marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Pfalztrail erlebt den Tag der Rekorde

17.09.17
Quelle: Pressemitteilung

Die sechste Auflage des Saxoprint Pfalztrail im Leinigerland wird lange in Erinnerung bleiben. Neuer Teilnehmerrekord und neue Bestzeiten, dazu hervorragend präparierte Strecken sowie allen voran rundum zufriedene Teilnehmer – was will man mehr. „Und das unerwartet gute Wetter mit strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel hat dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt“, sagt Günter Frietsch von der Laufszene Events GmbH, die den Pfalztrail zusammen mit rund 150 Helfern am Samstag in Carlsberg-Hertlingshausen mehr denn je zu einem echten Erlebnis gemacht hat.

Exakt 1.333 Trailrunner haben sich diesmal für eine Teilnahme entschieden – und damit die Rekordmarke des Vorjahres noch einmal deutlich übertroffen. „Der Pfalztrail – das ist ein richtig großes Dorffest, bei dem alle auf ihre Kosten kommen“, betont Günter Frietsch, und er bedankt sich ausdrücklich für die Unterstützung der vielen ehrenamtlichen Helfer: „Die Resonanz wächst und wächst, selbst im internationalen Laufkalender haben wir jetzt unseren Platz. Diesmal war eine große Gruppe aus Belgien am Start, außerdem Niederländer, Dänen, Franzosen und auch ein Engländer. Dieser sehr gute Ruf, den sich der Pfalztrail in der Szene gemacht hat, wäre ohne die Unterstützung der Menschen hier vor Ort gar nicht möglich. Vielen Dank dafür.“

 

 
© Norbert Wilhelmi

 

Inzwischen ist das nämlich so: Wenn die Trailrunner Mitte September kommen, ist das ganze Dorf auf den Beinen. „Nicht zuletzt ist der Pfalztrail auch ein großer Integrationsfaktor. Bei der Veranstaltung arbeiten Jung und Alt zusammen. Sogar Menschen, die mit dem Laufsport überhaupt nichts am Hut haben“, erklärt Peter Dück. Er ist verantwortlich für das ausgeklügelte und durch seine Vielfalt beeindruckende Streckennetz. „Vor allem die Abwechslung zeichnet den Pfalztrail aus. Man läuft durch dunkle Täler, lichte Wälder oder enge Schluchten. Die Läufer erreichen Aussichtspunkte, erleben Felslandschaften oder queren Burgruinen. Sie sind zwischen Kiefern und Buchen unterwegs, in Mischwäldern oder den Weinbergen“, sagt Peter Dück, der mit seinem Hund im Dreieck zwischen Carlsberg, Battenberg und Bad Dürkheim die schönsten Laufstrecken vor Jahren ausgekundschaftet und danach immer wieder optimiert hat.

Am Schnellsten bewältigt hat den engelhorn sports Salomon UltraRun, also die Königsdisziplin des Saxoprint Pfalzstrails, erneut Max Kirschbaum. Der asics Frontrunner und Sieger von 2014 benötigte für die 85,6 Kilometer samt 2.440 Höhenmetern diesmal starke 7:18:02 Stunden. Damit verbessert Kirschbaum seinen eigenen Streckenrekord um satte 13 Minuten und verweist den Freiburger Nils Riegel (7:48) sowie Matthias Nagel aus Hürth (8:21) auf die Plätze zwei und drei. Eine um 14 Minuten verbesserte Bestzeit gibt es bei den Frauen: Birthe Hilmes von der LG Meulenwald Föhren gewinnt in 9:20:18 Stunden vor Stefanie Krieg (10:31) und Kerstin Müller (11:04).

 

 
© Norbert Wilhelmi

 

Die Sieger beim 32,7 Kilometer langen Halftrail mit seinen 770 Höhenmetern heißen indes Frederic Gabry aus München, der 2:15:44 Stunden benötigt, sowie Silvia Felt. Die Ex-Triathletin, die inzwischen für die Firma Salomon laufend unterwegs ist, stellt in 2:38:16 Stunden erst einen neuen Streckenrekord auf und dann im Ziel dem Pfalztrail ein erstklassigen Zeugnis aus. „Eine Hammerveranstaltung für die Region, einfach nur toll. Das ist der schönste Trail, den ich bislang gelaufen bin“, sagt Felt, die immerhin auch schon zwei Etappen beim Transalpine-Run absolviert hat.

 

 

 

Informationen: Saxoprint Pfalz Trail
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Was ist Deine neue Herausforderung?

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin