marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Marathon als wichtiger Wirtschaftsfaktor

23.04.14
Quelle: Pressemitteilung

Waren beim 1. Salzburg Marathon noch rund 1.600 Läuferinnen und Läufer gemeldet, hat sich die Veranstaltung in den letzten zehn Jahren sowohl quantitativ als auch qualitativ stark weiterentwickelt. Mittlerweile sind die „Lauffestspiele in der Mozartstadt“ auch ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor für die Stadt Salzburg.

Veranstalter Johannes Langer rechnet damit, dass Salzburgs größte Aktivsportveranstaltung heuer erstmals für über 10.000 zusätzliche Nächtigungen sorgt. Dafür zeigen sich insbesondere die vielen internationalen Teilnehmer aus über 60 Nationen und von allen Kontinenten verantwortlich, die meist in Begleitung nach Salzburg reisen.

Entscheidend zur Entwicklung des Salzburg Marathon beigetragen haben seine Förderer: die Stadt Salzburg, die Tourismus Salzburg GmbH und der Tourismusverband Salzburger Altstadt. Besonders hervorzuheben ist die hervorragende Zusammenarbeit mit den Magistratsabteilungen der Stadt Salzburg. „Damit ein reibungsfreier Ablauf gewährt ist, arbeiten viele Stellen und Institutionen Hand in Hand. Für diesen Einsatz bedanke ich mich herzlich, denn nur so ist und bleibt unser Salzburg Marathon eine Erfolgsveranstaltung“, unterstreicht der Bürgermeister der Stadt Salzburg, Dr. Heinz Schaden.

 
© marathon4you.de


„Ich bin mehr als...“


Der 11. Salzburg Marathon sendet heuer eine Botschaft für Solidarität und ein friedliches Miteinander: „Ich bin mehr als...“ ist ein Statement, das der Salzburg Marathon und seine Teilnehmer nach außen tragen und an die Gesellschaft appellieren, moderne soziale Themen auf sensible und tolerante Art und Weise zu behandeln. „Ich bin mehr als...“ bezeichnet eine Projektidee von youngCaritas Salzburg, welche im Rahmen des Salzburg Marathon finanziell unterstützt wird.
Be einem Pressegespräch am 23.04.2014 im Alten Senatssaal im Schloss Mirabell kam es zu folgenden Statements:

Dr. Heinz Schaden | Bürgermeister der Stadt Salzburg

„Der Salzburg Marathon hat sich über die vergangenen Jahre sehr gut entwickelt und erfreut sich über eine beachtliche Teilnehmerzahl. Die Veranstaltung bringt zahlreiche Gäste in die Stadt, die Hotels sind sehr gut ausgebucht. Es ist schön, dass der Marathon in der Stadt, vor dieser wunderschönen Kulisse auf diese erfreuliche Art Fuß gefasst hat.“

Dipl. Kff. Gabriele Stadler | Altstadt Salzburg Marketing GmbH

„Seit Jahren unterstützen wir den Salzburg Marathon emotional wie finanziell. Wir freuen uns, dass sich die Veranstaltung so hervorragend etabliert hat. Die Salzburger Altstadt bietet eine wunderbare Kulisse, von der auch der Salzburg Marathon lebt. Uns ist es wichtig, neben dem Kulturbereich auch den Sportbereich zu untersützen und damit die Vielfältigkeit der Altstadt aufzuzeigen.“

MMag. Bert Brugger | Geschäftsführer Tourismus GmbH Salzburg

„Der Marathon setzt die Stadt Salzburg gut in Szene und bringt positive politische, wirtschaftliche und Marketing-Effekte für die Stadt. Damit gibt es beim Salzburg Marathon nur Gewinner. Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung des Events.“

Johannes Langer | Veranstalter Salzburg Marathon

„Wenn am 4. Mai für Sportlerinnen und Sportler aus über 60 Nationen das Startsignal ertönt, ist für uns als Veranstalter die Freude am größten. Doch schon am Vorabend des Marathons startet der Coca-Cola Junior-Marathon, welcher ein Bewerb zur Motivation für junge Menschen ist. Mir persönlich ist es besonders wichtig, alles dafür zu unternehmen, Kinder und Jugendliche zu mehr Bewegung zu bringen. Deshalb sind wir heuer wieder in die Schulen gegangen, um möglichst viele Kinder und Jugendliche direkt anzusprechen und zur Teilnahme zu bewegen. Die Kinderläufe sind für mich der emotionale Höhepunkt des Marathonwochenendes.


Gemeinsam mehr bewegen


Der karitative Gedanke spielt bei den Lauffestspielen in der Mozartstadt bekanntermaßen eine sehr wichtige Rolle. Damit möchten der Veranstalter und die Teilnehmer des Salzburg Marathonein Zeichen zu Gunsten derjeniger setzen, denen es nicht so gut geht. 2014 untersützt der Salzburg Marathon aus diesem Grund mehrere Charity-Projekte, für die am Veranstaltungswochenende Spenden generiert werden.


„Ich bin mehr als…“


„Ich bin mehr als…“ ist eine Charity-Projektidee von young Caritas, die die Salzburger Jugendund deren Verhalten zu relevanten gesellschaftlichen Themen sensibilisieren soll. Es soll aufgezeigt werden, dass einen Menschen mehr ausmacht, als das, was man auf den ersten Blick sieht. Jugendliche lernen in Workshops, über den eigenen Tellerrand hinauszublicken und einen zweiten Blick zu riskieren. Fachgerecht von Mitarbeitern von youngCaritas betreut, behandeln sie dabei sensible soziale Themen wie Migration und Integration und lernen, zukünftig mit diesen Themenfeldern besser umzugehen. Speziell im Rahmen des Coca-Cola Junior-Marathon wird die Möglichkeit angeboten, für diese Projektidee zu spenden.


panairobi: Verein für Straßenkinder


panairobi ist ein eingetragener, karitativer Verein in Salzburg, der Straßenkinder in Nairobi unterstützt. Durch Spenden, unter anderem im Rahmen des Salzburg Marathon, ermöglicht panairobi Kindern aus den armen Vierteln der kenianischen Hauptstadt eine Schulausbildung, eine warme Mahlzeit täglich und Betreuung während der Ferien.

Die Salzburg Marathon Fotografen Bryan Reinhart und Hannelore Armstorfer bieten am Freitag,2. Mai um 15 Uhr einen „Streetlife-Workshop“ an und laden alle interessierten Hobbyfotografenherzlich dazu ein. Die Einnahmen sowie das Honorar der beiden Fotografen kommen zur Gänze dem Verein panairobi für deren Hilfsprojekte in Kenia zu Gute.

 

Informationen: Salzburg Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin