marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Tradition und Fortschritt

10.08.17
Quelle: Pressemitteilung

Der Matterhorn Ultraks Trail Run geht am 25. August 2017 in die fünfte Runde mit einem spannenden Aufgebot an Top-Athleten und einigen Neuerungen.

Als offizielles Rennen der Migu Run Skyrunner® World Series können die Athleten in diesem Jahr 20% mehr Punkte für die Sky Classic Wertung erreichen, da der Matterhorn Ultraks als „Bonus Race“ gewertet wird. Ein Grund mehr für die Top-Läufer hier zu starten. Auch die neue Location in Zermatt bei Obere Matten („Ultraks Plaza“) mit mehr Platz macht das Rennen für Athleten und Zuschauer attraktiver. Zugunsten der rund 2.000 startenden Läufer wurden auch die Strecken im Vergleich zum Vorjahr leicht angepasst, was nun ein noch spektakuläreres Skyrunning Erlebnis verspricht.

 

 
© marathon4you.de

 


SPITZENATHLETEN BEIM MATTERHORN ULTRAKS


Jedes Jahr werden neue Renn-Geschichten geschrieben. Zumindest eine gibt es jetzt schon. Top-Athlet Aritz Egea (ESP), Führender der Sky Classic Wertung hat wieder gemeldet und er hat mit der «46K»-Strecke noch eine Rechnung offen. 2015 lieferte sich der Baske mit Lokalmattador Martin Anthamatten (SUI) einen legendären Kampf um die Spitze. Anthamatten gewann, Egea wurde nur Dritter.

Mit dem aufstrebenden Talent Aurélien Dunand-Pallaz (FRA / Compressport), Pere Aurel (ESP) und dem Russen Dmitry Mityaev hat Egea jedoch auch dieses Jahr enorm starke Konkurrenz.

Bei den Damen führt der Sieg des «46K»-Rennens nur über Vorjahressiegerin Megan Kimmel, die allerdings mit der Gesamtführenden der Skyrunner® World Series Ragna Debats (NED), der Spanierin Laura Sola und Mityaevs Ehefrau Ekaterina äußerst laufstarke Gegnerinnen hat.

Auch über die kürzeren Distanzen haben große Namen gemeldet. Mit der Neuseeländerin Ruth Croft (Team SCOTT Running) ist die «30K»-Titelverteidigerin wieder am Start, die sich am Matterhorn ihren zweiten Sieg in Folge holen möchte.

Zusätzliche Spannung erwartet die Zuschauer des «16K»-Rennens, das in diesem Jahr gleichzeitig die Walliser Berglaufmeisterschaft darstellt.


LÄUFER AUS 48 LÄNDERN GEMELDET


Doch Matterhorn Ultraks ist nicht nur für Profis. Amateure aus 48 Nationen werden auf den unterschiedlichen Distanzen ihre Limits austesten. Ganz im Sinne der Läufer haben die Veranstalter eine ideale Kursführung ausgearbeitet, die den Teilnehmern ein unvergessliches Trailrunning-Erlebnis garantieren soll.
Da das «16K» und das «30K» -Rennen schon ausgebucht sind, bleiben noch die «46K» und der Vertical «VZS», für all diejenigen, die noch Teil des fünften Matterhorn Ultraks werden wollen.


NEUERUNGEN 2017


Der neue Start- und Ziel-Bereich ermöglicht den Läufern einen komfortableren Zieleinlauf mit weniger Asphaltpassagen. Darüber hinaus wurde dem Teilnehmerrekord laut Anmeldungen Sorge getragen und die ersten Kilometer der Streckenführung angepasst. Dies erlaubt dem Läuferfeld sich besser aufzuteilen, was die Single-Tracks für alle Läufer in den bestmöglichen Verhältnissen erhält.
Wie gewohnt wird eine große Videowand alle Zuschauer, die sich nicht zum Anfeuern entlang der Strecke befinden mit Live-Bildern des Rennens versorgen.


PARTY EDITION!


Am Freitag, den 25. August wird es auf dem „Ultraks Plaza“ um 15:00 Uhr eine öffentliche Vorstellung der Top-Athleten geben. Nach dem letzten Rennen am Samstag überrascht Ultraks die Zuschauer noch ab 19:00 Uhr mit einem Konzert, gefolgt von der „Fifth Edition Party“ im Backstage Hotel Vernissage.
 

 

Informationen: Matterhorn Ultraks
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin