marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Auf den Spuren der Bergleute

13.04.15
Quelle: Pressemitteilung

Unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin und Ehren-Hartfüßlerin Annegret Kramp-Karrenbauer startet am 10. Mai der 4. RAG Hartfüßler-Trail traditionell am historischen und denkmalgeschützten Grubenensemble von der Heydt.

Um 9.00 Uhr fällt der Startschuss für die wahren Hartfüßler  zu ihrem insgesamt 58 Kilometer langen Trail. Der RAG Hartfüßler-Trail, der von den Leserinnen und Leser von Marathon4you zum Marathon des Jahres 2014 im Saarland gewählt wurde, wird auch in diesem Jahr vom HartfüßlerTrail e.V. in Kooperation mit der RAG Montan Immobilien durchgeführt. Der Trail verbindet Laufen, Natur und Industriekultur zu einem sportlichen und kulturellen Highlight.

Neben dem sportlichen Aspekt geht es beim RAG Hartfüßler-Trail um regionale Identifikation und Traditionspflege. Auch in Sachen Umweltschutz und Klimaschutz soll ein Zeichen gesetzt werden. Die Veranstaltung wird CO2 neutral durchgeführt. „Wir möchten den ökologischen Fußabdruck unserer Laufveranstaltung so gering wie möglich halten und verzichten daher auf die Ausgabe von Trinkbechern. Auch versuchen wir, so weit es geht, Müll zu vermeiden. Aber das reicht nicht“, erklärt Hendrik Dörr, Vorsitzender des HartfüßlerTrail e.V. und Streckenchef. Daher wird der CO2-Verbrauch der Veranstaltung berechnet und im Rahmen des regionalen Projektes „Wertvoller Wald durch Alt- und Totholz“ des  NABU Saarland  ausgeglichen.

Die Beziehung zwischen Wald und Bergbau hat eine lange Tradition. Es war der  Berghauptmann Hans Carl Carlowitz, der 1713 den Begriff der Nachhaltigkeit prägte. Die Gruben brauchten das Holz und achteten von daher sehr darauf, dass dies auch in ausreichender Menge zur Verfügung stand. Deshalb wurde nie mehr gefällt, als jeweils nachwachsen konnte. „Wir halten uns an Carlowitz und setzen uns als Veranstalter gewissenhaft und ehrlich mit der eigenen Verantwortung auseinander. Global Denken, regional Handeln“, erklärt Dörr.

Auf den Spuren der Bergleute werden die Läufer durch den Saarkohlenwald geführt. Dabei erleben sie 250 Jahre Industriegeschichte. Die anspruchsvollen Strecken führen durch den Urwald vor den Toren der Stadt, durch verwunschene Täler und vorbei an ehemaligen Absinkweihern und Relikten des Saarbergbaus. Dabei kann es auf den Pfaden auch mal steinig oder schlammig zugehen. Eine Reihe kleiner Trampelpfade wurden bei der Streckenkonzeption bewusst eingebaut. Eine besondere läuferische Herausforderung stellen die insgesamt sechs Halden dar. Bei entsprechendem Wetter präsentieren sie eine Aussicht über die Landesgrenzen hinaus.

Auch in diesem Jahr ist das Spektrum an Möglichkeiten groß: Es werden Strecken von 7,5 Kilometer, 14 Kilometer, 30 Kilometer, aber eben auch die Hartfüßler-Strecke von 58 Kilometer angeboten. „Wir möchten, dass bei uns alle mitmachen können“, betont Rudolf Krumm, Repräsentant der RAG Montan Immobilien an der Saar. Deshalb sind die Trails sowohl für trainierte Anfänger und Gelegenheitsläufer geeignet, aber auch für schnelle Crossläufer. Die 14 Kilometer Strecke ist auch für Nordic Walker und Wanderer geöffnet. Natürlich sind die 30 Kilometer und auch die 58 Kilometer nur für erfahrene Hartfüßler und solche, die es werden wollen geeignet. Wer den 58 Kilometer-Trail vollendet, erlangt einen Qualifikationspunkt für den „The North Face® Ultra-Trail du Mont-Blanc® 2015“, dem König der Ultra-Bergläufe.

 

Informationen: RAG Hartfüßler Trail
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin