marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Neu: Marathonstrecke mit Wendepunkt

01.03.13
Quelle: Pressemitteilung

Eröffnungs-Pressekonferenz: Sonntag 26. Mai wird zum Veranstaltungstag - Neue Streckenführung beim Marathon - Spitzenläuferin Susanne Hahn und  Wirtschaftsministerin Eveline Lemke am  Start -  Motivationsseminar mit Olympiasieger Nils Schumann -  Patenschaftsprogramm für Mini Marathon

Am Sonntag, 26. Mai, startet der Hochwald Mittelrhein Marathon 2013. Im Rahmen der Eröffnungs-Pressekonferenz am 21.02.2013 stellte das Organisationsteam das Programm der neunten Auflage der sportlichen Großveranstaltung im Hause der Handwerkskammer Koblenz (HwK) vor. „Der Name ist geblieben, die Rahmenbedingungen haben sich geändert“, stellte Hans-Dieter Gassen, Vorsitzender des ausrichtenden Mittelrhein Marathon e. V., eingangs vor. Zwei große Neuerungen gegenüber den vergangenen Jahren wird es bei der diesjährigen Veranstaltung geben. Zum einen kehrt der Hochwald Mittelrhein Marathon auf den Sonntag als Veranstaltungstag zurück, zum anderen wird der Marathon für Läufer erstmals auch in Koblenz gestartet.

Das Organisationsteam skizzierte während der Pressekonferenz, dass die Marathonstrecke aufgrund einer Großbaustelle in St. Goar nicht wie geplant in Oberwesel gestartet und durch St. Goar geleitet werden kann. „Wir mussten eine Alternativstrecke ausarbeiten“, erklärte Organisationschef Alexander Berger. Im Organisationsteam wurde so die Idee geboren, den Marathon erstmals in der Geschichte des Hochwald Mittelrhein Marathons sowohl in Koblenz starten als auch ins Ziel laufen zu lassen. „Für alle Marathonläufer hat dies einen besonderen Reiz“, sagte Lothar Hirsch, Sportlicher Leiter, „unterwegs begegnen sich die schnellen und die etwas langsameren Läufer, dadurch ist für jeden Läufer Abwechslung garantiert.“

Der Marathon wird am Morgen des 26. Mai in Koblenz gestartet und führt dann auf der B9 durch Stolzenfels und Rhens in Richtung Boppard. „Dort wird der Wendepunkt der Strecke sein“, erklärte Henryk Bernard aus dem Organisationsteam. Bernard hat vor wenigen Tagen die Strecke mit dem offiziellen Streckenvermesser des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, Karl-Josef Roth, kontrolliert und festgestellt: „Für alle Läufer ist die neue Streckenführung richtig attraktiv.“

Für die Skater wird die Marathonstrecke, die 2013 erneut als eines der Top-Rennen zur deutschen Spitzenserie German Inline Cup zählt, in Boppard beginnen und nach einer schnellen Stadtrunde in südlicher Richtung aus Boppard hinausführen. Nach einer ersten Schleife bis Hirzenach führt der Rennkurs anschließend zurück und an Boppard vorbei in Richtung Koblenz. „Sehr wichtig ist, dass die Rennen der Profi-Athleten und der Hobbyfahrer zeitlich klar voneinander getrennt sind“, erläuterte Skating-Chef Oliver Engel die Planungen in der Pressekonferenz, „die Hobby-Fahrer können in Boppard erst verfolgen, wie hier die Weltklasse-Athleten Tempo machen und dann selbst voller Motivation an den eigenen Start gehen.“

Ebenfalls in Boppard wird der Halbmarathon für alle Läufer gestartet, dessen beliebte und schnelle Strecke ändert sich nicht. Gleiches gilt für den 10-Kilometer-Lauf des Handwerks, auf den im Rahmen der Pressekonferenz ein besonderes Augenmerk gelegt wurde. Denn auch 2013 geht der Lauf mit starker aktiver Unterstützung der Handwerkerschaft in Rhens an den Start. „Bewegungsdrang gehört für den Handwerker einfach dazu“, erklärte HwK-Hauptgeschäftsführer Dr. Alexander Baden. Neben vielen laufbegeisterten Handwerkern wollen in diesem Jahr wieder prominente Läuferinnen und Läufer für die Handwerkerschaft an den Start gehen, darunter ist die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin Eveline Lemke, die aus Mainz politische Mitstreiter mitbringen möchte.

Besonders wichtig ist dem Organisationsteam, die Jugend zu motivieren, sportlich aktiv zu sein. So werden beim Hochwald Mittelrhein Marathon 2013 am Tag vor den Erwachsenen die Kinder und Jugendlichen einen eigenen Veranstaltungstag bekommen: Der Mini Marathon wird mit gut 1.500 Teilnehmern am Samstag, 25. Mai, stattfinden. Die startgeldfreie Veranstaltung bringt dann als integratives Projekt unter anderem auch junge Sportler mit einer Behinderung gemeinsam mit nichtbehinderten Kindern und Jugendlichen an den Start. „Uns ist es wichtig, dass der Mini Marathon auch weiterhin startgeldfrei bleibt“, erklärte Lothar Hirsch, „deshalb haben wir in diesem Jahr erstmals Patenschaften ins Leben gerufen.“ Gesucht werden lokale Firmen, die für den Start „ihrer“ Schule vor Ort beim Hochwald Mittelrhein Marathon ein symbolisches Startgeld von Euro 5,- pro Schüler als Spende zahlen.

Die Idee der Förderung sportlichen Nachwuchses unterstützt auch Susanne Hahn, die als Spitzenläuferin beim Hochwald Mittelrhein Marathon 2013 antreten wird. Die zweimalige Olympiastarterin im Marathon ist Botschafter der SOS Kinderdörfer, deren Projektpartner und Förderer auch der Hochwald Mittelrhein Marathon ist. Susanne Hahn, die bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking und 2012 in London erfolgreich an den Start gegangen ist, hat ihre Teilnahme an der Veranstaltung bereits zugesagt.

Fest steht zudem ein weiterer höchst prominenter Name: Nils Schumann. Der Erfurter Olympiasieger über 800 Meter wird Referent beim 2. Koblenzer Lauftag, der am 20. April als Motivationstag im Vorfeld des Marathons in Zusammenarbeit mit rahm - Zentrum für Gesundheit veranstaltet wird. Schumann wird beim Koblenzer Lauftag ein fachliches Seminar leiten und mit allen Teilnehmern ein aktives Training gestalten. Nicht nur an diesem Tag wird allen Läufern in der Region Lust auf den Hochwald Mittelrhein Marathon 2013 gemacht. Die Anmeldung für die Veranstaltung ist bereits möglich.

 

Informationen: Mittelrhein-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin