marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Informationen, Namen, Zahlen und Fakten

03.09.15
Quelle: Pressemitteilung

Schirmherr des 14. Mitteldeutschen Marathons  ist der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, der auch sein Kommen zugesagt hat.

Erwartet werden über 4.500 Läuferinnen und Läufer aus ganz Deutschland. Die meisten Aktiven kommen aus Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Berlin und Bayern. Die größten Teilnehmerfelder wird es beim Händellauf Halbmarathon und beim Stadtwerke Halle 10-km-Lauf geben.

Zur Marathonstrecke: Sie ist nun noch attraktiver – führt durch noch mehr Grün vom km 6 bis zum km 30 größtenteils auf dem Saaleradweg , vorbei am Merseburger Dom und  durch den Stadtpark von Merseburg.

Ausländische Starter haben sich momentan aus 25 Ländern ( 2014: 16 Länder) angemeldet. Sie kommen aus : Bosnien und Herzegowina, Benin, Kanada, Schweiz, Tschechische Republik, Spanien, Indien, Kenia, Nigeria, Niederlande, Singapur, Slowakische Republik, Türkei, Taiwanesiche Region, Ägypten, Mongolei, Philippinen, Österreich, China, Großbritannien, Ungarn, Vereinigte Staaten von Amerika,Syrien und Polen. Anmerkung: Da sich am Sonntag noch Asylbewerber/ Flüchtlinge anmelden werden, kann sich die Zahl der Länder noch verändern

Halles Lokalmatador Falk Cierpinski bereitet sich gegenwärtig auf den Berlin-Marathon am 27. September vor. Beim MDM absolviert er einen Testlauf über die Halbmarathondistanz.  Sein Tempomacher Dickson Kurui aus Kenia wird beim 14. MDM Marathon laufen.

 
© marathon4you.de

Sechs Sportfreunde vom Verein Budapesti Honvèd SE werden als Teilnehmer aus Ungarn erwartet. Diese Starter vertreten den Budapest Marathon, zu dem der MDM seit fast 10 Jahren engen Kontakt unterhält. Im vergangenen Jahr gab es einen Gegenbesuch des MDM-Teams in der ungarischen Hauptstadt.

Die älteste Starterin beim 14. MDM ist Christa Steinsdörfer (geb. 1945)  aus Güsten – Sie startet beim Walking. Der älteste Starter ist Walter Matthes (geb. 1934) aus Halle (Saale) – Er startet beim Halbmarathon.

Als ein deutliches Zeichen für Willkommenskultur in unserem Bundesland haben die Organisatoren des 14. MDM Flüchtlinge und Asylbewerber zur Teilnahme an den Wettbewerben eingeladen. Sie werden am 6. September als Teil der großen sportlichen Familie herzlich aufgenommen.

Die Aktion des avendi-Teams Dessau „Run & Roll“ feiert 10. Geburtstag. Ewa 170  Sportlerinnen und Sportler werden Rollstuhlfahrer über die Marathonstrecke schieben und ihnen damit ein unvergessliches Erlebnis bieten. Traditionell werden die Teilnehmerbeträge für soziale Zwecke gespendet. 2015 können sich darauf der Verein Ponte Kö e.V. Weißenfels und die „Harzer Roller“ freuen.

Neben Gästen aus den Partnerstädten Hildesheim und Karlsruhe wird Dr. Peter Tauber, Generalsekretär der CDU Deutschlands, beim Halbmarathon teilnehmen.

Auch das gehört zu den Alleinstellungsmerkmalen des 14. MDM: Die Sieger beim Salzwirkerlauf über 3,6 km werden durch die Halloren, die Brüderschaft der Salzwirker im Thale zu Halle, mit extra zu diesem Anlass geschaffenen Salzpokalen geehrt.

Für Laufanfänger, Jugendliche und Kinder werden am 6. September zahlreiche Wettbewerbe angeboten: AOK Schnupperlauf in Halle, BWG Kinderlauf, Bambinilauf in Angersdorf, Schnupperlauf und Kita-Lauf in Holleben, Wengelsdorfer Berglauf, Schnupperlauf in Spergau und Kita-Lauf in Merseburg.

Mit Begeisterung waren die Kinder vieler Kita-Einrichtungen der Stadt Halle dabei, die Kilometerschilder für die Marathonstrecke zu gestalten. Als Sieger ging die Kita Weltentdecker hervor. Die Plätze 2 und 3 belegten die Kita Am Moritzburgring und die Kita Tabaluga.

Nach erfolgreicher Premiere im Jahr 2014 findet nun der 2. Inklusionslauf statt, bei dem 20 Schülerpaare der Schule des Lebens „Helen Keller“ und des Christian-Wolff-Gymnasiums Halle gemeinsam an den Start gehen.

Der Muko Halle e.V. wird mit 124 Läuferinnen und Läufern dabei sein. Diese zeigen damit ein Herz für Menschen mit Mukoviszidose. Prominente Unterstützer unter ihnen sind der Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt Holger Stahlknecht und die Basketballer des USV, die Rhinos.

Seinen Start beim Marathon verbindet der 60jährige Olaf Fischer mit einem guten Zweck. Mit seinem Lauf sammelt er Spendengelder für den Kinderplanet, Verein zur Förderung krebskranker Kinder und für den ambulanten Kinderhospizdienst der Björn Schulz Stiftung in Halle.

Die neue Medaille wird ein begehrtes Erinnerungsstück – darauf Georg Friedrich Händel mit dem Spruch „ Seit 1685 ein Renner“ – so sieht moderne Traditionspflege aus.

Auch 2015 zählt die AOK Sachsen-Anhalt zu den Unterstützern: Sowohl mit dem AOK Schnupperlauf als auch mit Aktionen auf dem Marktplatz. Hier gibt es Gutscheine für das AOK-Bungee-Trampolin (Grashüpfer für Kinder) und das i-pad gesteuerte Spiel „Let`s Schätz“ regt die gesunden Sinne und die Fitness an.

Ohne sie geht gar nichts – die Gaensefurther Schlossquelle spendiert über 9.000  Liter alkoholfreie Getränke und Wasser, Cordis Obst 8.000 Bananen und Äpfel und die REWE Märkte stellen 1.000 Verpflegungsbeutel für die Teilnehmer kostenlos zur Verfügung.

 

Informationen: Mitteldeutscher Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin