marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Schauer und Optekamp laufen zu Meisterehren

13.10.13
Quelle: Pressemitteilung

Beim 28. MÜNCHEN MARATHON gab es am Sonntag Überraschungssieger. Bei den Männern sorgte Frank Schauer für eine kleine Sensation: In 2:18:56 Stunden konnte der Magdeburger sich nicht nur den Gesamtsieg holen, sondern auch seine persönliche Bestzeit um sensationelle sieben Minuten steigern. Bei den Frauen siegte Silke Optekamp souverän in 2:41:53 Stunden. Beide wurden auch Deutsche Marathon Meister 2013.

Nachdem die morgendlichen Regenschauer die Strecke abgekühlt hatten, konnte sich auch die 28. Ausgabe des MÜNCHEN MARATHON von seiner Sonnenseite zeigen. Ein Blick auf die Meldeliste der TOP-Läufer verriet bereits, dass das Rennen der Männer erst auf den letzten 15 Kilometer entschieden werden würde. Lange lief eine elfköpfige Spitzengruppe beieinander, bis ein Magdeburger Maschinenbaustudent bei Kilometer 24 das Zepter in die Hand nahm und in die Offensive ging. Frank Schauer (Sportclub Magdeburg), der bisher nur eine 2:26:22 Stunden zu Buche stehen hatte, konnte am Ende keiner mehr folgen und der Überraschungscoup war perfekt. Der 24-Jährige gewann (2:18:56 Stunden) den MÜNCHEN MARATHON und wurde damit auch Deutscher Marathon Meister 2013. Zweiter wurde Marcel Bräutigam (GutsMuths Rennsteigverein Suhl), ebenfalls in neuer Bestzeit, von 2:20:51 Stunden. Knapp dahinter erreichte sein Trainingspartner Christian König (SV Glückauf Sondershausen) als Dritter in 2:20:52 Stunden das Ziel.

 
© marathon4you.de

Bei den Frauen siegte ungefährdet Silke Optekamp (PSV Grün-Weiß Kassel) in 2:41:50 Stunden. Für die 35-Jährige war es ihr erster Deutscher Meistertitel im Marathon, den sie mit einem riesen Jubelschrei auf der Ziellinie gebührend feierte. Zweite wurde die letztjährige Vierte, Julia Galuschka, von der LG TELIS FINANZ Regensburg in 2:44:43 Stunden. Platz drei belegte Sandra Klein (SG Wenden) mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:46:50 Stunden.

Den kurz nachdem Marathon gestartete 10 KM-Lauf gewann der Australier Matthew Coloe in 31:16 Minuten. Er unterstrich damit auch den erneut gestiegenen Anteil an ausländischen Startern beim 28. MÜNCHEN MARATHON. Insgesamt waren 4.506 ausländische Gäste aus über 30 Nationen am Start. Den 10 KM-Lauf der Frauen gewann Julia Leenders vom LTC Berlin in 35:39 Minuten.

Mit zwei Promi-Startern gingen die 6.000 Teilnehmer im ausgebuchten Halbmarathon auf die Strecke. Die Siegerin der Castingshow Germany’s Next Topmodel von 2007 Barbara Meier und der Ex-Profiboxer und mehrfacher Schwergewichts-Europameister Luan Krasniqi gaben dabei auch beim Laufen eine gute Figur ab. Mit Spannung erwartet wurde das Debüt der Regensburger Olympia-Starterin Corinna Harrer (LG TELIS FINANZ Regensburg). Nach 1:14:03 Stunden überquerte „Coco“ als Siegerin die Ziellinie und bewies eindrucksvolle Straßenlaufqualitäten. Den starken Gesamtauftritt der Regensburger Athleten komplettierte Valentin Unterholzer mit seinem Sieg im Halbmarathon der Männer in 1:07:21 Stunden.

Am Marathonwochenende gingen insgesamt 19.899 Teilnehmer über fünf Distanzen auf die Strecke – ein neuer Rekord für den MÜNCHEN MARATHON. Davon fielen insgesamt 7.957 auf den Marathon, 6.000 im ausgebuchten Halbmarathon und 3.746 im 10 KM-Lauf. In den Marathonstaffeln starteten insgesamt 2.196 Läuferinnen und Läufer unter dem Beifall und Applaus von rund 80.000 Zuschauern entlang den Straßen der bayerischen Landeshauptstadt.

 


 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin