marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

So viele Teilnehmer wie noch nie

19.08.15
Quelle: Pressemitteilung

Mehr als 2'000 Läuferinnen und Läufer gehen diesen Samstag, den 22. August 2015 an den Start des dritten Matterhorn Ultraks Trail. Damit verzeichnen die Organisatoren eine Rekordteilnehmerzahl. Auf der «46K», der international anerkannten Strecke der Skyrunner® World Series, werden namhafte Trailrunninggrössen erwartet. Darunter befinden sich neben Stevie Kremer (USA), letztjährige Gewinnerin des Matterhorn Ultraks, auch die Italiener Elisa Desco und Tadei Pivk sowie Jonathan Albon (GBR).

Der Matterhorn Ultraks Trail 2015 verzeichnet eine Rekordteilnehmerzahl. „58 Nationalitäten aus 44 Ländern und insgesamt mehr als 2'000 Sportlerinnen und Sportler nehmen an unserem Event teil. Das Interesse an unserem noch so jungen Rennen ist überwältigend", freut sich Michel Hodara, Mitglied des Organisationskomitees des Matterhorn Ultraks. Nicht nur bei den Schweizern, sondern vor allem bei den internationalen Teilnehmern stellen die Organisatoren eine Zunahme fest – und erklären sich diese mit der Anziehungskraft des Matterhorn, des Dorfes Zermatt und der unvergleichbaren Kulisse, die sich den Athleten beim Rennen bietet.

Egal ob Profisportler oder Amateur, beim Matterhorn Ultraks ist für jeden eine geeignete Strecke mit dabei. Ein Drittel der Teilnehmer gehen etwa bei der «16K» an den Start – die geringste Distanz des Rennens. 28,5% absolvieren die «30K»; 6% wagen sich an die vertikale Strecke «VZR», die von Zermatt bis zum Rothorn führt. Am Firmenstaffellauf nehmen 20 Teams teil.

Die «46K», das Aushängeschild des Rennens, verzeichnet mit 700 Athleten die höchste Anzahl an Teilnehmern. Unter ihnen befinden sich internationale Trailgrössen wie der Italiener Tadei Pivk (Gewinner Dolomites SkyRace und Zegema), der Brite Jonathan Albon (Gewinner Tromsø Sky Race) sowie der Zermatter Martin Anthamatten, der bei der Konzeptionierung der Strecke mithalf. Bei den Frauen gehen neben der Amerikanerin Stevie Kremer (Gewinnerin Matterhorn Ultraks Trail 2014) auch ihre Landgenossin Megan Kimmel (Gewinnerin Dolomites SkyRace) und die Italienerin Elisa Desco (Skyrunning World Champion 2014) an den Start.

Die Teilnehmer der «46K» kämpfen jedoch nicht nur um den Titel, sondern auch um einen der folgenden zwei Spezialpreise:

Mit dem «Scott Summit», der bereits seit der Geburtsstunde des Rennens vergeben wird, erhalten die erste Frau und der erste Mann, die den höchsten Punkt der Strecke auf dem Gornergrat (3130m) passieren, einen von Scott Sports gestifteten Preis.

Alpina, neuer Sponsor des Matterhorn Ultraks Trails, hält für die Frau und den Mann, der die Strecke des «Triangle Alpina» von Sunnegga über Gornergrat nach Riffelalp in der kürzester Zeit zurücklegt, den «Alpina Sky Prize» bereit. Dieser besteht aus jeweils einer Alpina Horological Smartwatch.

Das Rennen verspricht viele Highlights – Zuschauer, die das Rennen live mitverfolgen möchten, sollten nicht später als 7.30 Uhr eintreffen. Vom Kirchplatz aus wird das Rennen auf einem Grossbildschirm übertragen.

 

Informationen: Matterhorn Ultraks
Veranstalter-WebsiteErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin