marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Drei Kenianer jagen den Streckenrekord

07.10.13
Quelle: Pressemitteilung

Im Rahmen der Pressekonferenz im Hause der Sparkasse KölnBonn wurden am Freitag, den 4. Oktober die Eliteläufer der einzelnen Disziplinen des RheinEnergieMarathon Köln vorgestellt.

„Wir haben auch in diesem Jahr beim Marathon wieder Läufer am Start, die in der Lage sind den Streckenrekord anzugreifen.“, ist Markus Frisch, Race Director des Köln Marathon, von seinem Athletenfeld überzeugt.

Mit den Kenianern Jackson Kotut (PB: 2:07:30 Stunden), Sieger des Barcelona Marathon 2010, Nicholas Chelimo (PB: 2:07:38 Stunden), zweimaliger Sieger des Honolulu Marathon und Duncan Koech (PB: 2:07:53 Stunden) sind drei Athleten gemeldet, die bereits unter 2:08:00 Stunden gelaufen sind. Duncan Koech wurde bei der letztjährigen Veranstaltung Dritter in persönlicher Bestzeit.

Bei den Frauen wird es ebenfalls einen spannenden Dreikampf um den ersten Platz geben: Agnieszka Gortel (PB: 2:33:48 Stunden) aus Polen, Tetyana Vernyhor (PB: 2:33:51 Stunden) aus der Ukraine und Alemtsehay Mesfin aus Äthiopien (PB: 2:34:22 Stunden) werden wahrscheinlich den Sieg unter sich ausmachen.

Das Feld der Inline-Skater ist mit internationaler Spitzenklasse besetzt. Unter anderem sind die drei besten Skater des letztjährigen K2 Inlinemarathon Köln wieder dabei: Der Vorjahressieger Michael Achermann (Swiss Skate Team) ist ebenso am Start wie Deutschlands bester Inline-Skater Felix Rijhnen (Powerslide Matter World Team), der im letzten Jahr Zweiter wurde. Abgerundet wird das Starterfeld durch Yann Guyader (EOSkates World Team), dem zurzeit besten Fahrer der Welt.

„Wir freuen uns, dass Yann Guyader wieder bei uns läuft - ein Athlet, der den Inline-Skatesport in den letzten Jahren dominiert hat. Er wird in Köln das letzte Rennen seiner fantastischen Karriere bestreiten.“, ist Projektleiter für Inline-Skating, Sebastian Becker, etwas wehmütig über diesen Rücktritt.

Bei den Inline-Skaterinnen ist ebenfalls die Weltelite vertreten: Katja Ulbrich (GB Racingteam), aktuell führende des German-Inline-Cups und Siegerin des K2 Inline Marathon Köln 2013, die 20jährige Nachwuchshoffnung Katharina Rumpus (Powerslide Matter World Team), die 2012 Deutsche Meisterin und Europameisterin wurde, sowie Jana Gegner (EOSkates World Team), mehrfache Europameisterin der vergangenen Jahre.

Der Sparkassen Halbmarathon Köln wird von zwei Gesichtern geprägt: Philipp Pflieger und Sabrina Mockenhaupt.

Pflieger, der für die LG TELIS FINANZ Regensburg startet, hat in diesem Frühjahr in 1:04:11 Stunden bei den Deutschen Halbmarathon Meisterschaften in Refrath den 2. Platz errungen. Dies war gleichzeitig sein Debüt bei einem Halbmarathon. In Köln wird er den zweiten Halbmarathon seiner Karriere laufen.

„Ich freue mich auf Köln und werde Vollgas geben, um meine Bestzeit zu unterbieten.“, gibt sich Philipp Pflieger, der in diesem Jahr auch bei den Deutschen Meisterschaften über 5.000 und 10.000 Meter den 2. Platz holen konnte, kämpferisch.

Sabrina Mockenhaupt, die wie keine andere Läuferin den Köln Marathon repräsentiert, zu Ihrer 7. Teilnahme: „Den Köln Marathon zu laufen, ist wie nach Hause kommen. Publikum und Strecke sind unvergleichlich und ich freue mich auf meinen ersten Zieleinlauf am Dom. Es gibt keine bessere Wahl für einen echten Härtetest vor dem New York Marathon am 3. November“, freut sich Sabrina Mockenhaupt auf den 13. Oktober.

Den RheinEnergieMarathon Köln hat Mockenhaupt 2007 und 2009 gewonnen. Den Sparkassen Halbmarathon Köln konnte sie 2008, 2011 und 2012 für sich entscheiden. Die langjährige Botschafterin des Köln Marathon ist 37-fache deutsche Meisterin und startet für die LG Sieg.

 

Informationen: RheinEnergieMarathon Köln
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin