marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Neuerungen zum Jubiläums-Marathon vorgestellt

20.12.10
Quelle: Pressemitteilung

Zehnte Auflage des „OMV Linz Donau Marathons“ mit neuer Streckenführung– Musik liegt in der Luft  - Spezielles für Frauen - Martin Pröll „träumt“ von Olympia-Limit

Mehr als 100.000 Menschen haben in den letzten neun Jahren an den verschiedensten Bewerben des OMV Linz Donau Marathons teilgenommen. Nach wie vor ist Linz mit 2:07:33 die schnellste Marathonstrecke Österreichs. Für die Jubiläumsausgabe am 10. April 2011 haben sich die Organisatoren etliche Neuerungen einfallen lassen.

 

Neue zentralere und attraktivere Streckenführung

 

„Zur 10. Auflage wird die Atmosphäre in der Linzer Innenstadt noch einmal verdichtet. Eine neue zentralere und attraktivere Streckenführung, lässt den Ausflug nach Steyregg entfallen. Dafür kommen die Läufer zwei Mal am Hauptplatz vorbei. Voll- und Halbmarathon starten gemeinsam. Wer für den Marathon genannt hat und dann doch nur den Halben laufen will, wird nicht disqualifiziert und kommt in die Wertung“, so LIVA -Vorstandsdirektor Wolfgang Lehner. „So können Läufer und Zuseher die Stimmung noch mehr genießen“.

 

MARATHON MUSIC SPIRIT  -  Musik liegt in der Luft

 

Ein Highlight des Jubiläumsmarathons wird ein vom Linzer Eventkünstler Klaus Prünster speziell entwickeltes Musikkonzept für die gesamte Laufstrecke werden. Dabei werden das Startareal auf der Voestbrücke, die Nibelungenbrücke, die Gruberstraße, die Heizhausstrasse sowie der Wasserwald einbezogen. Zum Start wird ein „FLASHMOB“ zelebriert. Zu Michael Jacksons „Beat it“ werden Profitänzer inmitten der Läufer für Stimmung sorgen. Die Läufer sollen sich an diesem gemeinsamen Warm Up zu tausenden auf den Start vorbereiten.
Die übrigen Laufbereiche werden in MUSIC MILES (Zonen) eingeteilt. Dabei wird eine Rock Mile, eine Sweat Mile, eine Movie Mile, eine Love Mile und eine Dance Mile Läufer und Zuseher mit altbekannten Hits und Gassenhauern in Stimmung versetzen. Beim Durchlaufen dieser Teilstrecken werden die Teilnehmer des Linz Marathons mit für diese Miles spezifischen Musiktiteln beschallt.  Zu Beginn jeder „Mile“ werden Banner mit der Aufschrift z.B. „Welcome to the Rock Mile  4 KM“ über die Straße gespannt. Am Ende Jeder „Mile“ wird dann ein Banner „Goodby Rock Mile“ zu sehen sein.


Spezielles für Frauen

 

Unter dem Motto „Ladies laufen Linz Marathon“ wird speziell für lauffreudige Frauen eine Aktion ins Leben gerufen. Dabei wird intensive Trainingsvorbereitung und Begleitung bis zum Wettkampf angeboten.

Inkludiert ist ein Frauenstammtisch und die Aufnahme in eine Frauengruppe bei den Langsamlauftreffs. Betreuer ist der österreichische Laufprofi Gerhard Hartmann. Am 25. Jänner 2011 um 19:30 findet dazu die Auftaktveranstaltung im ORF Landesstudio OÖ statt.  Die Lauftreffs starten am 05.Februar 2011. In weiterer Folge wären der 19. Februar, 05. März, 19. März, 02. April, die nächsten Termine.

 
Von links: Ewald Tröbinger , LIVA Marathonorganisator, Wolfgang Lehner, LIVA Vorstandsdirektor, Martin Pröll, Egon Fister, Sport Eybl Linz Geschäftsführer
© Martin Parzer

 

Martin Pröll „träumt“ von Olympia-Limit

 

Das neue Konzept des OMV Linz Marathon stellten heute anlässlich der Weihnachtspressekonferenz Wolfgang Lehner, Ewald Tröbinger (LIVA) und Egon Fister (Sport Eybl Linz Geschäftsführer) der Öffentlichkeit vor. Ebenfalls anwesend war Martin Pröll, der seitens der Veranstalter für den ersten Marathoneinsatz seiner Karriere unterstützt wird.  „Seit Oktober fokussiere ich mich intensiv auf den OMV Linz Marathon 2011. Die Vorbereitungen dazu laufen im Moment sehr gut. Mit einem Wochentrainingspensum von 170 km bin ich derzeit gut auf Kurs. Trotz dem vielen Schnee und der schwierigen Wetterbedingungen kann ich das Training ganz gut konditionieren. Ab Jänner und Februar wird nochmals ein Zahn zugelegt und das Trainingspensum auf 200 km pro Woche geschraubt“, so der Debütant in Spe.  „Ich finde übrigens das Musikkonzept sehr gelungen. Das ist für die Athleten wirklich super. Reize, die motivieren sind unheimlich wichtig auf so einer langen Distanz”, meint Pröll weiter. Martin Pröll peilt eine Zielzeit von unter 2:15 an.  „Mein Traum wäre natürlich 2:13:59 um auch das Olympialimit zu schaffen”, so Pröll.

 

 

Informationen: Oberbank Linz Donau Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin