marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Europacup Ultramarathon – 24. Serie 2016

04.03.16
Quelle: Pressemitteilung/Erich Wenzel

Die Vertreter der Partnerläufe des Europacup Ultramarathon (ECU) trafen sich Ende Februar zu ihrem jährlichen Besprechungstermin. Ziel des Europacups ist die bessere Vernetzung der Läufer und Läufe in Europa durch die Durchführung einer gemeinsamen europäischen Wertung für Ultrasportler.

Nachdem der Rennsteigsupermarathon 2016 nicht mehr Wertungslauf im  ECU ist, wird 2016 auch die Teilstreckenwertung  56 km für „Aussteiger“ beim 100 km-Lauf in Biel als Wertungslauf im ECU gewertet.  Dadurch möchte man erreichen, dass möglichst viele Interessenten am ECU ihre Chancen verbessern, um 2016 in die Endwertung zu kommen, die ja mindestens 3 erfolgreich absolvierte Wertungsläufe verlangt. In 2015 gab es bei dieser Teilstreckenwertung 98 „Aussteiger“.

Es gibt 2016 im ECU in der 24. Serie also folgende Wertungsläufe:

20.03.: 52 km, HD 2.300 m,     Trail du Petit Ballon, Rouffach (F)           
15.04.: 50 km  Mnisek pod Brdy (CZ) 
10./11.06.: 100 km Bieler Lauftage, Biel/Bienne (CH) 
10./11.06.: 56 km Teilstreckenwertung  100 km Biel/Bienne       
03.09.: 75 km  Logarska Dolina, Celje (SLO)                
17.09.: 62 km, HD 1.800 m, Wörthersee Trail Maniak, Pörtschach (A)     
22.10.: 50 km, HD 1.100 m; Sparkassen Alb Marathon Schwäbisch Gmünd (D)

 

 
Start zum letzten Lauf der ECU-Serie in Schwäbisch Gmünd
© marathon4you.de

 

Diese 7 Wertungsläufe hatten im Jahr 2015 insgesamt rund 3.000 Finisher. Bei der Zwischenwertung 2 von 6 (nach Wörthersee-Trail) waren noch 186 Männer und 33 Frauen im Rennen.  Darunter auch die besten Läufer aus Österreich (Hannes Kranixfeld), Tschechien (Jiri Bezrouk) und Frankreich (Alain Schirrer).

In die Endwertung 3  von 7 Wertungsläufen schafften es 73 Männer und 17 Frauen (2014 waren es 74 Männer und 13 Frauen). Eine Grippewelle vor dem geplanten Start beim Alb Marathon hatte bei einigen ECU-LäuferInnen den dritten Wertungslauf verhindert.  Das zeigt, wie wichtig es ist, einen „Sicherheitslauf“ einzuplanen.

Bei der Siegerehrung der 3 besten Männer und Frauen der Endwertung 2015 konnte die Europaabgeordnete Dr. Inge Gräßle auch 2 Läufer auszeichnen, die alle 7 Wertungsläufe der Serie erfolgreich bestritten hatten. Dies waren Paul Schiele (Aalen) und Werner Stell (Heroldsberg).  Bei der Ehrung wurde hervorgehoben,  welche Bedeutung der Europacup Ultramarathon für die sportlich-menschliche Begegnung der Läuferinnen und Läufer aus Europa hat.  Die Teilnehmer des ECU und die Macher bei den Partnerläufen sind bekennende Europäer.

Bei der Besprechung der Partnerläufe wurde auch die neue Ranglistenberechnung erörtert und gut geheißen. Zur einfacheren Darstellung der Zwischenwertung und der Endwertung im ECU wird man sich künftig auf die Berechnung der Biel-Vergleichszeit (100 km) beschränken.

Näheres zum ECU ist  auf der Webseite www.europaup-ultramarathon.eu  zu ersehen. Dort finden sich auch die Links zu den jeweiligen Arbeitsbereichen des ECU und natürlich zu den Partnerläufen.

Für die 25. Serie des ECU im Jahre 2017 werden noch neue Ultramarathon-Partnerläufe aus den europäischen Ländern gesucht die noch nicht im ECU vertreten sind.  Derzeit gibt es Kontakte mit 2 Kandidaten. Die Entscheidung soll im Oktober 2016 nach Abschluss des Alb Marathon in Schwäbisch Gmünd fallen damit die neue Serie 2017 zum Jubiläum „25 Jahre Europacup Ultramarathon“  früh bekannt gemacht  werden kann.

 

Informationen: Sparkassen Alb Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin