marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Euro 2008 – Gipfeltour erfolgreich beendet

08.06.08
Quelle: Pressemitteilung

Pünktlich zum ersten Spiel der DFB Auswahl am letzten Sonntag gegen Polen erreichten die beiden Extremsportler Claudia Weber und Thomas Wenning nach über 454 Kilometer joggend Klagenfurt. Die beiden Langstreckenläufer aus Waltrop/Bocholt waren 9 Tage zuvor auf dem Marienplatz  in München durch die Stadträtin Frau Dr. Ingrid Anker auf die Reise geschickt worden.

In 9 Tagesetappen von 42 – 58 Kilometer liefen die beiden Sportler täglich 5 – 6 Stunden um pünktlich zum Spiel in Klagenfurt zu sein. Am Sonntag wurden beide Extremläufer durch eine Motorradeskorte der Polizei bis vor das Rathaus nach Klagenfurt geleitet, wo sie vom Stadtrat Peter Steinkellner nach ihrer erfolgreichen Gipfeltour empfangen wurden. Bei dem Lauf durch Österreich legten die beiden Läufer über 7000 Höhenmeter zurück. In den einzelnen Etappenorten gaben die Bürgermeister oder deren Stellvertreter jeden Morgen den Startschuss zu den einzelnen Etappen. Etappenziele waren unter anderem: Tegernsee, Achenkirch, Wörgl, Kitzbühel, Zell am See, Wagrain, Mauterndorf, Reichenau und als Abschluss Klagenfurt.

Bei dem Lauf - Projekt wurden Spenden für Handicap International gesammelt, eine genaue Spendensumme steht aber noch nicht fest. Handicap International e.V. ist einer der Träger des Dachverbandes Landmine.de. Für die Kampagne gegen Landminen hat Landmine.de im Jahre 1997 den Friedensnobelpreis erhalten. Weber/Wenning konnten bereits im letzten Jahr mit ihrem Projekt "Marathon ohne Grenzen" (16 Marathons in 16 Tagen in allen 16 Bundesländern) über 20000 Euro für Minenopfer sammeln.

Vorbereitung für die Fußball WM 2010

Für die beiden Sportler war der Europameisterschaftslauf eine Vorbereitung auf ihren geplanten Lauf zur Fußball Weltmeisterschaft 2010 von Berlin nach Südafrika über 14000 Kilometer. Am 9. Juli 2009 wollen sie vom Berliner Olympiastadion, genau 3 Jahre nach dem Endspiel der WM 2006 in Deutschland, zu ihrem Lauf bis zum Eröffnungsspiel am 11. Juni 2010 in Johannesburg starten. In 338 Tagen wollen die beiden Sportler eine Gesamtstrecke von über 14000 Kilometern zurücklegen, so dass sie jeden Tag mindestens die Marathondistanz von 42,2 Kilometer laufen werden.

Bei dem Start im Berliner Olympiastadion wollen die Langstreckenläufer einen Fußball überreicht bekommen und diesen dann über die Gesamtstrecke mitführen, um den Ball bei der Eröffnungszeremonie feierlich zu übergeben. Das Motto der Fußball Weltmeisterschaft 2006 war "Die Welt zu Gast bei Freunden", das Motto der Extremsportler für ihren Lauf wird sein "Die Freunde kommen mit einem Gastgeschenk". Der Fußball soll ein Symbol des Friedens sein und durch die Länder getragen werden. Jederzeit sollen sich Sportler aus der ganzen Welt den beiden Läufern anschließen können, um den Ball nach Südafrika zu bringen. Bei dem Laufprojekt sollen Spenden für eine Hilfsorganisation in Afrika gesammelt werden.

 


 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin