marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Sonne gratuliert zum 10. Mitteldeutschen Marathon

05.09.11
Quelle: Pressemitteilung

Am Wochenende 3. und 4. September feierte der Mitteldeutsche Marathon ein Jubiläum. Zum zehnten Mal fand diese große Sportveranstaltung statt und erneut strömten tausende Aktive und Zuschauer an die zahlreichen Wettkampforte in der mitteldeutschen Region zwischen Spergau und Halle. 

Allen voran der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, der es sich nicht nehmen ließ, selbst den Startschuss für den Halbmarathon gemeinsam mit der Oberbürgermeisterin der Saalestadt Dagmar Szabados zu geben.

Fast zu gut meinte es die Sonne mit ihrem Jubiläumsgeschenk, so dass es für manchen der nahezu 5.600  Aktiven, die sich in die Starterlisten der Wettbewerbe vom Schnupperlauf bis zum Marathon eingetragen hatten, bei den Temperaturen um die 26 Grad schon eine echte Herausforderung wurde.

Jedoch, auch beim 10. mdm waren nicht Bestzeiten und Rekorde mit Superlativen angesagt, sondern dabei zu sein und in der großen Gemeinschaft Spaß am Sport zu haben. Aus über 500 Städten und Gemeinden aus ganz Deutschland und aus 15 Ländern waren Sportler angereist.

Beim Marathon der Männer ging Jürgen Götte (ESV Lok Potsdam) in einer Zeit von 2:52:10 als Erster über die Ziellinie. Neben dem Sieg in seiner Altersklasse 50 beim Rennsteiglauf vor drei Jahren war dies sein bisher größter sportlicher Erfolg. Mit einer neuen Rekordzeit von 2:59:44 auf der Strecke zwischen Spergau und Halle erwies sich Sylvia Renz ( Physiotherapie Saalecenter ) als Beste bei den Frauen.
Einen neuen Teilnehmerrekord mit fast 1.400 Aktiven gab es beim Halbmarathon durch die grüne Lunge von Halle zu vermelden. Viele, die hier an den Start gingen, nutzten diesen Lauf als Vorbereitung auf den Berlin-Marathon. So auch Falk Cierpinski, der hier bei den Männern in einer Zeit von 1:10:29 siegreich war. Bei den Frauen war es Melanie Schulz aus Thüringen in einer Zeit von 1:20:18.
Einer der emotionalen Höhepunkte war auch beim 10. mdm der deutschlandweit einmalige Run & Roll-Wettbewerb, wo in diesem Jahr die auf den Rollstuhl angewiesene Lena, Anne und auch der Max einen Marathon hautnah erleben konnten. Sie wurden geschoben von Familienangehörigen , Freunden und Freiwilligen, die ihnen diesen Höhepunkt ermöglicht haben.

Im großen bunten Feld der Marathonläufer kämpfte auch der Schwergewichtsboxer Timo Hoffmann und erreichte überglücklich nach knapp fünf Stunden das Ziel.
Nachdem die letzten Läufer das Ziel erreicht hatten, kam ein großes Aufatmen bei den über 1.000 Helfern und natürlich vor allem beim Organisationschef Andrè Cierpinski. Der Sohn des Doppelolympiasiegers Waldemar Cierpinski, der vor wenigen Jahren den Staffelstab der Federführung bei diesem Höhepunkt von seinem Vater übernahm, konnte auch 2011 resümieren, dass die Organisation größtenteils reibungslos vonstatten ging und er dafür viel Lob von den Aktiven ernten konnte. Ein schöner Preis für so manche schlaflose Nacht.

Waldemar Cierpinski selbst, der diesen Mitteldeutschen Marathon im Jahre 2002 ins Leben rief, fühlte sich ob der Begeisterung der vielen Aktiven und Zuschauer darin bestätigt, einen großen Volkslauf, der zugleich auch immer mehr zu einem Volksfest wird, in der mitteldeutschen Region initiiert zu haben, der für jung und alt in jedem Jahr zu einem unvergesslichen Erlebnis geworden ist.

Eine Episode am Rande des Wettkampfgeschehens: Bei der Siegerehrung Viertelmarathon Männer wurde Waldemar Cierpinski als Zweitplatzierter aufgerufen. Er kam nicht und dafür gab es einen einfache Erklärung. Auf Grund einer Verletzung konnte er nicht starten und so sprang sein Neffe Jonathan ein.  Und so erschien Jonathan zur Siegerehrung und rief: „Ich war Waldemar“.


Und hier die Ergebnisse – Namen, Zahlen, Fakten:

Marathon – Männer
1. Jürgen Götte – ESV Lok Potsdam     - 2:52:12
2. Florian Trilsch – Leipzig                   - 2:55:33
3. Georg Renftle – Herrmann & Tallig – 2:58:12

Marathon – Frauen
1. Sylvia Renz – Physiotherapie Saalecenter - 2:59:44
2. Katja Borggrefe – SG Spergau                   - 3:03:36
3. Silvia Schmied – Halle /Saale                    - 3:15:53

Halbmarathon – Männer
1. Falk Cierpinski – SG Spergau                    - 1:10:29
2. Lars Rößler – LSV Lok Arnstadt               - 1:13:18
3. Daniel Soos – Halle/Saale                          - 1:13:34

Halbmarathon – Frauen
1. Melanie Schulz – LG Ohra Hörsel Gas      - 1:20:18
2. Steffi Bernstein – SG Spergau                    - 1:29:52
3. Nancy Lamkewitz – LG eXa Leipzig         - 1:32:01

Marathonstaffeln
1. Hochschule Merseburg                                - 3:00.29
2. Dr.-Frank-Gymnasium Staßfurt                   - 3:03:23
3. InfraLeuna GmbH                                        - 3:12:08

 

Informationen: Mitteldeutscher Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin