marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Streckenrekorde in Reichweite

20.09.12
Quelle: Pressemitteilung

In rund drei Wochen geht die sechste Auflage des Sparkasse Marathons über die Bühne. Die Bemühungen waren diesmal auf einen Streckenrekord der Frauen ausgerichtet, das starke Starterfeld bei den Männern lässt aber ebenfalls Rekorderwartungen aufkommen. 

Der Sparkasse-Marathon hat im Vorjahr mit rund 10.000 Läufern in den verschiedenen Bewerben ein Niveau erreicht, das die Veranstalter wieder erreichen wollten. Nach dem Anmeldeschluss am Mittwoch, 24 Uhr, ist klar, dass bei der sechsten Auflage ähnlich viele Läufer wie 2011 an den Start gehen werden. Neben vielen bewährten Elementen wie Pasta-Party, Marathon-Messe und vielen Showbands entlang der Strecke beinhaltet der Marathon 2012 auch Neuheiten wie etwa die Spendenaktion an Ronald McDonald oder die Auslobung von Wellness-Wochenenden für die besten Firmenstaffeln und als besondere Attraktion für die „durchschnittlichste“ Staffel.


Kenianer dominieren auch 2012

 

Das Starterfeld 2012 wird – wie auch die Jahre zuvor – von Läufern aus Kenia dominiert. Von den Frauen aus dem afrikanischen „Laufland Nummer eins“ wird diesmal die Verbesserung des bestehenden Streckenrekordes von 2:37:59 Stunden erwartet. Aussichtsreichste Läuferinnen sind Lucy Wambui Murigi (28), Ednah Kimaiyo (25) und Bekure Suntayehu (25), die allesamt in der Lage sind, die bisherige Bestzeit zu unterbieten. Auch bei den Männern sind einige Kenianer am Start, die angekündigt haben, den Vorjahresrekord von Kipchumba (2:11:18) angreifen zu wollen. 

Die heimische Elite ist an vorderster Front mit den aktuell sehr erfolgreichen Läuferinnen Sabine Reiner (Dornbirn) und Sandra Urach (Andelsbuch) vertreten. Beide laufen am 7. Oktober den Halbmarathon. Ralph Staudach ist Vorarlbergs stärkster Läufer, der im Marathon an den Start gehen wird.

 
© marathon4you.de

 

Kindermarathon als erstes Highlight

 

Schon am Samstag steigt traditionell der erste Höhepunkt mit dem Kindermarathon, der im Vorjahr 3.000 Teilnehmer angelockt hat. „Der Kindermarathon ist ein ganz wichtiger Teil des Marathons, er dient dazu, die Kleinen und Kleinsten zum Laufen zu animieren“, verleiht OK-Chef Peter Mennel diesem Event einen hohen Stellenwert.

 
© marathon4you.de


Unterstützung für Ronald McDonald

 

Der Verein Ronald McDonald unterstützt in ganz Österreich Familien von schwer kranken Kindern, die längere Zeit im Krankenhaus bleiben müssen. Dadurch wird Familien der Aufenthalt in der Nähe von Krankenhäusern ermöglicht. Der Sparkasse Marathon wird pro Kind, das beim Kindermarathon am Samstag an den Start gehen wird, 50 Cent an den Verein Ronald McDonald spenden. Die Veranstalter rechnen mit einer Spendensumme  von rund 1.500 Euro.

 

Informationen: Sparkasse 3-Länder-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin