marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Zum Jubiläum größtes Läuferfest der Geschichte

26.10.11
Quelle: Pressemitteilung

Frankfurt steht vor dem größten Marathon-Fest seiner Geschichte - Insgesamt mehr als 25.000 Meldungen / 2009-Sieger Gilbert Kirwa sagt verletzt ab - Sabrina Mockenhaupt plant eine Zeit um 2:25 Stunden

Der BMW Frankfurt Marathon sprengt alle bislang bekannten Dimensionen. Für die Jubiläumsveranstaltung am 30. Oktober (Start 10 Uhr vor dem Messeturm) liegen derzeit insgesamt mehr als 25.000 Meldungen vor. Der klassische Marathonlauf über 42,195 Kilometer ist mit 15.000 Meldungen bereits seit einigen Wochen ausgebucht; einige wenige Restplätze gibt es noch für den VGF-Staffelmarathon, der eine Kapazitätsgrenze von 7000 Läufer/innen hat.

Einen neuen Höchststand verzeichnet auch der Mainova Mini-Marathon für den 10- bis 16-jährigen Nachwuchs mit mehr als 3.000 Meldungen. Für den größten Kinderlaufs Hessens mit einer Streckenlänge von 4,2 Kilometern hat die Sportagentur „motion events“ eine Kapazitätsgrenze von 3.200 Kindern bzw. Jugendlichen festgelegt. Spätentschlossene (nur VGF-Staffelmarathon, Mainova Mini-Marathon) haben weiterhin die Möglichkeit, vor Ort nachzumelden. Und zwar am Freitag (28. Oktober) von 13 bis 19 Uhr sowie am Samstag (29. Oktober) von 9.30 bis 18.30 Uhr in der Messehalle 1, Ebene 2.

 
© marathon4you.de 24 Bilder

Frankfurt erwartet zum 30. Geburtstag der Veranstaltung also den größten Marathon-Event seiner Geschichte. „Die Akzeptanz des BMW Frankfurt Marathon ist unglaublich gestiegen. Jetzt brauchen wir nur noch gutes Wetter, dann gibt es am Sonntag eine herausragende Laufsport-Party“, sagt Renndirektor Jo Schindler. Streckenchef Dieter Bremer hat an der ohnehin schnellen Strecke nochmals gefeilt und den Kurs in der Innenstadt von zuvor 16 auf acht Kurven modifiziert. Der BMW Frankfurt Marathon bleibt natürlich ein „Marathon der Begegnung“ (Bremer), bei dem internationale Topstars wie Streckenrekordhalter Wilson Kipsang (2:04:57) und viele tausend Breitensportler im Laufe des Rennens mehrmals aneinander vorbeilaufen.

Mit zwölf Top-Läufern, die Bestzeiten unter 2:09 Stunden aufweisen, ist der BMW Frankfurt Marathon im Jubiläumsjahr exzellent besetzt. An der Spitze mit Kipsang, dem 2008er-Sieger Robert Kiprono Cheruiyot (Kenia/2:05:52), Deriba Merga (Äthiopien/2:06:38), Philip Sanga (Kenia/2:07:10) und Isaac Wanjohi Macharia (Kenia/2:07:16). Nicht zu vergessen der Kenianer Wilfred Kigen, Gewinner in den Jahren 2005 bis 2007. „Unsere Planungen gehen ganz klar in Richtung Streckenrekord“, sagt der Sportliche Leiter Christoph Kopp.

Schweren Herzens absagen musste leider der 2009er-Sieger Gilbert Kirwa. „Er hat sich in der direkten Vorbereitung eine Muskelverletzung zugezogen. Ein Start bei uns hätte keinen Sinn gemacht“, sagt Kopp. Erstmals in der Geschichte des ältesten deutschen Stadtmarathons ist eine Weltrekordprämie (50.000 Euro) ausgeschrieben.

Um die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in London kämpfen am 30. Oktober in Frankfurt die Deutschen André Pollmächer, Jan Fitschen und der aktuelle deutsche Marathonmeister Stefan Koch. Die Norm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes liegt bei 2:12 Stunden.

Überaus ambitioniert unterwegs ist auch die nationale Topläuferin Sabrina Mockenhaupt. Sollte die 32malige deutsche Meisterin ihre Wunschzeit um 2:25 Stunden erreichen, wäre sie für Olympia 2012 qualifiziert. Festgesetzt hat der nationale Verband die Norm bei 2:30 Stunden. Die Bestzeit der Siegerländerin stammt aus dem Vorjahr (Berlin/2:26:21).

Favorisiert an den Start gehen aber vier Afrikanerinnen. Die schnellste Meldezeit hat die Äthiopierin Merima Mohammed (2:23:06) aufzuweisen, dahinter folgt die Boston-Siegerin von 2006, Rita Jeptoo aus Kenia, mit einem Hausrekord von 2:23:38 Stunden, ihre Landsfrau Agnes Kiprop (Frankfurt-Siegerin 2009/2:24:07) sowie Mamitu Daska aus Äthiopierin (2:24:18). Sechs Läuferinnen sind bereits schneller als 2:27 Stunden gewesen. „Der vorjährige Frankfurt-Streckenrekord von Caroline Kilel mit 2:23:25 Stunden ist eine hohe Hürde. Mal sehen, was im Jubiläumsjahr möglich ist“, sagt Kopp.

Das Elitefeld des BMW Frankfurt

Männer

Wilson Kipsang KEN 2:04:57
Robert Kiprono Cheruiyot KEN 2:05:52
Deriba Merga ETH 2:06:38
Philip Sanga KEN 2:07:10
Isaac Wanjohi Macharia KEN 2:07:16
Levy Matebo KEN 2:07:31
Wilfred Kigen KEN 2:07:33
Shentema Gudisa ETH 2:07:34
Deressa Chimsa Edae ETH 2:07:39
Siraj Gena ETH 2:08:39
Henry Sugut KEN 2:08:40
Chumba Dickson Kiptolo KEN 2:08:45
Sila Toek KEN 2:09:09
Albert Matebor KEN 2:09:16
Raymond Kandie KEN 2:09:23

Lusapho April RSA 2:09:25
Tesfaye Eticha ETH 2:10:05
Henryk Szost POL 2:10:27
Duncan Koech KEN 2:10:27
Damt Kuashu Taye ETH 2:10:31
Dino Sefir ETH 2:10:33
Günther Weidlinger AUT 2:10:47
Meftah Abdellatif FRA 2:10:53
André Pollmächer GER 2:13:09
Jan Fitschen GER 2:20:15

Frauen

Merima Mohammed ETH 2:23:06
Rita Jeptoo KEN 2:23:38
Agnes Kiprop KEN 2:24:07
Mamitu Daska ETH 2:24:18
Sabrina Mockenhaupt GER 2:26:21
Fate Tola ETH 2:26:21
Liz Yelling GBR 2:28:33
Alena Samokhvalova RUS 2:28:47
Lisa Weightman AUS 2:28:48
Aniko Kalovics HUN 2:29:04
Kirsten Melkevik NOR 2:29:12
Susanne Hahn GER 2:29:26
Beata Rakonczai HUN 2:29:54
Tatyana Borisova KIR 2:30:35
Andrea Mayr AUT 2:30:43
Volha Dubovskaya BLR 2:31:41

Das hr fernsehen als TV-Medienpartner übertragt den BMW Frankfurt Marathon am 30. Oktober live von 10 bis 14 Uhr, zudem wird auf der Homepage hr-online.de ein Livestream angeboten, der weltweit abrufbar ist.

 

Informationen: Mainova Frankfurt Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin