marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Veranstalter zufrieden: Endlich einmal ohne Regen

03.10.04
Quelle:

Zum vierten Mal wurde am 3. Oktober ganz im Westen Österreichs der 3-Länder-Marathon am Bodensee ausgetragen, und erstmals hat es nicht wie aus Kübeln geschüttet.

 

Gestartet wird auf der Bodenseeinsel Lindau in Deutschland, dann führt die Strecke Richtung Bregenz, am Bodenseeufer entlang nach St. Margrethen in die Schweiz und über Hard zurück nach Bregenz ins Casinostadion.

 

Der Kenianer Richard Mutai blieb in Streckenrekordzeit von 2:16:42 Stunden als einziger unter der 2:20-Marke. Bei den Frauen sorgte Mary Ptikany in 2:45:32 Stunden ebenfalls für eine Bestmarke auf dem Bodenseekurs. Die Vorarlberger Berglauf-Spezialistin Petra Summer, heuer war sie starke Zehnte bei der Berglauf World Trophy, verbesserte auf dem dritten Platz ihre persönliche Bestmarke (2:57:05 vom VCM 1997 auf 2:53:56 Stunden.

 

Mit 3.845 Finishern in vier Bewerben (Marathon, Halbmarathon, Viertelmarathon, Walking) ist der 3-Länder-Marathon zu einer Großveranstaltung gereift, die vor allem in Deutschland Teilnehmer mobilisieren kann. Unter den 1.126 Läufern, die den Marathon beendet haben, finden sich nur 196 Österreicher. Zum Vergleich: In Berlin eine Woche davor, dem beliebtesten Auslandsmarathon Österreichs, waren 667 Teilnehmer aus der Alpenrepublik im Ziel.

 

Ergebnisse 3-Länder-Marathon am Bodensee

 

Männer

1. Richard Mutai (KEN) 2:16:43
2. Simon Lopuyet (KEN) 2:20:23
3. Ben Chelanga (KEN) 2:24:15

 

Frauen

1. Mary Ptikany (KEN) 2:45:32
2. Eva Trost (GER) 2:45:56
3. Petra Summer (AUT) 2:53:56

 

Informationen: Sparkasse 3-Länder-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin