marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Letzte Mitteilungen, organisatorische Änderungen und Favoriten

21.10.12
Quelle: Pressemitteilung

Zeiterfassung


Bei einem Unfall sind vergangene Woche 2 Zeitmessgeräte unserer Zeitmessfirma abavent, die für den Einsatz beim Alb Marathon vorgesehen waren, schwer beschädigt worden. Die Reparatur wird mehrere Wochen dauern. Deshalb wird anstelle der ursprünglich geplanten Zeitnahme mit in die Startnummer integrierten Mini- Transpondern wieder das bereits in den beiden vergangenen Jahren erprobte Verfahren mit mobilen Transpondern zum Einsatz kommen (nicht Champion Chip). Diese  Transponder müssen am Fuß- oder Handgelenk befestigt und im Ziel wieder abgegeben werden.

Für den Stafettenlauf bietet abavent eine Sonderregelung an. Hier wird ein Chip direkt am Startnummernband befestigt, das mit Clip versehen schnell weitergegeben werden kann.

 

Meldestand


Zum Abschluss der Voranmeldung (15.10.) hatten sich 750 Einzelläufer und 43 Stafetten, also insgesamt schon über 1.000 Teilnehmer vorangemeldet. Davon nehmen 403 am Sparkassenlauf über 50km teil, was der Zahl des Vorjahrs (407) entspricht. Das ist angesichts deutschlandweit zurück gehender Teilnehmerzahlen bei Marathonläufen durchaus schon ein Erfolg. Für den 25km- Lauf mit 185 Teilnehmer (2011 = 205)  und den 10km- Lauf mit 114 Teilnehmern (2011 = 134) sind die Meldezahlen noch etwas verhalten. Allerdings ist auf diesen Strecken die Zahl der Nachmelder ebenso hoch oder höher wie die Zahl der Voranmeldungen, sodass dies nichts aussagen muss.

Förmlich explodiert ist dagegen die Anzahl der Stafetten von 25 im Vorjahr auf 43 heuer, was bei durchschnittlich 7 Teilnehmern pro Stafette 301 Teilnehmern entspricht. Auch der 1,7km Jugendlauf weist mit 46 Teilnehmern inzwischen eine steigende Tendenz auf (2011-35), nachdem das Organisationsteam noch Mitte September erst 3 Anmeldungen zählten und etwas Bedenken hatte, ob sich damit überhaupt ein Siegertreppchen füllen lässt.
 
Favoriten


Vielleicht die wichtigste Neuigkeit ist, dass Benoit Charles-Mangeon, der Überraschungssieger des Vorjahres, wieder antreten will, um seinen Sieg zu verteidigen. Charles- Mangeon hat inzwischen den mehrtägigen, hochkarätigen Transalpine Run erfolgreich überstanden (im Team Platz 19) und beim Trail de la Vallee des Lacs den dritten Platz errungen.

In den letzten Wochen haben mehrere starke Konkurrenten abgesagt. So werden Carsten Stegner und Christian Stork, die beiden Erstplatzierten im Europacup Ultramarathon, verletzungsbedingt leider nicht antreten können. Der Spitzenbergläufer Marco Sturm wiederum, mit dem sich Charles- Mangeon letztes Jahr ein packendes Duell lieferte, möchte nach einer anstrengenden Saison (zuletzt deutscher Meister mit der Mannschaft in Zell-Unterharmersbach) früher in die Regeneration einsteigen und hat deshalb ebenfalls abgesagt. Damit sind 3 im Leistungsniveau ebenbürtige Konkurrenten nicht am Start.

Allerdings sind immer noch 2 Athleten zu nennen, die sich sicherlich nicht kampflos beiseiteschieben lassen. So hat Kay Uwe Müller (TSV Crailsheim/ Runnerspoint Heilbronn),  Sieger des ebm Papst Marathons in Künzelsau gemeldet. Daneben ist Richard Schumacher (AST Süßen) am Start, Zweitplazierter Alb Marathon 2007 und 2010 und 4-facher Sieger des Einstein Marathon Ulm, dieses Jahr mit seiner schnellsten Zeit seit 6 Jahren (2:32,38h). Beim Alb Marathon hat er mit 3:20,09h eine 3 Minuten schnellere Zeit „stehen“, als Charles- Mangeon letztes Jahr. Allerdings hat er seit 2010 keinen Ultramarathon mehr absolviert.

Unter den angemeldeten Läufern sind Henrik Höfner (beim Wörtherseetrail vergleichsweise knapp hinter Charles Mangeon auf Platz 6), Bernhard Munz (TV Jahn Kempten; 3. Lahntal-lauf Marburg 2012) und die Lokalmatadoren Florian Böhme (Sparda Team Rechberghausen; 7. der deutschen Meisterschaft über 100km, Sieg 50km Ulm, 2010 Platz 6 beim Alb Marathon) sowie Kai Krause (DJK Schwäbisch Gmünd; 2007 Drittplazierter beim Alb Marathon, derzeit aber womöglich nicht in seiner damaligen Form) nur einige von zahlreichen Athleten, die an einem guten Tag Chancen auf einen Podestplatz haben.

Bei den Damen ist die Lage eher offen. Von der Vorjahressiegern und Streckenrekordhalterin Dorothea Frey liegt noch keine Meldung vor. Falls sie nicht startet, ist Karin Russ die vermeintlich schnellste Läuferin. Allerdings ist auch ein Start von Brigitte Schiebel wahrscheinlich, was ein Kopf- an- Kopf- Rennen um Europacup-  wie Alb Marathonsieg bedeuten würde. Schiebel müsste sicher stellen, dass Russ nicht schnellste Frau beim Alb Marathon ist, um selbst sicher den Europacup zu gewinnen. Das geht nur, wenn sie antritt. Schiebel und Russ sind sich in etwa ebenbürtig – beim Rennsteiglauf 2012 in Thüringen (72km) distanzierte Russ Schiebel um 7 Minuten, beim Lauf in Mnisek (Tschechien) hatte Gitti Schiebel die Nase um 4 Minuten vorn.

Silke Ahrendts- Konold, 2011 deutsche Vizemeisterin im Cross- und Landschaftslauf und 2012 Siegerin der Laufnacht von Herbrechtingen (100km), beim Alb Marathon 2010 und 2011 je auf Platz 7 könnte dieses Jahr Chancen auf einen Podestplatz haben.

Beim 25km- Lauf hat Bruno Schumi, der Sieger der beiden Vorjahre noch nicht gemeldet. Er entscheidet sich aber in der Regel kurzfristig. Als möglicher Konkurrent ist der Zweitplazierte der Lauterner Volksläufe, Dr. Marco Höpfner - in der Vergangenheit beim Rechberglauf schon auf allen Stufen des Podests zu finden- bereits gemeldet, ebenso Fabian Schnekenburger, Sieger verschiedener 10km- Läufe der Umgebung (zuletzt in Süßen). Er war auch Viertplazierter beim Halbmarathon des Gmünder Volkslaufs. Ebenfalls gemeldet ist der Vierte des Vorjahrs, Sven Jacobsen (wie Höpfner Sparda Team Rechberghausen). Gegen einen Bruno Schumi in guter Form dürften alle drei sich jedoch schwer tun. Lokalmatador Felix Scheuerle (DJK Schwäbisch Gmünd), der mit seinem Sieg beim Lauterner Volkslauf seine Qualitäten am Berg unterstrichen hat, wird doch nicht antreten.
Unter den angemeldeten Damen ist beim 25 km – Lauf Karin Kern aus Lorch, die Siegerin des Vorjahres die Favoritin.

Im 10km- Lauf könnte eine Auflage des Duells vom Gmünder Volkslauf stattfinden, bei dem Michael Enderle (TSG Söfflingen) den bisherigen Seriensieger Johannes Großkopf (Sparda Team Rechberghausen) knapp schlagen konnte. Großkopf ist gemeldet, Enderle hat einen Start als wahrscheinlich angekündigt.

Bei den Damen sind auf den ersten Blick keine Favoritinnen zu erkennen.

 

Sportsgeist und Kontrollen


Es ist der ausrichtenden DJK wichtig, dass der Alb Marathon ein sportlicher Wettkampf ist und damit mehr als nur ein „Event“. Deshalb wird auf sportlicher Fairness untereinander und der Einhaltung von DLV- Regeln bestanden. Es wird im Interesse der ehrlichen Teilnehmer wieder unangekündigte Zwischenzeitnahmen geben, um dies zu gewährleisten.

 

Allgemeines


Am Samstag, dem 27.10.2012 findet der 22. Sparkassen Alb Marathon Schwäbisch Gmünd statt. Der Hauptlauf führt auf 50km landschaftlich herausragend schöner Strecke über die drei Kaiserberge Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen. Der Sparkassen Alb Marathon wird von der DJK Schwäbisch Gmünd organisiert, von der Gmünder Tagespost präsentiert und ist die größte Ultramarathonveranstaltung Süddeutschlands. Mehr Informationen und Fotos gibt es unter www.albmarathon.de.

Der 50m Sparkassenlauf ist letzter und häufig entscheidender Wertungslauf des in diesem Jahr auf 7 Läufe erweiterten Europacup im Ultramarathon. www.europacup-ultramarathon.eu/

Die Strecken über 10, 25 und 50km sind Teil des Ostalb Laufcups. Wer auf den genannten Strecken, sowie mindestens 2 anderen Läufen des Ostalblaufcups erfolgreich im Ziel ankam, wird mit einem Preis belohnt und zur Abschlussparty des Ostalb- Laufcups eingeladen. Näheres unter

www.schwaebische-post.de/ostalb-laufcup

Wie in den Vorjahren wird der Filmautoren Club Gamundia e.V. Schwäbisch Gmünd  eine etwa 45-minütige DVD des Alb Marathons erstellen. Sie kann mit (17€) oder ohne persönlichen Zieleinlauf (12€) bestellt werden. 2011 waren dazu 10 Filmer im Einsatz. Der Film ist professionell gemacht und wird bei Werbeauftritten des Alb Marathons sehr gelobt. (Link zum Trailer http://www.youtube.com/watch?v=lrcD65vFKdc )

 

 

 

Informationen: Sparkassen Alb Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin