marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Bayerische Favoritensiege beim 26. München Marathon

09.10.11
Quelle: Pressemitteilung

16.075 Läufer trotzten kühlen Temperaturen

 

Am Sonntag schloss sich im Münchner Olympiastadion ein Kreis: Bei den Olympischen Sommerspielen 1972 entzündete der Langstreckenläufer Günther Zahn aus Passau das Olympische Feuer. Jetzt, 39 Jahre später, fiel er beim 26. München Marathon seinem Schützling Richard Friedrich mit Tränen in den Augen um den Hals: Der 29-Jährige von der LG Passau gewann seinen ersten Marathon, stellte dabei mit 2:19:25 Stunden eine neue persönliche Bestzeit auf und sorgte so nach drei Jahren wieder für einen deutschen Erfolg in München. Für Friedrich ein besonderes Erlebnis: „Das ist mein größter sportlicher Erfolg. Und dann noch in München: Ich habe hier studiert und vier Jahre im Olympiapark trainiert.“ Den zweiten Platz belegte Dennis Pyka aus München und Deutscher Marathonmeister 2010 in einer Zeit von 2:22:38 Stunden. Auf Platz drei lief mit einer Zeit von 2:26:38 Stunden Carsten Bresser ein.

Bei den Frauen konnte die zweifache Deutsche Meisterin im Marathon (2009 und 2010), Bernadette Pichlmaier von der LG Mittlere Isar ihren Vorjahressieg wiederholen. Trotz einer hartnäckigen Verletzung im Laufe der Saison lief sie eine Zeit von 2:38:00 und feierte so einen versöhnlichen Saisonabschluss: „Ich muss mich heute bei meinen Pacemakern bedanken, sie haben hervorragende Arbeit geleistet. Es waren optimale Verhältnisse: Ich laufe gern bei etwas kühleren Temperaturen.“ Zweite wurde Julia Wagner (Team Erdinger Alkoholfrei) in 2:47:42 Stunden. Auf den dritten Platz lief Monika Heiß (LG Telis Finanz Regensburg) mit einer Zeit von 2:47:51 Stunden.

Den ersten Platz im Halbmarathon belegte bei den Männern Sören Kah mit einer Zeit von 1:07:05 Stunden. Er verbesserte damit seinen eigenen Streckenrekord aus dem letzten Jahr um 16 Sekunden. Zweiter wurde Trond Arne Rugland aus Norwegen in 1:07:18 Stunden vor Aki Nummela aus Finnland (1:07:44 h). Susanne Hahn (SV Schlau.com Saar 05) siegte im Halbmarathon der Frauen mit neuem Streckenrekord in 1:13:00 Stunden. Zweite wurde die
Julia Viellehner (1:17:09 h) vor der letztjährigen Siegerin Bianca Meyer (1:19:59 h), ebenso aus München.

Sieger im REC 10 KM Solar-Lauf der Männer wiederholte Joseph Katib (LG Erlangen) mit einer Zeit von 0:31:30 Stunden seinen Vorjahreserfolg. Zweiter wurde Christian Stanger (TSG Heilb-ronn/ Running Company) mit einer Laufzeit von 0:32:11 Stunden vor Peter Butler (0:33:06 h). Bei den Frauen erreichte Christine Schleifer (Tri-Team Heuchelberg) mit einer Zeit von 0:34:53 Stunden als erste das Ziel. Den zweiten Platz belegte Steffi Volke (LG Telis Finanz Regensburg) in einer Zeit von 00:35:11 Stunden vor der Marathon-Europameisterin des Jahres 2006, Ulrike Maisch (00:35:14 h).

Bei Temperaturen um neun Grad Celsius hatten insgesamt 16.075 Läuferinnen und Läufer für den 26. München Marathon gemeldet. Dabei hatten für den Marathon 5.902 Teilnehmer gemeldet. Für den Halbmarathon hatten sich 6.058 Läufer in die Startliste eingetragen. Für den REC 10 KM Solar-Lauf hatten 2.371 und für die Marathonstaffel 1.744 Läuferinnen und Läufer gemeldet. Rund 80.000 Zuschauer entlang der Strecke feuerten die Läuferinnen und Läufer aus 93 Nationen an.

 


 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin