marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Strahlende Seriensieger

20.10.13
Quelle: Pressemitteilung

Bei perfekten Wetterbedingungen wiederholten Hosea Tuei und Chelangat Sang aus Kenia ihre Vorjahressiege beim Klassiker über 27 Kilometer beim 42. Internationalen Wolfgangseelauf. Lokalmatador Andreas Pfandlbauer verteidigte ebenfalls beim 3. Salzkammergut Marathon seinen Titel. Mit 3.600 Anmeldungen konnte der Veranstalter über einen neuen Melderekord jubeln.

Seit 41 Jahren zählt der Internationale Wolfgangseelauf zu den Höhepunkten im österreichischen Laufherbst. Bei seiner 42. Auflage zeigte sich diese Traditionsveranstaltung im Salzkammergut wieder von seiner schönsten Seite und zauberte den Läufern aus 38 Nationen ein fröhliches Siegerlächeln auf die Lippen.

Zum sechsten Mal kürte sich der Kenianer Hosea Tuei zum Sieger des Klassikers über 27 Kilometer. Bis Kilometer 25 lief er Kopf an Kopf mit seinen Landsmännern Hirum-Mwangi Wandangi und Elisha Kiprotich Sawe, ehe er sich mit einem starken Finish von seinen Verfolgern absetzte und sich mit 12 Sekunden Vorsprung in 1:28:42 den Sieg holte. „Ich fühlte mich heute das ganze Rennen hindurch sehr stark. Schon nach fünf Kilometern wusste ich, dass ich mit einem Zielsprint das Rennen für mich entscheiden kann,“ meinte Tuei überglücklich im Ziel. Seinen im letzten Jahr aufgestellten Streckenrekord verfehlte er aber um über zwei Minuten. Doch Tuei zeigt sich kämpferisch: „Nächstes Jahr komme ich wieder, um einen neuen Rekord aufzustellen.“ In 1:28:54 folgte  Elisha Kiprotich Sawe als Zweiter. Hirum-Mwangi Wandangi komplettierte in 1:29:22 das Siegerpodest. Als schnellster Österreicher erreichte der Salzburger Robert Gruber in 1:35:38 das Ziel in St. Wolfgang.

Im Damenrennen stellte die Vorjahressiegerin Chelangat Sang vom Start weg klar, dass auch 2013 der Tagessieg nur über sie gehen wird. Einsam lief sie ein starkes Rennen rund um den Wolfgangsee und gewann in einer Zeit von 1:47:21 mit fast zwei Minuten Vorsprung auf Gladys-Jepkurui Biwott, Kenia, (1:49:05) und Hellen Kimutai, Kenia, (1:52:45) das Rennen. Die Freistädterin Monika Winkler belegte als beste Österreicherin mit 2:02:28 den sechsten Gesamtrang in der Damenwertung.

 

Lokalmatador gewinnt erneut den Salzkammergut Marathon

 

Der Bad Ischler Andreas Pfandlbauer wiederholte seinen Sieg vom Vorjahr beim Salzkammergut Marathon. Auch wenn er auf den letzten Kilometern mit starken Krämpfen zu kämpfen hatte, brachte er den Vorsprung auf seinen Verfolger Robert Stoiber aus Rohrbach sicher nach St. Wolfgang. „Die vielen bekannten Gesichter an der Strecke motivierten mich und trieben mich ins Ziel,“ so der gezeichnete Marathonsieger.

Ein neuer Name ziert die Marathonsiegerinnenliste. Michaela Habring aus Vöcklabruck gewann die Damenwertung in 3:33:44 und stellte damit einen neuen Streckenrekord auf.

 

Wieder Melde- und Teilnehmerrekord

 

Mit insgesamt 3.600 Gesamt-Meldungen (27K, Marathon, 10K, 5,2K und Kinderläufe) konnte 2013 ein neuer Melde- und Teilnehmerrekord erzielt werden. „Vor allem die Distanzen über 5,2 und 10 Kilometer erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und verzeichneten in diesem Jahr einen Zuwachs von bis zu 20%,“ freut sich Organisator Franz Sperrer.

Bei traumhaftem Herbstwetter präsentierte sich die Ferienregion Wolfgangsee wieder von seiner schönsten Seite. Zahlreiche Zuschauer an der Strecke  rund um den Wolfgangsee sorgten zudem für ausgezeichnete Stimmung entlang der Strecke. Gemeinsam mit einer reibungslosen Organisation lieferten sie unvergessliche Eindrücke für die teilnehmenden Läufer aus 38 Nationen. „Wir freuen uns sehr, dass immer mehr Athleten aus dem Ausland unser Angebot annehmen und wir mit diesem Rennen ein weiteres touristisches Highlight für die Region anbieten können,“ so Sperrer.

Der 43. Internationale Wolfgangseelauf findet 19. Oktober 2014 statt.
 

 

Ergebnisse

 

27KM
Herren:
1. Hosea Tuei (KEN)  1:28:42
2. Elisha-Kiprotich (KEN)  1:28:54
3. Hirum-Mwangi Wandangi (KEN)  1:29:22
5. und bester Österreicher Robert Gruber (AUT) 1:35:38

Damen:
1. Chelangat Sang (KEN) 1:47:21
2. Jepkurui Biwott (KEN) 1:49:05
3. Hellen Kimutai (AUT) 1:52:45
6. und beste Österreicherin Monika Winkler (AUT) 2:02:28

Marathon
Herren
1. Andreas Pfandlbauer (Team Hervis Bad Ischl) 2:50:10
2. Robert Stoiber (AUT, Union Rohrbach/Berg) 2:58:48
3. Thomas Heißl (AUT) 3:02:13

Damen
1. Michaela Habring (AUT) 3:33:44
2. Lisa Magler (AUT) 3:39:08
3. Christine Schuller (AUT) 3:41:12

 

 

Informationen: Salzkammergut Marathon
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin