marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

100 Meilen Ultratrail geht in seine dritte Runde

14.09.16
Quelle: Pressemitteilung

In einem Monat ist es soweit – der Pfälzer Weinsteig 100 Meilen Ultratrail geht in seine dritte Runde. Am Samstag, 15. Oktober 2016, schicken Veranstalter Günther und Christine Bruhn nach heutigem Stand 58 SportlerInnen auf den mehr als 160 km langen Weg von Schweigen-Rechtenbach nach Obersülzen.

Bis Kleinkarlbach folgt die Strecke dem Prädikatswanderweg „Pfälzer Weinsteig“, die Läufer können sich nur nach der offiziellen Wandermarkierung und/oder GPS orientieren. Von Kleinkarlbach bis Obersülzen ist die Strecke markiert. Das Ziel befindet sich auf dem Sportplatz des Ortes im Leininger Land. Vorjahressieger Roland Stulz aus Kirchheimbolanden, der auch dieses Jahr wieder am Start sein wird, hält mit einer Laufzeit von 21 Stunden und 33 Minuten den Streckenrekord. Eva Schlüter aus Hatzenbühl war bei beiden Vorgängerveranstaltungen die schnellste Frau, ihre Bestzeit auf dieser Strecke liegt bei 29 Stunden und 50 Minuten.

Insgesamt werden in diesem Jahr acht Frauen starten. Die härteste Konkurrentin für Eva Schlüter ist Iris Stern aus Albersweiler, die im Gegensatz zur Hatzenbühlerin noch nie 100 Meilen am Stück gelaufen ist. Im Juni war sie die siebtschnellste Frau beim 100 km-Lauf um das Zugspitzmassiv.

Die härtesten Konkurrenten für Roland Stulz dürften Max Kirschbaum aus Otterbach, Jörg Burgstahler aus Linkenheim und Jens Lukas aus Karlsruhe sein.

Zwischen Schweigen und Obersülzen gibt es sechs große offizielle Verpflegungsstellen sowie einige unbemannte Wasserstellen. An der alten Kegelbahn Klingenmünster, am Dernbacher Haus, in der Wappenschmiede in St. Martin, in Neustadt, am Bouleplatz in Wachenheim und im Hofgut in Battenberg warten einige der rund 20 Helfer auf die Läufer, um ihnen fast jeden Wunsch von den Augen abzulesen. An der Landauer Hütte richtet die Landau Running Company, von der auch einige Athleten am Start sind, wie gewohnt einen zusätzlichen „wilden“ Verpflegungsposten ein. Weitere private Versorgungsstellen erwarten die Sportler in Königsbach sowie in Laumersheim, dem Wohnort der Veranstalter. Dort läßt es sich Bürgermeister Thomas Diehl auch in diesem Jahr nicht nehmen, die Läufer für die letzten Kilometer nach Obersülzen zu stärken.

Das Zeitlimit beträgt 34 Stunden, die letzten Läufer werden also am Sonntag um 15 Uhr in Obersülzen erwartet. Auch unterwegs gibt es sogenannte Cut-offs. Läufer, die nicht in den vorgegebenen Zeitlimits an den Versorgungsstellen ankommen, müssen das Rennen dort beenden.

 


 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin