marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Nur Gewinner in Salzburg

24.04.05
Quelle: Klaus Duwe

 
© Veranstalter

Der große Gewinner ist die afrikanische Hilfsorganisation AMREF (African Medical and Research Foundation), die den Reinerlös aus der Veranstaltung erhält. Die Organisatoren stellten AMREF je Teilnehmer fünf Euro zur Verfügung, dazu kamen großzügige Spenden von Firmen und Privatpersonen.

 

1387 LäuferInnen und Läufer waren beim Salzburg AMREF Marathon durch die herrliche Kulisse Salzburgs unterwegs. „Mit der Beteiligung sind wir sehr zufrieden. Sowohl LäuferInnen als auch ZuschauerInnen waren begeistert. Besonders freut mich, dass das Thema AMREF so viele positive Emotionen geschaffen hat. Wir können stolz darauf sein, den größten österreichischen Charitylauf organisiert zu haben", so der Organisationsleiter Johannes Langer.

 

Schnellster über die Marathondistanz war der 27-jährige Kenianer Josephat Kiprono-Rotich mit 2:21:46 Stunden. Erst nach über 23 Minuten lief der Zweitplatzierte 38-jährige Wolfgang Millinger auf dem Residenzplatz ins Ziel.

 

Auch bei den Damen war das Ergebnis eindeutig: Lucia Mwihaki Kimani benötigte 2:48:20 Stunden für die 42,195 Kilometer. Die 24-jährige Kenianerin distanzierte damit die Konkurrenz ebenfalls deutlich. Mit dem 23-jährigen Caleb Ngetich und der 24-jährigen Lucy Njeri Muhami gingen auch die Siege über die Halbmarathon-Distanz nach Kenia.

 

Informationen: Salzburg Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin