marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Topfavoriten noch im Landeanflug

03.10.08
Quelle: Red. m4y/Klaus Klein

Pressekonferenz zum 12. Ford Köln-Marathon 2008

Normalerweise stellen die Kölner am Freitag vor dem Marathon die Topfavoriten für den Marathonlauf der versammelten Presse vor. So sollte es auch in diesem Jahr sein. Jürgen Roters, Vorsitzender des Kölner Vereins für Marathon und Renndirektor Harald Rösch hatten zur Pressekonferenz geladen und wie immer war die Presse zahlreich vertreten. Leider fehlten die auswärtigen Marathonstars. Sie waren noch im Landeanflug. So wurde Topfavorit Sammy Kurgat noch aus Dubai erwartet.

Jürgen Roters, selbst ein vielfacher Marathonfinisher, betonte den Stellenwert des Köln Marathon für das Sportland Nordrhein-Westfalen und die Stadt Köln als größte Sportveranstaltung in ganz NRW.

Internationale Gäste in Köln

Beim Köln Marathon 2008 sind Starter aus insgesamt 65 Nationen am Start. Dabei sind auch Läufer und Läuferinnen aus der Partnerstadt Istanbul. 2007 war eine Kölner Delegation in Istanbul, 2008 erfolgt der Gegenbesuch in Köln. Ein Spitzenläufer aus Istanbul strebt im Halbmarathon eine Zeit von unter 1.10h an. Spontaner Kommentar von Sabrina Mockenhaupt: „Da kann er mir ja Tempo machen!“

Am Start wird auch wieder Sänger und Ultrasportler Joey Kelly sein. Er wird sich jedoch wie ach Jürgen Roters mit em Halbmarathon begnügen. Hierzu müssen beide früh aus den Federn. Der Start des Halben ist schon um 8.30 Uhr. Die Marathonis können etwas länger schlafen und starten erst um 11.00 Uhr.

Über 26.000 Teilnehmer

Insgesamt erwarten die Kölner über 26.000 Teilnehmer für die verschiedenen Wettbewerbe. Erstmals wird der Marathon auch in Köln zahlenmäßig vom Halbmarathon überflügelt. Den knapp über 10.000 Marathonis stehen über 11.500 Halbe gegenüber. Beim Halben war wie in den Jahren zuvor schon vor Wochen das Starterkontingent erschöpft, sonst wäre die Zahl der Starter hier noch höher.

Topfavoriten aus Kenia

Mehr als 10 Läufer aus Kenia werden wohl den Sieg unter sich ausmachen. Zu den Favoriten zählen Benjamin Itok (Zweiter 2006, Dritter 2007), Daniel Too (Sieger 2007), Sammy Kurgat (Bestzeit 2.08,38h) und Thomas Chemitei (Bestzeit 2.09,21h). Sammy Kurgat hat 2008 bereits in Hamburg eine schnelle Zeit von 2.08,55 h erreicht.

Topfavoritin bei den Frauen ist Robe Tola Guta aus Äthiopien mit einer Bestzeit von 2.24,35h. Ein Wörtchen mitsprechen bei der Vergabe des Sieges möchte auch Luminita Zaituc. Sie berichtete, dass sie ihre Probleme des Frühjahrs überwunden hat und sich gut in Form fühle.

Mocki strebt beim Halben neue Bestzeit an

Sabrina Mockenhaupt vom Kölner Verein für Marathon,  Siegerin des Köln Marathons 2007, startet 2008 im Halbmarathon. Sie nutzt den Halben zur Vorbereitung auf ihren zweiten Lauf über die klassische Marathondistanz Ende Oktober 2008 in Frankfurt/M. Mocki fühlt sich gut in Form und strebt im Halbmarathon eine neue persönliche Bestzeit möglichst unter 1.10h an. Als Tempomacher wird ihr wie bei ihrem Marathondebüt 2007 Oliver Mintzlaff zur Seite stehen. Zudem glaubt Mocki: „da sind bestimmt wieder ein paar Kerle die sich nicht lumpen lassen“.

Nach ihren beachtenswerten 13. Platz über die 10.000 m bei den Olympischen Spielen in Peking strebt die nur 1,55m große mehrfache Deutsche Meisterin die Qualifikation für das deutsche Marathon-Nationalteam für die Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2009 in Berlin an. In Köln wird sie mit der Startnummer “Mocki“ ins Rennen gehen.

Für den Marathon hält Mocki eine Verbesserung ihrer Siegerzeit von 2007 für möglich. „2.29h kann man ruhig verbessern“, so Mocki selbstbewusst. Sie hatte im Übrigen mit ihrem Trainer gewettet, dass Irina Mikitenko in Berlin eine Marathonzeit von unter 2.20 h laufen würde – und hat die Wette gewonnen. Bleibt zu hoffen, dass sie mit ihren Prognosen für ihre eigenen Zeiten in Köln und Frankfurt/M. ebenfalls richtig liegen wird.

Gemischte Wetterprognose

Die Läufer werden am Sonntag beim Lauf gute Temperaturbedingungen vorfinden. „Unser Lauf wird nicht zu heiß“, versprach Harald Rösch. Es werden Temperaturen von 13o C vorausgesagt. Allerdings kann Regen nicht ganz ausgeschlossen werden.

Sicher werden wieder mehrere Hunderttausend Zuschauer an der Strecke sein und den Marathon stimmungsmäßig zu einem echten Erlebnis für di Läufer werden lassen. Die Kölner nutzen halt gerne jede sich bietende Gelegenheit zum Feiern.

„Blaue Linie“

Renndirektor Rösch verkündete stolz, dass Köln nun auch wie andere große Marathonstädte eine blaue Linie zur Orientierung für den Marathon habe. Diese blaue Linie ist jedoch – so ein Journalist – an einigen Stellen merkwürdig gekrümmt. Grund: man musste sie um parkende Autos herum anbringen. „Oder der Maler war betrunken“. „Blaue“ Linie eben.

Marathonmesse

Wer mag kann sich noch kurz entschlossen für en Marathon auf der Marathonmesse nachmelden. Die Marathonmesse auf dem Messegelände in Köln-Deutz ist noch Freitag und Samstag (03. und 04.10.2008) jeweils von 10.00 - 20.00 Uhr bzw. 09.00 - 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Wie das Startgelände ist die Marathonmesse günstig mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen (Bahnhof Köln-Deutz/ Messe).

 

Informationen: RheinEnergieMarathon Köln
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin