marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

112. Boston Marathon am 21. April

17.04.08
Quelle: PM/SCC Events

Top-Läuferfeld jagt Rekord-Preisgeld beim 112. Boston Marathon am 21. April

Die Preisgeldsumme beim ältesten regelmäßig durchgeführten Marathon der Welt ist so hoch wie noch nie in der Geschichte des Marathonlaufs. Das Gesamt-Preisgeld wurde von 575.000 auf 796.000 Dollar erhöht und ist somit das höchste Gesamt-Preisgeld aller fünf Top-Marathons, die sich zu den World Marathon Majors (WMM) zusammengeschlossen haben, dem Grand Slam der internationalen Marathonläufe: Flora London Marathon, BAA Boston Marathon, real,- BERLIN-MARATHON, Bank of America Chicago Marathon und ING New York City Marathon. Außerdem kommen die Marathonläufe bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen mit in die Wertung. Aus den Top-Platzierten bei diesen Marathons wird mittels ein Punktesystem ein Gesamtsieger (Frauen, Männer) ermittelt, der nach Ablauf einer zweijährigen Serie jeweils 500.000 Dollar erhält. Derzeit läuft die Serie 2007/2008 sowie die Serie 2008/2009. Informationen über die WMM und die Punktestände unter: www.marathonmajors.com

Bei den Männern trifft der dreimalige Boston-Sieger Robert Kipkoech Cheruiyot (Kenia), auf den Sieger des Bank of America Chicago, Patrick Ivuti (Kenia). Ein weiterer Konkurrent um den Sieg ist der Kenianer James Kwambai. Weitere Konkurrenten mit Ambitionen sind der Kenianer Stephen Kiogora, Gashaw Asfaw aus Äthiopien, der Marokkaner Abderrahime Bouramdane und der Kenianer William Kiplagat.

Bei den Frauen ist neben der letztjährigen Siegerin Lidiya Grigoryeva (Russland) die Siegerin von 2006, Rita Jeptoo (Kenia), die zweimalige Zweite und zweimalige New York Marathon Siegerin Jelena Prokopcuka (Lettland) am Start. Zu den neuen Stars am Marathonhimmel gehören die beiden Äthiopierinnen Askale Tafa Magarsa und Dire Tune. Aber auch die ukrainische Rekordhalterin Tetyana Kuzina-Hladyr, die Russin Alevtina Biktimirova, die Italienerin Bruna Genovese und die junge Robe Tola Guta (ETH) wollen ins Preisgeld laufen.

Die beiden Sieger bei Männern und Frauen erhalten jeweils 150.000 Dollar.

Am Sonntag, 20. April, also einen Tag vor dem Traditions-Marathon, der jeweils am dritten Montag im April stattfindet, einem Feiertag im US-Staat Massachussetts, wird in Boston die US-Marathon-Olympia-Ausscheidung der Frauen ausgetragen. Im November hatte die Ausscheidung der Männer am Samstag vor den ING New York Marathon stattgefunden. Der US-Verband erhofft sich dadurch eine erhöhte Medienpräsenz. Top-Favoritin ist die Olympia-Bronzemedaillen-Gewinnerin von Athen, Deena Kastor.

Der 112. Boston Marathon wird im Internet live übertragen!
(kostenfrei:
http://web.wcsn.com/index.jsp). Start ist um 18 Uhr MEZ.

 

 


 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin