marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Vier "Knackis" am Start

16.10.06
Quelle: Pressemitteilung

Vier Gefangene der JVA Gießen beim Messe Frankfurt Marathon am Start Abschluss des Projekts „Lass deinem Körper freien Lauf“ von Dieter Baumann

 

In einer bundesweit einmaligen Aktion werden am Messe Frankfurt Marathon (29. Oktober 2006) auch vier Insassen der Justizvollzugsanstalt (JVA) Gießen teilnehmen. Drei Gefangene des offenen Vollzugs starten mit Olympiasieger Dieter Baumann in der Marathon-Staffel und teilen sich die 42,195 Kilometer; ein lockerungsberechtigter Häftling des geschlossenen Vollzugs wird das Einzelrennen bestreiten. Angeschoben wurde die Teilnahme am ältesten deutschen Stadtmarathon bereits im Frühjahr vom 3. April bis 22. Mai, als Baumann im geschlossenen Vollzug der JVA Gießen das Projekt „Lass deinem Körper freien Lauf“ initiierte und vor Ort aktiv betreute. Zum Abschluss des Projekts erwarben 20 Gefangene das Laufabzeichen, nachdem sie im so genannten Freistundenhof auf einer 100-Meter-Runde in einer Stunde zwischen 10 und 13 Kilometer hinter sich gebracht hatten.

 

 
Drei Gefangene des offenen Vollzugs starten mit Olympiasieger Dieter Baumann in der Marathon-Staffel
© marathon4you.de

„Sport fordert die Anerkennung von Regeln und fördert den Teamgeist, weshalb dem Sport ein wichtiger Erziehungsbeitrag zukommt“, sagt der Hessische Justizminister Jürgen Banzer. „Ich danke Dieter Baumann für seinen Einsatz im hessischen Strafvollzug und den wertvollen Erfahrungsaustausch.“ Schon zwei Tage vor dem Messe Frankfurt Marathon, am Freitag, 27. Oktober, werden in der JVA Gießen drei Gefängnisteams und sieben Gastmannschaften in Marathon-Staffeln von 14 bis 18.15 Uhr gegeneinander antreten. „Gerade eine Staffel fördert den Teamgeist. Das Training innerhalb der Gefängnismauern erfordert von jedem einzelnen Gefangenen hohe Disziplin und Willenskraft, sich für das gemeinsame Projekt einzusetzen“, so der Minister.

 

Ein Mann, der maßgeblich zum Gelingen beigetragen hat, ist Artur Schmidt. Früher selbst aktiver Leichtathlet, ist der Leiter des offenen Vollzugs der JVA Gießen bundesweit vielen Langläufern bekannt. Als Streckensprecher der Marathonveranstaltungen in Frankfurt, Dresden, Regensburg, Ulm, Leipzig und Köln,  aber auch als „Anchorman“ der deutschen Straßenlaufmeisterschaften. Auch seinem Engagement ist es zu verdanken, dass das Projekt „Lass deinem Körper freien Lauf“ ein großer Erfolg wurde.

 

Der Einzelstarter beim Messe Frankfurt Marathon hat die Halbmarathondistanz (21,1 Kilometer) innerhalb der Gefängnismauern bereits in 1:42 Stunden zurückgelegt, Schmidt traut ihm am 29. Oktober eine Zeit um 3:45 Stunden zu. Betreut werden die vier Gefangenen in Frankfurt vom Sportleiter und einem Sozialarbeiter der JVA Gießen. Das Pilotprojekt aus Mittelhessen könnte 2007 sogar ausgeweitet werden, Schmidt hat die Idee, dass im nächsten Jahr in jeder hessischen Justizvollzugsanstalt ein ähnliches „Laufseminar“ angeboten wird.

 

Informationen: Mainova Frankfurt Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin