marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Die „richtige Wahl“

23.07.17
Quelle: Pressemitteilung

Am 26. Oktober 1972 war der Wolfgangseelauf ein „Exot“ – 11 von 13 Startern erreichten bei der ersten Auflage das Ziel. 45 Jahre später ist der „Int. Wolfgangseelauf – Salzkammergut Marathon“ mit inzwischen 5.600 Meldungen ein Klassiker der europäischen Laufszene. Schon jetzt haben sich bei den Veranstaltern der Laufgemeinschaft St. Wolfgang für die vier Hauptbewerbe (5,2 km / 10 km / 27 km / 42,195 km) und den samstägigen Junior-Marathon 2.100 Läufer aus 27 Nationen angemeldet. Erfreulich ist, dass vor allem der 27-km-Klassiker noch mehr Interesse als 2016 hervorruft (da gab´s 2.247 Anmeldungen).

 

Wahltag ist Lauftag


Am Wolfgangsee wird traditionell am dritten Oktobersonntag gelaufen – heuer ist das mit dem 15. Oktober der frühestmögliche Termin. Am selben Tag findet allerdings auch die Nationalratswahl statt. Alle vier beteiligten Bürgermeister bzw. Kommunen (St. Wolfgang, Bad Ischl, St. Gilgen, Strobl) zeigten sich äußerst kooperativ – damit können alle Läufe in gewohnter Weise statt finden. In St. Wolfgang wurde z. B. das Wahllokal von der Gemeinde (direkt bei Start und Ziel des 27-km-Klassikers) in das Tourismusbüro am Ortseingang verlegt. Eine Stimmabgabe ist dort selbstverständlich für Laufgäste wie Einheimische möglich.

 

„Königsdisziplin“ Marathon


In Ergänzung zum „27-km-Klassiker“ steht mit dem Salzkammergut Marathon seit 2011 eine besondere Herausforderung für all jene parat, die mit dem 27er „unterfordert“ sind, bzw. das besondere Ambiente der Wolfgangseeregion möglichst lange genießen möchten. Die Zahl der Landschafts- und Genussläufer wird immer größer – wovon die große Schleife zwischen Bad Ischl und St. Wolfgang natürlich besonders profitiert.

 

 
© marathon4you.de

 

Meldelimits wie zuletzt


Um auch 2017 allen Teilnehmern bestmögliche Laufbedingungen zu bieten und die Qualität der Veranstaltung zu sichern, bitten die Organisatoren der Laufgemeinschaft St. Wolfgang um Verständnis, dass die Meldelimits 2017 gleich belassen wurden. Das OK-Team hat Kontingente erstellt, die sicher stellen, dass alle Teilnehmer das besondere Wolfgangseelauf-Flair genießen können.

Anm.: Vor allem der 5,2-km-Panoramalauf und der 10-km-Uferlauf werden wahrscheinlich noch vor dem Internet-Meldeschluss (12. Oktober 2017) ausgebucht sein. Bei beiden Bewerben empfehlen die Organisatoren eine frühzeitige Anmeldung. Tipp: Die Spartarife II, die deutlich unter den Nachmeldetarifen liegen, gelten bis 31. August.

Die Veranstalter: „Wir werden auch am 16. Oktober 2016 alles daran setzen, sämtlichen Aktiven, ganz egal ob Hobby-, Volks- oder Leistungsläufer, ein tief gehendes Sport- und Naturerlebnis zu bescheren. Unser langjähriger Slogan „Mythos & Leidenschaft“ beschreibt ja in wenigen Worten eine der emotionalsten Laufveranstaltungen Österreichs.“

Meldelimits 2017    

Junior-Marathon       500
5,2 km                        800
10 km                      2.000
27 km                      2.500
42,195 km                 400
 

Fit- und Genuss-Package


• Wer einen entspannten Fitness-Urlaub im Zuge des Wolfgangseelaufes verbringen möchte, kann bis 31. August das Fit- und Genuss-Package buchen (2 x N/F ab € 145,– p. P. im DZ). Dieses bietet eine ideale Kombination von Sport, Erholung und bodenständiger Küche. Details siehe www.wolfgangseelauf.at/tourismus/lauf-packages

 

Zehn neue Services


1. Erstmals gibt es für alle 27-km-Teilnehmer eine Kleiderbeutel-Aufbewahrung in St. Wolfgang. Die Abgabe ist von 9.30–10.15 Uhr im 1. Stock der Volksschule St. Wolfgang möglich. Abzuholen sind die 27-km-Kleiderbeutel von 12.00–15.00 Uhr.

2. Neu ist für 27-km-Läuferinnen auch die Umkleidemöglichkeit II im Lichtsaal der Gemeinde St. Wolfgang. Die Männer-Umkleide II ist wieder im Rathaus-Festsaal. Für diese beiden Umkleideräume ist jeweils der Gemeinde-Hintereingang (von der Florianigasse aus) zu benützen. Umkleide I und Dusche (für Damen und Herren) sind nach wie vor in der Volksschule St. Wolfgang situiert.

3. Die Gesundheit ist das oberste Gut. Im Medical Center kann (vor allem bei kurzfristig auftretenden Krankheiten) eine letzte medizinische Untersuchung erfolgen. Adresse: Markt 106, 5360 St. Wolfgang (Praxis Dr. Leifer-Lepic/Dr. Krupitz). Öffnungszeiten:

Freitag, 13. 10. 2017: 16–19 Uhr (Dr. Elisabeth Leifer-Lepic/Dr. Ulrike Krupitz)
Samstag, 14. 10. 2017: 13–19 Uhr (Dr. Ronald Ecker)
Sonntag, 15. 10. 2017: 7–10 Uhr (Dr. Ronald Ecker)

Ein besonderes Service im oberösterreichischen Zentralraum: Auf Wunsch führt Dr. Ecker schon im Vorfeld in seiner Marchtrenker Ordination eine Untersuchung durch: www.roneck-sportmed.at, roneck@medway.at

4. 2017 wurde zudem für die Massagen mehr Platz geschaffen – das Massage-Team rund um Roswitha Houdek ist nun im „Wolfgangsaal“ des Pacher-Hauses (1. Stock) im Einsatz. Zugänge via Hinterausgang Expo-Zelt und Erdgeschoss Pacher-Haus.

5. Aufgrund der immens hohen 10-km-Starterzahlen (zuletzt 1.975 Meldungen) werden heuer erstmals vier 10-km-Startblöcke angeboten. Damit haben alle Teilnehmer bestmögliche Voraussetzungen. Alle Läufer sollen sich mit ihren Zielzeiten leistungsgemäß einreihen: Start 1 um 10.30 Uhr: 30–50 Min. / Start 2 um 10.34 Uhr: 50–60 Min. / Start 3 um 10.38 Uhr: 60–65 Min. / Start 4 um 10.42 Uhr: 65–100 Min. Die Blockeinteilung wurde anhand der aktuellen Ergebnisse erstellt.

6. Beim 5,2-km-Panoramalauf gibt es nun (so wie über 10 und 27 km) erstmals „5er-Sprünge“ in der Klassenwertung. Die Chance auf den Gewinn einer edlen Glastrophäe ist damit deutlich höher. Die Siegerehrungen beginnen ab 14.00 Uhr im Pacher-Haus.

7. In Zusammenarbeit mit der sehr läuferfreundlich agierenden WolfgangseeSchifffahrt wurden die Schifftransferzeiten für 5,2- und 10-km-Läufer zeitlich noch einmal optimiert und ausgeweitet. Tipp = Idealvariante: Auto-Anreise direkt in die Startorte Gschwendt (10 km) und Strobl (5,2 km) und Rückreise mit dem Schiff. Dasselbe gilt für die Marathonläufer, die ihren Start in Bad Ischl haben und nach dem Lauf mit dem Bus von St. Wolfgang retour fahren. Schiffs- und Bustickets sind für die Teilnehmer im jeweiligen Startpaket enthalten und kostenfrei.

8. Persönliche Medaillengravur – eine besondere Erinnerung. Durch die erstmals mögliche, personalisierte Gravur auf der Rückseite der Finisher-Medaille (Vor- und Zuname, Nettozeit) haben alle ein Einzelstück – das es weltweit nur einmal gibt – mit einem besonderen Erinnerungswert. Unter dem Motto „Ein Lauf geht zu Ende, meine Zeit bleibt“, wird damit jede Finishermedaille zum persönlichen Unikat. Anm.: Dieses spezielle Angebot gilt nur für die vier Hauptlaufmedaillen am Sonntag. Preis der Gravur: € 8,– (am besten, gleich bei der Internet-Anmeldung mitbestellen).

9. Leichter laufen mit der Wim Luijpers-Methode: Kilometer, Kilometer, Kilometer – darauf beschränkt sich oft das Training von Langstreckenläufern. Dass es mit der richtigen Lauftechnik wesentlich leichter, effizienter und erfolgreicher von der Hand ginge, will man oft nicht wahrhaben. Genau hier setzt das Wolfgangsee-Läufer-Service an: Basierend auf der Gentle-Moving-Methode des Feldenkrais-Pädagogen Wim Luijpers wird Lauftrainer Markus Stadlmann allen Interessierten praktische Impulse und Einblicke geben. Denn falsche und somit ineffiziente Lauftechniken können die Laufökonomie negativ beeinflussen und zu Verletzungen führen, zumindest aber den Laufspaß deutlich bremsen. Dieses besondere Service kann verborgen schlummernde Laufgeister wecken.

10. Gewinn ein Training mit Sportstars! Beim 9. Wolfgangsee Junior-Marathon (200–1.200 m), der am Samstag, dem 14. Oktober 2017 an der malerischen Strobler Seepromenade durchgeführt wird, gibt es erstmals drei besondere Preise: Für die drei größten Schulen, Vereine bzw. Gruppen gibt es ein Training mit folgenden Sportstars zu gewinnen: Skicross-Weltmeisterin Andrea Limbacher, Olympiateilnehmer Günther Weidlinger und Ski-Weltcupläuferin Stephanie Resch. Wir rufen deshalb vor allem Schulen und Vereine auf, sich zahlreich am Junior-Marathon (Jg. 2004 und jünger) zu beteiligen. Wann hat man schon die Chance, mit einem Weltklassesportler zu trainieren?

 

Weisses Rössl für die Gesamtsieger


Auf die beiden Gesamtsieger des 46. Int. Wolfgangseelaufes wartet am 15. Oktober eine ganz besondere Trophäe. Sie erhalten als spezielle Anerkennung Ihrer Leistung das „Weisse Rössl“ aus Porzellan. Auch Rössl-Wirtin Gudrun Peter unterstützt diese Idee. Damit wird einmal mehr der besondere Stellenwert des 27-km-Klassikers „Rund um den Wolfgangsee“, mit Start und Ziel in St. Wolfgang, unterstrichen.

 

Jung und Alt am Start


2016 waren mit Lara Stirmayr, Nick Kendler, Max Strasser, Matthias Beinsteiner und Xaver Ruttnig gleich fünf Zweijährige am Start. Ihnen gegenüber stand der 84-jährige Norbert Schild (27-km-Klassiker). Diese 82 Jahre Altersunterschied zeugen von der imposanten Bandbreite beim Wolfgangseelauf. Genau so wird es auch 2017 sein – denn am Wolfgangsee sind alle herzlich willkommen und laufen gern mit!

 

Flotter Dreier


• Der 9. Wolfgangsee Team-Marathon ist der ideale 3er-Teambewerb für Familien, Freunde, Firmen, Institutionen und Vereine: Durch die Addition der drei Streckenlängen (5,2 + 10 + 27 = 42,2 km) steht dieser spannende Bewerb – auch als „flotter Dreier“ bezeichnet – am Wolfgangseelauf-Programm. Im Dreierteam den Marathon, die Königsdisziplin des Langstreckenlaufs bewältigen, das schafft eine ganz besondere Erfahrung, selbst für Wolfgangsee-Stammläufer.

 

Begehrte Medaillen und Shirts


• Die edlen Finisher-Medaillen kamen in den letzten Jahren bei den Wolfgangsee-Läufern sehr gut an. 2017 wurden einerseits farbliche Adaptionen vorgenommen, andererseits sind wieder die Wellen des Wolfgangsees symbolisch dargestellt. Alle die das Ziel erreichen, erhalten eine farblich von Distanz zu Distanz unterschiedlich gestaltete Medaille.

• Das Wolfgangseelauf-Funktionsshirt gibt es mit einem neu designten Sujet in der Trendfarbe coolgrey. Das Markenshirt kann nur via Internet-Anmeldung um € 18,– geordert werden.

 

„Drei auf einen Streich“


Mit Mondsee, Bad Ischl und St. Wolfgang bilden drei Laufklassiker des Salzkammerguts 2017 den 5. Salzkammergut-Top-3-Laufcup. Im Mittelpunkt stehen Hobbyläufer wie du und ich, deshalb gibt es auch keine Preise für die Elite. Alle, die drei Mal ins Ziel kommen, erhalten die edle Salzkammergut Top-3-Glasmedaille inkl. Etui zugesandt. Los ging es schon am 5. Juni mit dem 36. Int. Mondsee Haus Halbmarathon (21,1 km). Am 24. September folgt der 16. Raiffeisen Halbmarathon Kaiserlauf in Bad Ischl (21,1 km). Das Cup-Finale steigt am 15. Oktober mit dem 27-km-Klassiker am Wolfgangsee (wahlweise 27 oder 42,195 km). Eine eigene Cup-Anmeldung ist nicht nötig – die Läufer haben damit keine weiteren Kosten. Das Motto der Veranstalter: „Mitlaufen, genießen und die Fitness fördern.“
 

Auf den Spuren des Hl. Wolfgang


Altötting und St. Wolfgang – diese beiden Wallfahrtsorte ziehen jährlich tausende Wallfahrer magisch an. Das ist aber nur eine Gemeinsamkeit der bayerischen und oberösterreichischen Gemeinde: Beide Orte sind durch den „Wolfgangweg“ verbunden, der von Regensburg über Altötting nach St. Wolfgang führt. Unter dem Motto „Zwei Wallfahrtsorte – zwei Läufe“ haben deshalb der 26. OMV Halbmarathon in Altötting am 17. September 2017 und der 46. Int. Wolfgangseelauf – Salzkammergut Marathon am 15. Oktober 2017 im Sinne vieler Hobbyläufer wieder eine Kooperation geschlossen, bei der es für Doppelstarter tolle Preise (u. a. ein Wochenende für zwei Personen am Wolfgangsee) zu gewinnen gibt.

 

Urlaub bei Freunden


• ankommen. auftanken. aufleben am Wolfgangsee – Urlaub im Salzkammergut! Die kommenden Wochen und Monate eignen sich dafür perfekt. Und nebenbei kann man die schönsten Laufstrecken der Region erkunden. Infos und Details, auch zu vielen interessanten Veranstaltungen: www.wolfgangsee.at

Übrigens: Mit der WolfgangseeSchifffahrt (448.312 Besucher) und der SchafbergBahn (294.016 Besucher) kamen 2016 gleich zwei der Top-4-Besucherziele Oberösterreichs vom Wolfgangsee! Auf den Rängen 1 und 3 lagen die Pöstlingbergbahn in Linz (777.555 Besucher) und der Nationalpark Kalkalpen (375.000 Besucher).

 

Mediterranes Flair


• Die dritte „Sommer Nacht“ von St. Wolfgang findet bereits am Montag, dem 24. Juli statt. Weitere folgen am 7. und 21. August (immer an einem Montag). Stimmungsvolle Abende im Herzen St. Wolfgangs mit verschiedenen Musikgruppen und bester Kulinarik sorgen für eine belebende, mediterrane Urlaubsstimmung.

 

Schenk Fitness


Wer auf der Suche nach einem passenden sportiven Geschenk ist, wird beim Wolfgangseelauf fündig. Das Rennbüro sendet auf Wunsch für jeden Bewerb den passenden Startgutschein zu. Mit dem darauf platzierten Anmelde-Code ist die Teilnahme denkbar einfach. Infos: +43 (0)6138 / 80 03

 

Download-Services 2017


Neben dem in zehn Sprachen erhältlichen A5-Flyer ist die aktuelle, 16-seitige Ausschreibung in den Tourismusbüros St. Wolfgang, St. Gilgen, Strobl und Bad Ischl erhältlich. Natürlich wird sie auch bei vielen Läufen im In- und Ausland direkt an interessierte Läuferinnen und Läufer verteilt. In digitaler Form gibt es die 2017er-Ausschreibung mit allen Infos (neben vielen anderen wichtigen Downloads) via http://www.wolfgangseelauf.at/das-wichtigste-the-most-important-things-2017.htm


Eckdaten


46. Int. Wolfgangseelauf – Salzkammergut Marathon

Termin: 15. Oktober 2017

Distanzen: 5, 2 km / 10 km / 27 km / 42,195 km / 0,2–1,2 km (Jg. 2004 und jünger am Samstag, dem 14. 10. 2017)

Kontakt: OK Int. Lauf / Kurdirektion, Au 140, A-5360 St. Wolfgang
Tel.: +43 (0) 6138 / 80 03

Veranstalter: Laufgemeinschaft St. Wolfgang

Infos und Anmeldung: www.wolfgangseelauf.at

 

Informationen: Salzkammergut Marathon
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin