marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Christoph Seiler nur knapp geschlagen

12.11.07
Quelle: Red. m4y

Zum ganz großen Triumph fehlten dem OK-Präsidenten des Jungfrau-Marathon ganze 15 Sekunden

 

Herrlicher Sonnenschein und Temperaturen von 18 Grad waren ideale äußere Bedingungen für die Schweizer Marathonmeisterschaften am vergangenen Sonntag in Tenero bei Locarno am Lago Maggiore. Dazu passte das Rekordteilnehmerfeld von 2000 Läuferinnen und Läufer auf der Marathon- und Halbmarathondistanz.

 

 
Christoph Seiler (rechts) und Bruno Invernizzi
© marathon4you.de 3 Bilder

In einem spannenden Rennen nutzte Bruno Invernizzi seinen Heimvorteil und wurde mit knappem Vorsprung neuer Schweizer Meister in 2:28:54:0 Stunden. Ihm folgte Christoph Seiler aus Unterseen in 2:29:08:8 vor Pius Hundold.

 

 
Patrizia Morceli
© marathon4you.de 4 Bilder

Neue Schweizer Marathonmeisterin wurde Patrizia Morceli, die das Rennen in 2:49:49,7 Stunden für sich entschied. Auf den zweiten Platz kam Stephanie Vollenweider von Maja Pliska.

 

 
Start im Sportzentrum von Tenero
© marathon4you.de 10 Bilder

Die Strecke wurde für die Meisterschaften extra geändert. Um Behinderungen auszuschließen, wurde die Begegnungsstrecke entlang des Sees weg gelassen. Stattdessen lief man nach der 10 km langen Schleife durch die Magadino-Ebene auf der Verkehrsstraße oberhalb des Sees nach Locarno bis zum Bahnhof, dann auf der bekannten Strecke am Casino vorbei zur Piazza Grande, dem Castello und dann am See entlang zurück nach Tenero. Der 21,097 Kilometer lange Rundkurs war von den Marathonis zweimal zu bewältigen.

  

Auszug aus der Ergebnisliste

Schweizer Marathonmeisterschaften
Männer


1. Invernizzi Bruno, 1971, Quartino                2:28.54,0
2. Seiler Christoph, 1969, Unterseen               2:29.08,8
3. Hunold Pius, 1968, Benken SG                    2:30.19,4

 

Frauen


1. Morceli Patrizia, 1974, Cham                    2:49.49,7 
2. Vollenweider Stephanie, 1976, Zofingen          2:51.47,2 
3. Pliska Maja, 1978, Biel-Benken BL               3:01.45,1

 

Informationen: Maratona Ticino
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin