marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Kursrekordhalterin Meselech Melkamu läuft BMW Frankfurt Marathon

20.10.14
Quelle: Pressemitteilung

Der BMW Frankfurt Marathon am 26. Oktober (Start: 10 Uhr) ist sportlich nochmals enorm aufgewertet worden. Wie Race Director Jo Schindler mitteilte, hat Streckenrekordhalterin Meselech Melkamu kurzfristig ihre Startzusage gegeben. Die 29-jährige Äthiopierin hatte 2012 als Debütantin in herausragenden 2:21:01 Stunden triumphiert und sich in die Herzen der Fans gelaufen. In der Jahresweltbestenliste 2012 bedeutete diese Zeit Rang elf. „Meselech wollte unbedingt noch einen international erstklassig besetzten und schnellen Herbstmarathon absolvieren. Diese Möglichkeit geben wir ihr gerne. Es ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten“, sagt Schindler.

Für Melkamu ist der BMW Frankfurt Marathon in diesem Jahr das dritte Rennen über die klassische Distanz - Ende Januar wurde sie Zweite in Dubai (2:25:23), drei Monate später Fünfte in Boston (2:21:28). Seitdem bereitet sie sich auf einen Wettkampf im Herbst vor und will nun unbedingt zum zweiten Mal bei einem Weltklasse-Marathon gewinnen. Die Hoffnung, im Frankfurter Frauenrennen einen neuen Streckenrekord zu erreichen, wird damit wahrscheinlicher. Weitere Topstars beim 33. BMW Frankfurt Marathon sind die zweimalige Berlin-Siegerin Aberu Kebede (Äthiopien/2:20:30) sowie die Kenianerinnen Sharon Cherop (2:22:28) und Flomena Chepchirchir (2:23:00). Die Russin Maria Konovalova (2:22:46) hat ihre Teilnahme verletzungsbedingt abgesagt.

Bei den deutschen Frauen steht die beste DLV-Marathonläuferin bei der EM in Zürich im Blickpunkt: Mona Stockhecke aus Hamburg möchte in Frankfurt ihre Bestzeit von 2:34:04 Stunden, erzielt als Siegerin des Zürich-Marathons 2014, in Richtung 2:32 Stunden verbessern. Ihre gute Form zeigte sie zuletzt bei den Asics Grand 10 in Berlin mit einem persönlichen Rekord  über 10 Kilometer (34:11 Minuten). „Ich kann zuversichtlich und voller Freude auf den Marathon in Frankfurt schauen“, sagt Mona Stockhecke.

{{marathoncheck}}

Natürlich gehen auch die Planungen bei den Männern auf ein extrem schnelles Rennen. Favoriten auf den Tagessieg sind der 19-jährige Dubai-Sieger Tsegaye
Mekonnen (2:04:32), Vorjahressieger Vincent Kipruto (2:05:13) sowie seine kenianischen Landsleute Mark Kiptoo (2:06:16) und Gilbert Yegon (2:06:18). Wien-Sieger Getu Feleke (Äthiopien/2:04:50) verpasst seine geplante Teilnahme leider aufgrund einer Achillessehnenreizung. Neu auf der Meldeliste ist der Japaner Koji Gokaya. Seine Bestzeit lief der 26-Jährige vor drei Jahren als Zehnter des Lake Biwa Marathons (2:12:07), beinahe genauso schnell war Gokaya beim Chicago-Marathon 2011 (7./2:12:15).    

Aus deutscher Sicht wird der Fokus auf dem 33-jährige Arne Gabius liegen. Der in Stuttgart-Stammheim wohnende Arzt und EM-Zweite 2012 über 5.000 Meter feiert in Frankfurt sein Marathondebüt und hat eine klare Zielsetzung vor Augen: eine Zeit in Richtung 2:10 Stunden. Noch selten in den vergangenen Jahren hat das Marathondebüt eines Deutschen im Vorfeld so viel mediale Aufmerksamkeit hervorgerufen - und bislang stimmt der Kurs von Gabius. Beim Asics Grand 10 verbesserte er seine persönliche Bestzeit im 10-Kilometer-Straßenlauf von 28:34 auf 28:08 Minuten und schob sich auf Platz drei der ewigen deutschen Bestenliste. Auf einen anderen Marathon-Debütanten, Manuel Stöckert vom SC Ostheim/Rhein, wird Gabius wider Erwarten in Frankfurt nicht treffen - Stöckert hat sich im direkten Vorfeld verletzt.

Beim 33. BMW Frankfurt werden fast alle deutschen Spitzenläufer auf den Beinen sein, die gesund, in Form und Ende Oktober noch im Wettkampfgeschehen sind: Neben Gabius in Philipp Pflieger (Regensburg) ein weiterer Debütant, aber auch Julian Flügel (Regensburg/2:15:39), der nur 50 Kilometer entfernt im Rheingau wohnt. Zudem Florian Neuenschwander (Trier/2:20:28), der vorjährige deutsche Marathonmeister Frank Schauer (SC Magdeburg/2:18:56), Oliver Hoffmann (TSV Kirchhain/2:24:00) und der 42-jährige Dennis Pyka (Regensburg/2:19:17). Pyka gibt beim BMW Frankfurt Marathon übrigens seinen Ausstand aus der professionellen Laufszene. Nicht nur das dürfte eine große Party werden…

                                                                                                                                                                                           Die Top-Athleten beim 33. BMW Frankfurt Marathon

 

Männer

Tsegaye Mekonnen                       ETH                2:04:32
Vincent Kipruto                               KEN               2:05:13
Mark Kiptoo                                      KEN               2:06:16
Gilbert Yegon                                  KEN               2:06:18
Jacob Kirui                                       KEN               2:07:46
Francis Bowen                                KEN               2:08:01
Deribe Robi                                     ETH                2:08:02
Tebalu Zawude                               ETH                2:08:20
Mike Kigen                                       KEN               2:08:24
Daniel Chepyegon                         UGA               2:08:24
Paulo Roberto Paula                     BRA               2:10:23
Dawit Wolde                                    ETH                2:10:42
Koji Gokaya                                     JPN                2:12:07
George Ngetich                               KEN               2:12:19
Jordon Chipangama                      ZAM               2:12:21
Edwin Kemboi                                 AUT                2:12:58
Julian Flügel                                   GER               2:15:39          
Adugna Takele                               ETH                Debüt
Solomon Deksisa                           ETH                Debüt
Allan Kiprono                                  KEN               Debüt
Daniel Wanjiru                                KEN               Debüt
Arne Gabius                                    GER               Debüt
Philipp Pflieger                               GER               Debüt

Frauen

Aberu Kebede                                 ETH                2:20:30
Meselech Melkamu                        ETH                2:21:01
Sharon Cherop                               KEN               2:22:28
Flomena Chepchirchir                  KEN               2:23:00
Meskerem Assefa                           ETH                2:25:17
Helah Kiprop                                   KEN               2:26:27
Ashete Bekere                                ETH                2:27:47
Winny Jepkorir                                KEN               2:27:57
Adriana Nelson                               USA               2:28:52
Emily Ngetich                                  KEN               2:30:50
Mona Stockhecke                           GER               2:34:04
Nina Stöcker                                    GER               2:37:46          


Auf der Website www.bmw-frankfurt-marathon.com ist am 26. Oktober von 9.55 bis 13 Uhr ein Livestream mit englischsprachiger Kommentierung geschaltet. Zudem ein Liveticker (englisch/deutsch).

Das hr-fernsehen überträgt den BMW Frankfurt Marathon am 26. Oktober live von 11 bis 14 Uhr.

 

Informationen: Mainova Frankfurt Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin