele Kilometer beim Deutschlandlauf gelaufen. Er ist aber Finisher des kompletten Deutschlandlaufes und nicht nur Etappenläufer wie ich. Dieses Jahr möchte Klaus den Trans Gaule laufen, das Pendant zum Deutschlandlauf. Um ausreichend Training zu erhalten schloss er sich meiner Idee an und fährt von Würzburg gleich nach Plattlingen, um dort am Montag startenden Isarlauf teilzunehmen. Unser Trio hat es also faustdick hinter den Ohren und ist für die Herausforderung bereit.


Da ich seit Mittwoch beruflich in München war und Eberhard auch noch einen Termin in der bayrischen Landeshauptstadt zu erledigen hatte, verabredeten wir uns Freitag-Nachmittag in München, um gemeinsam nach Bad Waldsee zu fahren. Dort angekommen, bezogen wir unser Hotelzimmer und holten unsere Unterlagen bei der Startausgabe ab. Danach schlenderten wir noch durch Bad Waldsee und sammelten bei einem gemütlichen schwäbischen Abendessen Kraft für unsere Großtat. Am Samstagmorgen holten wir Klaus vom Bad Waldseer Bahnhof ab, der 12.15 Uhr bereits in Laufkleidung ankam.  

 

Der Zeitplan

 

3 Marathon-Starts in 20 Stunden:

 

13.00 Uhr Marathon in Bad Waldsee
ca. 300 km Autofahrt


22.00 Uhr Vollmondmarathon in Hersbruck
ca. 150 km Autofahrt


09.00 Uhr iWelt-Marathon Würzburg

 

 

Die Laufberichte von Hersbruck und Würzburg sind in Vorbereitung.

 


 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin