marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Besonderer Ehrengast für München

15.06.16
Quelle: Pressemitteilung

Im Rahmen des Stockholm Marathon erlebten die Organisatoren des München Marathon in der letzten Woche eine ganz besondere Überraschung. Kjell-Erik Stahl, 1983 erster Sieger in der Geschichte des München Marathon besuchte den Messestand der Münchner und wirkte trotz seiner 70 Jahre fit wie eh und je.

Organisationschef Gernot Weigl nutzte die Gelegenheit und lud den Schweden, der in Stockholm als 1. Läufer und VIP-Starter für ein Charity-Projekt an den Start ging, als Ehrengast zur 31. Auflage des MÜNCHEN MARATHON am   9. Oktober 2016 ein.

 

Kein Profi, und doch so erfolgreich

 

Damit darf sich die bayerische Landeshauptstadt auf einen ganz besonderen Gast freuen. Schließlich war der München Marathon einer von insgesamt 70 Marathons, die Stahl zwischen 1979 und 1998 in unter 2:20 Stunden beendete. Dazu einer von 101, die er zu Ende lief. Begonnen hatte Stahl seine Karriere als Orientierungsläufer.

1979 erfolgte der Wechsel zum Marathon, allerdings nie die Metamorphose hin zum Profiläufer. Stahl behielt seinen Fulltime-Job als Manager eines schwedischen Telekommunikationsunternehmens, schob früh morgens oder spät abends dennoch zehn bis zwölf Trainingseinheiten pro Woche ein und qualifizierte sich schlussendlich sogar für die Olympischen Spiele 1980 in Moskau.

 

 
Kjell-Erik Stahl (li) und Gernot Weigl (re)
© München Marathon

 

Die 42,195 Kilometer durch die russische Hauptstadt beendete er noch als 19., bereits im darauffolgenden Jahr folgte jedoch der erste große Triumph. In Frankfurt gewann Stahl 1981 den ersten City-Marathon auf deutschem Boden. Es folgten Siege in Peking und Stockholm, ein fünfter Platz beim Boston Marathon und schließlich 1983 der Erfolg in München. Bei der Leichtathletik-WM in Helsinki 1983 stellte Stahl in 2:10:33 schließlich einen schwedischen Rekord auf, der bis heute ungebrochen ist.

Noch mit 40 Jahren nahm er 1986 zudem an der Leichtathletik-Europameisterschaft in Stuttgart teil und beendete den Marathon als hervorragender Neunter. Letztmals unter 2:20 Stunden blieb Stahl beim Stockholm Marathon 1995, gleichzeitige stellte er diverse Altersklassenrekorde auf.

Auch mit inzwischen 70 Jahren ist Kjell-Erik Stahl dem Marathon treu geblieben. Mittlerweile läuft er allerdings nicht mehr auf Zeit, vielmehr stehen Spaß, Gesundheit und Fitness im Vordergrund. Mit Erfolg. Auch heute wirkt er noch jung und fit.

 

 


 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin