marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Wilfred Kigen startet beim Jubiläumsmarathon

11.07.06
Quelle: Pressemitteilung

Der 31-jährige Vorjahressieger (2:08:29) ist die erste prominente Verpflichtung

 

Streckenrekordhalter Wilfred Kigen wird beim Messe Frankfurt Marathon am 29. Oktober 2006 wieder am Start sein. Wie der Sportliche Leiter der Traditionsveranstaltung, Christoph Kopp, am Dienstag mitteilte, ist der Vertrag mit dem Management des 31-jährigen Kenianers kürzlich unterzeichnet worden. „Es gehört in Frankfurt zum guten Ton, dass der Vorjahressieger nach Möglichkeit als erster Topläufer verpflichtet wird“, sagt Kopp. Und ergänzt: „Wenn es in den finanziellen Rahmen passt.“ Kigen hatte im vergangenen Oktober die Organisation um Renndirektor Jo Schindler, die Stadt Frankfurt als Veranstalter und die mehr als 200.000 Zuschauer gleichermaßen begeistert, als er den Kursrekord auf 2:08:29 Stunden verbesserte und sich in der Festhalle nach einem dramatischen Zielsprint durchsetzte. „Wilfred hat vor einem Jahr absolut Herausragendes geleistet und eine Weltklasseleistung gezeigt. Ich hoffe, dass er bei unserem Jubiläumsmarathon wieder in derselben Form ist“, so Schindler. Der älteste deutsche Stadtmarathon feiert am 29. Oktober Geburtstag, findet dann zum 25. Mal statt.

 

 
Wilfred Kigen
© marathon4you.de

Wilfred Kigen hatte sich im Vorjahr in der Festhalle denkbar knapp gegen seine Landsleute Jason Mbote (2:08:30), Wilson Kigen (2:08:34) und Charles Kibiwott (2:08:36) durchgesetzt und in der Jahresweltbestenliste letztlich Rang 18 eingenommen. In dieser Saison startete Wilfred Kigen bislang zweimal: Mitte März stieg der Kenianer beim Marathon in Seoul/Südkorea aus, nachdem die Temperaturen von knapp über null Grad Celsius seine Kräfte aufgezehrt hatten. Als Viertplazierter in Hamburg (2:10:00) zeigte er  im April aber wieder seine Klasse. „Ich bin davon überzeugt, dass sich Wilfred bei uns in Frankfurt wieder bestens vorbereitet präsentieren wird“, sagt Kopp. Im Übrigen habe er derzeit „viele Angebote auf dem Tisch“, so der Sportliche Leiter. Auch Schindler hat gestiegenes Interesse bei den Topläufern festgestellt, beim Messe Frankfurt Marathon dabei zu sein: „Dass wir eine schnelle Strecke haben, hat sich mittlerweile überall herumgesprochen.“ Vor weiteren Verpflichtungen wird Kopp die Formkurve potenzieller Kandidaten in den nächsten Wochen aufmerksam verfolgen. „Nach der Europameisterschaft in Göteborg Mitte August wird dann ganz genau sortiert.“

 

Zum Thema werden könnte beim Messe Frankfurt Marathon auch die Verpflichtung der zweimaligen Olympiateilnehmerin und deutschen Rekordhalterin über 5000 Meter, Irina Mikitenko vom TV Wattenscheid. Die 33-Jährige will laut eigener Aussage im Herbst ihr Marathondebüt feiern, entweder in Berlin oder in Frankfurt. „Das wäre eine überaus interessante, spannende Sache“, sagt Kopp. „Aber alles hängt natürlich davon ab, wie sich Irina nach der EM entscheidet.“ Mikitenko hatte nach der Geburt ihrer Tochter Vanessa beim Silvesterlauf in Trier mit Platz drei ihr Wettkampfcomeback gefeiert und Anfang März in Frankfurt ihr Halbmarathondebüt (1:13:07) gegeben. Es folgten Platz zwei beim Citylauf in Korschenbroich, der deutsche Titel über 10.000 Meter und der Sieg beim Berliner Frauenlauf Mitte Mai. „Irina ist ja einige Jahre für die LG Eintracht Frankfurt gestartet und wohnt im Hessischen. Sie hätte beim Messe Frankfurt Marathon also ein echtes Heimspiel“, sagt Kopp.

 

Informationen: Mainova Frankfurt Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin