marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Vorschau auf den 18. Rennsteig-Staffellauf

15.06.16
Quelle: Pressemitteilung

235 Mannschaften – also 2.350 Läuferinnen und Läufer – werden am kommenden Samstag, den 18. Juni 2016, beim 18. Rennsteig-Staffellauf Deutschlands bekanntesten Weitwanderweg bevölkern.

145 Männer-, 12 Frauen- und 78 Mixed-Staffeln starten dann in aller Morgenfrische in Blankenstein (Selbitz-Platz), wo der legendäre Höhen- und Weitwanderweg Rennsteig beginnt, um nach knapp 170 Kilometern in Hörschel an der Werra anzukommen. Der Weg dahin führt überwiegend auf Original-Rennsteigstrecke und ist in insgesamt zehn Staffelabschnitte aufgeteilt, die es für die Zehnerstaffeln zu bewältigen gilt.

Der Rennsteigstaffellauf ist gemessen an der Teilnehmerzahl der größte seiner Art in Deutschland. Die Nachfrage nach dem Teamlauf ist so groß, dass 186 Mannschaften auf der Warteliste stehen, weil das Rennen bereits eine Minute nach Öffnung des Anmeldeportals ausgebucht war.

Die Favoriten auf die Podestplätze in diesem Jahr dürften sein:
 
Frauen:

Oßwald Skickas, die traditionell mit der deutschen Wintersportnachwuchselite an den Start gehen. Unter anderem haben gemeldet: Victoria Carl, Antonia Fräbel und Theresa Eichhorn.

Männer:

USV Erfurt/ Rennsteiglaufverein mit Marcel Krieghoff, Michael Herr, Martin Militzke, Frank Wagner und Adrian Panse. Natürlich ist auch der Vorjahressieger und Mehrfachgewinner Günters Männer mit läuferisch starken Wintersportlern immer für das Siegertreppchen gut. Für das Team haben beispielsweise Tim Tscharnke, Marcel Bräutigam, Phillip Marschall, Marius Cebulla, Thomas Bing und Roy Meingast gemeldet. Auch die XL-Runners mit Chunky Liston sind Anwärter auf das Podium.
 
Mix-Staffeln:

Haglöfs Laufteam Erfurt (Vorjahressieger) mit Nora Kusterer und André Fischer. KS-Sportsword 1 (2. Platz 2015) mit Kristin Hempel und Anna Herzberg sowie die TU Ilmenau Runners (3. Platz 2015).

Die Starts sind um 5.00 Uhr (Frauen und Mix) sowie 6.00 Uhr (Männer) in Blankenstein

Die Wechselstellen sind:

-    in Grumbach zwischen 6.00 und 8.00 Uhr
-    an der Schildwiese (bei Tettau) zwischen 7.15 und 9.45 Uhr
-    in Neuhaus (Gewerbegebiet) zwischen 8.30 und 12.30 Uhr
-    in Masserberg (Sportplatz) zwischen 9.45 und 14.30 Uhr
-    in Allzunah zwischen 11.00 und 16.30 Uhr
-    in Oberhof (Grenzadler) zwischen 12.15 und 18.45 Uhr
-    an der Neuen Ausspanne (bei Floh-Seligenthal) zwischen 13.15 und 17.45 Uhr
-    am Kleinen Inselberg (bei Brotterode) zwischen 14.15 und 19.15 Uhr
-    an der Hohen Sonne (bei Eisenach) zwischen 15.30 und 21.30 Uhr

Mit den Zieleinläufen in Hörschel wird ab 16.00 Uhr gerechnet.

Entlang der Strecke kommt es zu den oben genannten Zeiten an den Wechselstellen zu erhöhtem Verkehrsaufkommen. An den Straßenquerungen mit dem Rennsteig (z.B. Denkmal der Wintersportler in Ernsthal), in der gesamten Ortslage Neuhaus am Rennweg, in Limbach, Masserberg, Schwalbenhauptwiese, der gesamten Ortslage Neustadt am Rennsteig und Allzunah, Dreiherrenstein, Rennsteigkreuzung, Heubergpass, Glasbachwiese, Ascherbrück, Vachaer Stein ist erhöhte Aufmerksamkeit erforderlich. Die B19 über die Hohe Sonne ist nur in Richtung Wilhelmsthal befahrbar und in der Gegenrichtung gesperrt.

 

Informationen: Rennsteig-Staffellauf
Veranstalter-WebsiteE-MailHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin