marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Rhein-Ruhr-Marathon kommt mit großen Schritten

04.04.12
Quelle: Pressemitteilung

So langsam nähert man sich beim 29. Rhein-Ruhr-Marathon am 20. Mai im Sportpark Duisburg dem nächsten Meldeschluss. Am 30. April wird die nächste Zwischenabrechnung gemacht.

Bereits jetzt kann der Stadtsportbund, der  gemeinsam mit dem LC Duisburg, die Rennen organisiert vermelden: Mehr als 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren Startplatz im Sportpark Duisburg gesichert. Damit sind die Anmeldezahlen im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt gestiegen. Über 6000 Sportlerinnen und Sportler werden am 20. Mai in Duisburg erwartet.

 
© marathon4you.de

Immer ein Auge auf die Anmeldezahlen hat Hiltrud Schmitz vom Stadtsportbund. An ihnen kann sie sogar ablesen, wie es gerade um das Wetter bestellt ist. „Hobbysportler, die nicht so oft trainieren, kommen erst wieder zum Laufen, wenn es wärmer und trockener wird. Und wenn sie sich dabei motivieren und ein Ziel vor Augen haben, dann melden sie sich für den Marathon an“, erzählt Hiltrud Schmitz. Dank des modernen Meldesystems kann sie sogar sehen, um welche Uhrzeit und an welchen Tagen die Sportlerinnen und Sportler ihr Ticket für den 29. Rhein-Ruhr-Marathon lösen. „Am Wochenende steigen die Zahlen besonders deutlich. Wenn die Leute da vom Lauf am Morgen nach Hause kommen und alles gut geklappt hat, melden sie sich schnell für den Rhein-Ruhr-Marathon an.“

Beim Staffelmarathon, den die Teilnehmer in Vierer-Gruppen absolvieren, können sich der Stadtsportbund und der LC Duisburg als Veranstalter über besonders hohe Zuwächse freuen. Das „Laufvergnügen für alle“, so das Motto, spricht eine breite Gruppe von Sportlern an. Schließlich sind viele Läuferinnen und Läufer auf ihren Trainingsrunden zwischen fünf und zehn Kilometer unterwegs. „Wenn die sich zusammenfinden und in der Gemeinschaft ein Erfolgserlebnis haben, gehen sie beim nächsten Mal vielleicht über eine größere Distanz an den Start“, hofft Hiltrud Schmitz.

Mit großen Distanzen kennt sich Heinz-Alois Federhehn (Brüggen) schon lange sehr gut aus. Er gehört mit dem Rheinhauser Wolfgang Ettwig zu den „Ewigen“ des Rhein-Ruhr-Marathons – und inzwischen ist das Duo auch wieder für die Auflage am 20. Mai gemeldet. Ebenfalls dabei sein wird Sascha Velten, der im letzten Jahr den dritten Platz holen konnte. Bei den Inlinern geht Felix Rehse an den Start, der 2011 in dieser Disziplin Zweiter wurde. Als aktuelle Bestzeit über die rund 42 Kilometer gibt er eine Stunde an – er trainiert offensichtlich nicht nur bei gutem Wetter.

 

Informationen: Rhein-Ruhr-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin