marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Überraschungssiege beim 18. Rennsteig-Staffellauf

19.06.16
Quelle: Pressemitteilung

230 Mannschaften haben am gestrigen Samstag, den 18. Juni 2016, am 18. Rennsteig-Staffellauf teilgenommen. Die 2.300 Läuferinnen und Läufer starteten am frühen Morgen in Blankenstein bei schwierigen Wetterbedingungen mit Regengüssen, Sonne und Wolken im Wechsel. In allen drei Staffelkategorien siegten Favoriten – aber Überraschungen gab es trotzdem. 

 

Neu formierte Staffel siegt bei den Männern


Spannend war es vor allem bei den Männerstaffeln. Hier setzte sich erstmals die neu formierte Mannschaft Rennsteiglaufverein/USV Erfurt durch. In der Besetzung Marcel Krieghoff, Frank Wagner, Christian Oppel, Denny Holland-Moritz, Adrian Panse, Christoph Brandt, Martin Militzke, Dominic Arnold, Christoph Weigel und Michael Herr (in der Reihenfolge der Läuferwechsel) siegte die Staffel mit einer Gesamtlaufzeit von 10:30:45 Stunden (3:44 min/km). Den zweiten Platz sicherte sich mit knappem Vorsprung überraschend das Team von den X-Runners vor dem Vorjahressieger „Günthers Männer ohne Waffen“. Für die X-Runners gingen Chunky Liston, Tobias Schröder, Willi Paufler, Stephan Holesch, Jan Becker, Theo Popp, Robin Schade, Lucas Schädlich, Thomas Häusler und Marius Faber auf die Strecke (Laufzeit: 10:42:33 h / 3:38 min/km). In der drittplatzierten Männerstaffel, die traditionell von aktiven Wintersportlern besetzt wird, liefen Christoph Büttner, Johannes Bähr, Marius Cebulla, Tim Tscharnke, Philipp Horn, Thomas Bing, Paul Schönewald, Philipp Marshall, Roy Meingast und Rennsteiglaufsieger Marcel Bräutigam (Laufzeit: 10:44:21 h/ 3:49 min/km).

 

Seriensieger Haglöfs Laufteam bleibt vorn


Bei den Mix-Staffeln gewann in einer guten Zeit von 11:40:09 Stunden (4:09 min/km) der Abonnementsieger, das Haglöfs Laufteam Erfurt. Nora Kusterer, Patrick Letsch, Susanne Koburger, Steffen Jabin, Sören Schulz, André Fischer, Pauline Barz, Rebbecca Roßberg, Benjamin Sperl und Juliane Heinze waren die Starter in der Mix-Siegerstaffel. Zweiter wurde die Mannschaft KS-Sportsworld 1 in 12:06:11 h / 4:18 min/km (Thomas Hegenbart, Thomas Drechsler, Bettina Bötcher, Kai Malzahn, Ulrike Schwalbe, Frederik Ortmann, Eleisa Haag, Anna Herzberg, Karl Hempel, Christina Rottenbach). Der dritte Platz ging an das Team Jena mit Sebastian Enke, Martin Grund, Kim Alina Lammers, Daniela Oemus, Bianca Josten, Sören Lösch, Christiane Lösch, Clemens Pasda, Florian Pasda und Jula McGibbon mit der Gesamtlaufzeit 12:16:44 h / 4:22 min/km.

 

Überraschungssieger bei den Frauenstaffeln


Die wohl größte Überraschung gab es bei der 18. Auflage des Rennsteig-Staffellaufes in der Frauenkonkurrenz. Hier wurde der klare Favorit, die Staffel Oßwald Skickas, die bekanntermaßen mit den Nachwuchssportlerinnen des Thüringer Wintersports besetzt war, ziemlich deutlich von der Siegerstaffel distanziert. Mit einer Laufzeit von 13:02:14 h (4:38 min/km) kamen die Sport-Rassbach-Pleßgirls in der Besetzung Cornelia Michaelis, Maria Füldner, Daniela Mültner, Anna-Lena Klee, Magdalena Baumann, Astrid Staubach, Svenja Rommel, Cindy Kammler, Susanne Haßmüller und Maja Betz 53 Minuten vor den Wintersportlerinnen in Hörschel an. Für die stark verjüngte Mannschaft Oßwald Skickas starteten Victoria Carl, Katharine Sauerbrey, Nele Gebstedt, Mara Niedling, Rebecca Färber, Antonia Fräbel, Helene Hendel, Anna Heyder, Laura Fischer und Chris Scheler (13:56:02 h / 4:57 min/km). Dritter wurde hier die LTV Erfurt Montagsgruppe in 14:25:00     h / 5:07 min/km in der Besetzung Frances Reinhöfer, Christine Schiebold, Johanna Schreiber, Andrina Carl, Franziska Ruschke, Andrea Gießmann, Astrid Dorn, Andrea Hannemann, Susanne Salzmann, Kerstin Sprenger.

 

Gute Organisation bei schwierigen Bedingungen


Insgesamt 142 Männer-, 12 Frauen- und 76 Mixed-Staffeln nahmen die komplette Distanz des legendären Höhen- und Weitwanderweges unter die Füße, um nach knapp 170 Kilometern in Hörschel an der Werra anzukommen. Jürgen Lange, Präsident des ausrichtenden GutsMuths-Rennsteiglaufvereins, zeigte sich nach einem langen Tag aus organisatorischer Sicht sehr zufrieden: „Das Wetter war dieses Mal eine Herausforderung. Der Regen der vergangenen Tage hat die Strecken aufgeweicht. Trotzdem hatten wir keine größeren medizinischen Einsätze zu verzeichnen, was einerseits auf die Professionalität der Teilnehmer, aber eben auch auf unsere nach wie vor gute Organisation zurück zuführen ist. Deshalb bedanke ich mich bei allen Vereinen, Institutionen und Helfern, die uns entlang der Strecke sowie im Start- und Zielort unterstützt haben. Aus sportlicher Sicht freue ich mich natürlich besonders, dass unsere neu formierte Rennsteiglaufverein- und USV Erfurt-Staffel das Männerrennen gewonnen hat. Ein bisschen Abwechslung in den alljährlichen Siegerlisten tut dem Staffellauf natürlich gut.“ 

?

 

Informationen: Rennsteig-Staffellauf
Veranstalter-WebsiteE-MailHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin