marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Vieles ist neu beim Mittelrhein-Marathon

21.05.13
Quelle: Pressemitteilung

So läuft’s am 25. Mai und 26. Mai: Mini-Marathon eröffnet am Samstag das sportliche Wochenende International hochkarätige Besetzung im Lotto Inline-Marathon – Koblenzer Uwe Honsdorf startet zum neunten Mal im Marathon – Verkehrssperrungen auf der B9, rund um die Mainzer Straße und das Deutsche Eck in Koblenz – Große Marathon-Messe in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz

Am Samstag, 25. Mai und Sonntag, 26. Mai ist die Region beim Hochwald Mittelrhein Marathon in Bewegung. Rund 7000 Sportler werden entlang der Strecke von etwa 1800 Helfern, Mitarbeitern der Polizeidirektionen Boppard und Koblenz, der Koblenzer Berufsfeuerwehr sowie vielen Freiwillige Feuerwehren und dem DRK  unterstützt. Zudem werden bei hoffentlich guten äußeren Bedingungen viele Zuschauer auf der Strecke durch das Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal und in Koblenz erwartet. „Wir sind sehr gespannt auf die neunte Auflage des Hochwald Mittelrhein Marathons“, sagt Hans-Dieter Gassen als Vorsitzender des ausrichtenden Mittelrhein Marathon e.V., „die Veranstaltung wird für alle Teilnehmer zu einem schönen sportlichen Erlebnis.“ In Koblenz wird das Deutsche Eck zum Dreh- und Angelpunkt nach dem Zieleinlauf.

 

Marathonlauf: Start und Ziel am Deutschen Eck


Die neunte Auflage des Hochwald Mittelrhein Marathons endet nicht nur am Deutschen Eck in Koblenz, zumindest der Marathon für alle Läufer beginnt auch am Zusammenfluss von Rhein und Mosel. Der Marathon wird am Morgen des 26. Mai um 8.30 Uhr in Koblenz gestartet und führt dann auf der B9 durch Stolzenfels und Rhens in Richtung Boppard. „Dort wird der Wendepunkt der Strecke sein“, erklärt Streckenplaner Henryk Bernard aus dem Organisationsteam.
Die Strecke wurde vom offiziellen Streckenvermesser des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, Karl Josef Roth, kontrolliert und exakt auf 42,195 Kilometer fixiert. „Für alle Läufer ist die neue Streckenführung richtig attraktiv“, sagt Henryk Bernard.

Mit dabei ist im Marathon wie in jedem Jahr der wohl bekannteste Koblenzer Läufer, Uwe Honsdorf. Der Sieger der Jahre 2005 und 2006 trägt die Startnummer 124. Auch bei diesem Rennen wird ihm definitiv zugetraut, wieder aufs Podest zu laufen. Ebenso am Start ist der dreimalige Marathon-Sieger Marco Diehl aus Butzbach, der 2008 bis 2010 gewonnen hat und mit der Startnummer 52 ins Rennen geht. Erneut am Start steht auch der Koblenzer Vereinskollege von Uwe Honsdorf und immer wieder topplatzierte Frank Doll (Startnummer 55). Eine besondere Rolle könnte am Sonntag der Kasseler Marco Schwab zum Sieganwärter avancieren, er reist mit einer Marathonbestzeit von 2:27:32 Stunden an (Startnummer 280).

Bei den Frauen startet die Streckenrekordhalterin Silvia Krull aus Blomberg, die im Jahr 2007 die famose Zeit von 2:44:24 Stunden geschafft hat. Krull hat die Startnummer 163. Die Vorjahreszweite Kathrin Stöcker von der LAZ Rhein-Sieg ist ebenso erneut am Start (Startnummer 292).

 

Izumi Oka aus Japan ist wieder als Favoritin dabei


Unter anderem reist zum achten Mal in Folge auch Izumi Oka aus Japan eigens für den Lauf an, sie hat in den Jahren 2006, 2007, 2008 und 2009 viermal den Halbmarathon gewonnen, war 2011 bei ihrem Lieblingsrennen in Deutschland Zweite und im Vorjahr Dritte. „Es ist fantastisch, dass Izumi Oka wieder zu unserer Veranstaltung kommt“, sagt Hans-Dieter Gassen, Vorsitzender des ausrichten Vereins Mittelrhein Marathon e.V., „für uns ist ihre Teilnahme eine große Ehre – und für die Partnerschaft zwischen Boppard und der japanischen Metropole ein wichtiger sportlicher Beitrag.“ Izumi Oka – mit der Startnummer 2048 – gehört wieder zu den Topfavoriten auf der Halbmarathondistanz beim Hochwald Mittelrhein Marathon. Unterstützt wird Izumi Oka dabei erneut von einer kleinen Delegation aus Ome, der japanischen Partnerstadt Boppards.

Neben Oka drücken dir regionalen Beobachter unter anderem dem Bopparder Triathleten Dirk Kremer (Startnummer 158) und dem langjährigen Koblenzer Lauf-Ass Thomas Kirschey bei den Männern die Daumen (Startnummer 1673). Kirscheys Frau Birgit absolviert unterdessen sogar den Marathon. Auch die langjährige SPD-Bundestagsabgeordnete Ursula Mogg aus Koblenz hat sich für den Halbmarathon angemeldet (Startnummer 1955). Der Halbmarathon wird um 11.15 Uhr in Boppard gestartet.

 

Lotto Inline-Marathon: Weltklasse geht auf

Rekordjagd beim German Inline Cup

Auf Rekordjagd gehen am Mittelrhein die Inline-Skater, die wieder auf ultraschneller Strecke durchs Welterbetal rasen. Aufgrund einer Baumaßnahme im Stadtbereich Boppard musste die ursprünglich angedachte Strecke des Lotto Inline-Marathon kurzfristig abgeändert werden. Bereits einige Wochen zuvor hatte es eine erste Verlegung des Kurses gegeben, da im Stadtbereich St. Goar eine Großbaustelle die klassische Marathonstrecke von Oberwesel nach Koblenz unmöglich gemacht hatte. „Wir haben das Beste aus dieser Situation gemacht“, sagt Skatingchef Oliver Engel, „wir haben nun eine Strecke organisiert, die attraktiv, sicher und schnell ist.“

Gestartet wird der Skating-Marathon am Sonntag, 26. Mai, in Bad Salzig, statt wie bisher geplant in Boppard. Der Zugtransfer der Teilnehmer wurde umdisponiert, die Züge für die Skater halten eigens in Bad Salzig. Um 13.45 Uhr startet hier das Rennen der Profis mit den Spitzenathleten des German Inline Cup, um 14.15 Uhr gehen hier alle Hobbyskater an den Start. Die neue Strecke führt zunächst von Bad Salzig nach Hirzenach, zurück nach Bad Salzig und in einer zweiten Runde über Hirzenach nach Bad Salzig – und von dort über Boppard und Rhens nach Koblenz. Das Rennen ist als dritter Lauf zum German Inline Cup mit Weltklasse-Athleten besetzt, bei den Frauen will Jana Gegner aus Dessau zum dritten Mal in Folge auf der Mainzer Straße in Koblenz gewinnen. Mit bis zu 70 km/h „fliegen“ die Spitzenskater im Schlussspurt am Nachmittag über die Zielgerade auf der Mainzer Straße/ Ecke Roonstr. Ein packender Genuss für alle Zuschauer und ein Muss für alle Inliner, bei diesem Rennen dabei zu sein.


Prominenz im 10-Km-Lauf des Handwerks: 
Staatssekretär Barbaro mit am Start


Am Mittelrhein laufen nicht nur die Handwerker am Sonntag zur Bestform auf. Beim Hochwald Mittelrhein Marathon sind auch prominente Politiker in einer Staffel der rheinland-pfälzischen Handwerkskammern (HWK) im Team-Marathon am Start. So geht im 10 Kilometer-Lauf des Handwerks erneut der frühere Wirtschaftsminister von Rheinland-Pfalz, Hendrik Hering (SPD), an den Start. Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion bringt zudem seinen Parteigenossen Salvatore Barbaro mit. Barbaro, Staatssekretär im Finanzministerium, läuft ebenfalls für die prominente Mannschaft der HWK – und erreichte im vergangenen Jahr eine sehr gute Zeit. Vereint an die Startlinie treten für die Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz auch zwei Hauptgeschäftsführer der HWK im Land: Der Trierer HWK-Chef Dr. Manfred Bitter sowie Dr. Stefan Zimmer von der HWK Mainz.

 

1200 Kinder laufen beim Mini Marathon am Samstag


Der Mini Marathon ist ein echter Renner für alle Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 2000-2005. Der Lauf für den Nachwuchs ist ein integratives Projekt, denn hier haben Schüler mit einer gesundheitlichen Einschränkung aller Jahrgänge die Chance, gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen ohne Handicap an den Start zu gehen. Diese sozialen und gesundheitlichen Ziele sind den Organisatoren des Hochwald Mittelrhein Marathons ein Herzensanliegen. Zudem soll der Start für jedes Kind kostenfrei sein. Der Mini Marathon erhält am Marathon-Wochenende 2013 erstmals sogar ein eigenes Startzeitfenster, damit die Veranstaltung einerseits zeitlich entzerrter von statten gehen kann und der Mini Marathon damit andererseits die Beachtung findet, die ihm mit seinen 1200 Teilnehmern gebührt. Der erste Start für den Nachwuchs ist am Samstag, 25. Mai, um 15 Uhr.

 

Verkehrseinschränkungen entlang der B9 und in Koblenz


Für alle Verkehrsteilnehmer kommt es auf der Wettkampfstrecke zwischen Oberwesel und Koblenz sowie im Stadtgebiet Koblenz am Wochenende 25./26. Mai zu Einschränkungen, ganz besonders am Sonntag. Am Deutschen Eck gehen bereits am Samstag um 15 Uhr die ersten Läufer beim Mini Marathon auf die Strecke – dies bedeutet gerade für Fußgänger und Besucher rund um das Deutsche Eck Einschränkungen. Am Sonntag wird vom Deutschen Eck in Koblenz ausgehend in Richtung Boppard sukzessive der Verkehr durch die Polizei abgeriegelt und auch wieder freigegeben. Die Sperrungen in Koblenz beginnen am Sonntagmorgen vor dem Start des Marathons (8.30 Uhr) und enden nach dem Zielschluss des Lotto Inline-Marathons gegen 17 Uhr. Bis dahin sind in Koblenz vor allem die Mainzer Straße, die Moltkestr. Und ab 13:30 Uhr auch die Julius-Wegeler-Str., sowie der Bereich rund um das Konrad-Adenauer-Ufer am Deutschen Eck immer wieder von Sportlern „belegt“. Die B9 wird von der Polizei zwischen Hirzenach und Boppard sowie zwischen Boppard und Koblenz sukzessive ab 12:30 Uhr gesperrt und freigegeben. „Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer, alle Anwohner und Besucher der Region und des Deutschen Ecks um ihr Verständnis“, sagt Henryk Bernard als Chef der Verkehrsplanung im Organisationsteam des Hochwald Mittelrhein Marathon. Vor allem werden Fußgänger im Uferbereich am Deutschen Eck an den beiden Renntagen darum gebeten, den Sportlern Vorrang zu geben.

 

Last minute zum Startplatz: 
Bei der Marathonmesse in der Rhein-Mosel-Halle  

Die letzte Phase vor dem Hochwald Mittelrhein Marathon läuft – jetzt heißt es, sich als Sportler zu sputen. Am Marathon-Wochenende ist die Nachmeldung noch für alle Wettbewerbe des großen Events möglich, vom 10-Kilometer-Lauf des Handwerks über den Mini-Marathon bis zum Lotto Inline-Marathon. „Auf der Marathonmesse in der Rhein-Mosel-Halle kann sich jeder bis kurz vor dem Start noch nachmelden“, sagt Organisationschef Alexander Berger. Am Freitag beginnt die Marathonmesse um 13 Uhr, sie ist bis 20 Uhr geöffnet. Ebenso ist die Marathonmesse in der Rhein-Mosel-Halle am Samstag von 10 bis 19 Uhr und am Sonntag von 7 bis 12 Uhr geöffnet. Nachmeldungen sind Freitag bis Sonntag noch möglich. Die Marathonmesse steht auch Sportinteressierten offen, die nicht am Hochwald Mittelrhein Marathon teilnehmen, allerdings nur Freitag und Samstag.


Anwohner im Zielgebiet werden informiert


Das Organisationsteam des Marathons hat alle Anwohner des Zielbereichs in den vergangenen Tagen per Informationsflyer im Briefkasten informiert. Zudem ist unter der Rufnummer 0261/201 68 35 ein Bürgertelefon eingerichtet, das täglich von 9 bis 18 Uhr besetzt ist. „Wir verstehen die Sorgen und Informationswünsche aller Mitbürger und stehen allen Anrufern daher gerne für alle Fragen zur Verfügung“, sagt Organisationschef Alexander Berger.

 

Marathon-Spendentor schenkt Kindern 
in SOS-Kinderdörfern ein Lächeln


Der Hochwald Mittelrhein Marathon hat nicht nur rein sportliche Ziele, sondern möchte auch dazu beitragen, dass Kindern ein Lächeln geschenkt wird, die dies im Alltag nicht immer erleben. Als Partner von SOS-Kinderdörfer engagiert sich das Organisationsteam seit dem vergangenen Jahren für Kinderhilfsprojekte. „Wir wollen ein bisschen dazu beitragen, dass Projekte durch unseren Einsatz weitergebracht werden können“, sagt Organisationschef Alexander Berger. So gibt es beim Hochwald Mittelrhein Marathon ein Spendentor für SOS- Kinderdörfer. Sportler können auf dem Weg zum Ziel durch dieses Tor laufen und damit ihre grundsätzliche Bereitschaft zu einer Spende für ein SOS-Kinderhilfsprojekt signalisieren. Nach dem Hochwald Mittelrhein Marathon werden alle Sportler per E-Mail gezielt angefragt, ob sie eine Spende für SOS Kinderdörfer leisten möchten.

 

Informationen: Mittelrhein-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin