marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Wilfred Kigen gewinnt

30.10.06
Quelle: Pressemitteilung

Wilfred Kigen wiederholt Vorjahressieg beim Messe Frankfurt Marathon - Russin Svetlana Ponomarenko schnellste Frau, Claudia Dreher läuft auf Rang vier - Investmentbank Dresdner Kleinwort steigt als neuer Titelsponsor ein

 

Wilfred Kigen und Svetlana Ponomarenko haben am Sonntag den Messe Frankfurt Marathon gewonnen. Der Kenianer wiederholte seinen Vorjahressieg und lief mit 2:09:06 Stunden die zweitschnellste Siegerzeit in der Geschichte des ältesten deutschen Stadtmarathons. Zweiter wurde Moses Arusei in 2:10:30, Rang drei belegte Francis Bowen (beide Kenia) mit 2:10:49. Bester Deutscher war Ulrich Steidl (SSC Hanau-Rodenbach), der als 34. in 2:24:37 im Ziel war.

 

 
Die Pacemaker: vorne in der Mitte Carsten Eich
© marathon4you.de 6 Bilder

Die Russin Ponomarenko gewann nach 2:30:05 Stunden und stellte eine persönliche Bestzeit auf. Zweite wurde überraschend die Norwegerin Kirsten Melkevik Otterbu in 2:31:20 vor Hafida Izem (Marokko/2:31:30). Als Vierte lief Claudia Dreher (Gänsefurther Sportbewegung) 2:32:22 Stunden, verpasste damit aber die Norm des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) für die WM 2007 um 22 Sekunden.

 

 
Läufergruppe mit den schnellsten Frauen
© marathon4you.de 5 Bilder

Beim Frankfurter Jubiläumsrennen zum 25. Geburtstag in Frankfurt gingen bei phasenweise windigen und am Ende warmen Wetterbedingungen 11.227 Marathonläufer aus rund 50 Nationen an den Start. Das so genannte Rahmenwettbewerbe hinzugerechnet, meldeten für den Messe Frankfurt Marathon 17.444 Teilnehmer – so viele wie nie zuvor in der Bankenmetropole. Damit wurde das bisherige Rekordmelderegebnis des Vorjahres (17.195) deutlich übertroffen. Rund 200.000 Zuschauer säumten die Strecke.

 

Der 31-jährige Wilfred Kigen hatte im vergangenen Jahr in Frankfurt in der Streckenrekordzeit von 2:08:29 Stunden gewonnen. „Ich war mir lange Zeit nicht sicher – aber fünf Kilometer vor dem Ziel wusste ich, dass ich es schaffe“, erklärte Wilfred Kigen, der sich bei Kilometer 37 vom letzten verbliebenen Konkurrenten, Moses Arusei, gelöst hatte.

 

Svetlana Ponomarkeno lag nach der ersten Hälfte noch gut eine Minute hinter der Spitzengruppe und holte dann mächtig auf. Bei Kilometer 26 war sie vorne dabei. „Nach 34 Kilometern fühlte ich mich so gut, dass ich die Führung übernahm“, sagte die 36-jährige Russin.

 

 
Start unterm Messeturm
© marathon4you.de 5 Bilder

Mit einer Überraschung endete die Abschlusspressekonferenz im Hotel Maritim. Renndirektor Jo Schindler präsentierte die Investmentbank Dresdner Kleinwort als neuen Titelsponsor. In Anwesentheit von Dr. Stefan Jentzsch, Vorstand Investmentbanking, fand eine „rot-grüne“ Staffelstabübergabe von dem bisherigen Titelsponsor Messe Frankfurt GmbH, vertreten durch Michael von Zitzewitz (Vorsitzender der Geschäftsführung), statt. Der Vertrag mit Dresdner Kleinwort hat eine Laufzeit von fünf Jahren (2007 bis 2011). Im nächsten Jahr werden die Starter in der Börsenmetropole also erstmals beim „Dresdner Kleinwort Frankfurt Marathon“ an den Start gehen.

 

Ein ausführlicher Laufbericht ist in Vorbereitung.

 

Die Teilnehmerzahlen 2006:

 

Marathonläufer:             11.242  (2005: 10.947)
VGF-Marathonstaffel:      3.976
Mini-Marathon:                 1.550
Skater:                                   619
Handbiker                               96
------------------------------------------
Gesamt:                           17.483  (Teilnehmerrekord)

Bisher:                              17.195 (2005)

 

Informationen: Mainova Frankfurt Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin