marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Lokalmatador fightet um Marathon-Sieg

08.10.12
Quelle: Pressemitteilung

220,50104 km ist er beim 24-Stunden-Lauffestival von 7.–8. Juli 2012 im steirischen Irdning gelaufen. Damit holte er sich seinen ersten österreichischen Meistertitel. Die Rede ist vom 34-jährigen Bad Ischler Andreas Pfandlbauer.

Am 21. Oktober gilt der Lokalmatador als einer der aussichtsreichsten Starter beim 2. Salzkammergut Marathon 2012. Dessen Distanz von 42,195 km misst zwar nur „läppische“ 19 % der zurückgelegten Kilometer beim Irdninger Ultralauf – leicht wird es für Pfandlbauer trotzdem nicht: Nach einer langen und kräftezehrenden Saison sind die „Körner“ des Ultralauf-Spezialisten schon ziemlich aufgebraucht. Im Vorjahr bewies Pfandlbauer auf dem fordernden – aber landschaftlich einzigartigen Kurs des Salzkammergut Marathons (417 Höhenmeter bergauf, 335 m bergab), nachdem er lange in Führung gelegen war, mit dem 2. Gesamtrang in 2:50:33 Stunden seine Stärke (nur 1:12 Minuten hinter dem Sieger Niklas Kröhn).

Neben Pfandlbauer wird am 21. Oktober ein weiteres bekanntes Gesicht am Start des 2. Salzkammergut Marathons stehen: Robert Herzog, Direktor des Tourismusverbandes Bad Ischl schlug sich schon im Vorjahr mit 4:26:09 Stunden wacker. Nach einem gelungenen „Warm-up“ beim „Heim-Grand-Prix“ – dem Bad Ischler Kaiserlauf-Halbmarathon am 30. September (1:49:17) spricht alles für ein weiteres erfolgreiches Finish beim 2. Salzkammergut Marathon.

Bei den Damen hat sich die Vorjahressiegerin Alexandra Heiml (AUT) bereits wieder für den Salzkammergut Marathon angemeldet. Ihre letztjährigen 3:41:49 Stunden sind somit die Richtmarke für die zweite Auflage des Salzkammergut Marathons – der wieder im Zuge des Int. Laufes „Rund um den Wolfgangsee“ ausgetragen wird. Auf die beiden Marathon-Sieger wartet jeweils eine edle Glastrophäe. Alle Finisher erhalten die exklusive gelb-schwarze Marathon-Medaille, die heuer auf der Rückseite auf ein besonderes Jubiläum hinweist („750 Jahre erste urkundliche Erwähnung von Bad Ischl 1262–2012“).

 

Eckdaten – 2. Salzkammergut Marathon


Nach dem großen Debüt-Erfolg 2011 steht mit dem Salzkammergut Marathon neuerlich eine einzigartige Herausforderung über die klassische 42,195-km-Distanz am Programm des Wolfgangseelaufes. Auf die Teilnehmer wartet dabei ein besonderes Marathon- und Naturerlebnis. Der Marathon-Start erfolgt wieder im Zentrum der Kaiserstadt Bad Ischl (Trinkhalle). Die Strecke führt über Pfandl, Wirling (Labestelle) zum Gasthof Bürglstein und mündet dort nach 12,1 km in den Originalkurs des 27-km-Klassikers. Weiter geht es nach St. Wolfgang (Durchlauf und Labestelle). Zwischen km 18 und 21 wartet als spezielle Herausforderung der Falkenstein (220 Höhenmeter hinauf und auch wieder hinunter). Landschaftlich traumhafte Passagen bieten alles, was das Läuferherz begehrt. Über St. Gilgen, Gschwendt und Strobl führt der Marathon ins Ziel nach St. Wolfgang. Die Teilnehmer waren sich 2011 einig: „Ein knackiger Landschafts-Marathon der Extraklasse“ – wie geschaffen für ambitionierte Volksläufer!

 

Marathon en masse


Neben dem ehemaligen „Weltrekordler“ Horst Preisler, der bis dato schon 1.790 Marathons in den Beinen hat wird mit Michael Dorfstätter, dem „Laufenden Botschafter des Öst. Jugendrotkreuzes“ ein weiterer „Marathon-Sammler“ am Start des 2. Salzkammergut Marathon stehen. Am 7. Oktober noch in Budapest im Einsatz, wird der 49-jährige Dorfstätter am 21. Oktober seinen 156. Marathon zwischen Bad Ischl und St. Wolfgang absolvieren.

 

Besonderer Stellenwert des Laufes


Welchen besondere Wertschätzung der Int. Lauf „Rund um den Wolfgangsee“ genießt, unterstreicht auch die Tatsache, dass der schon länger geplante Beginn der Abbrucharbeiten an der Achenbrücke in Strobl dank des besonderen Engagements von Bgm. Josef Weikinger und der Gemeindeverwaltung extra in die Woche nach dem Wolfgangseelauf verlegt wurde. Rund 3.000 Läufer können die Stelle somit am 21. Oktober ungehindert passieren.

 

Ein echter „Renner“ …


… ist und bleibt der 27-km-Klassiker: Von den derzeit 1.800 Anmeldungen entfallen exakt 1.000 auf die 27 km lange Seerunde, die vor genau 40 Jahren – am 26. Oktober 1972 zum ersten Mal gelaufen wurde.

 

Vergünstigte Anmeldung nur mehr kurze Zeit möglich


Die vergünstigte Anmeldung ist via www.wolfgangseelauf nur noch bis 18. Oktober möglich.

Achtung: Letzte Nachmeldung für den Salzkammergut Marathon: Samstag, 20. Oktober 2012 in St. Wolfgang

Keine Marathon-Nachmeldung am 21. Oktober!

 

Informationen: Salzkammergut Marathon
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin