marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Frankfurt Marathon weiter in Bio-Qualität

22.07.15
Quelle: Pressemitteilung

Bio-Verpflegung für alle Teilnehmer und erneute Bewerbung für den „Green Award“

Die Verpflegung aller Teilnehmer mit Produkten in Bio-Qualität bleibt auch in diesem Jahr ein wichtiger Baustein der herausragenden Qualität des Frankfurt Marathon. Zum einen setzt die Fattoria La Vialla aus Italien ihr Engagement beim Frankfurt Marathon fort und serviert den Teilnehmern bei der Pasta Party, die traditionell am Vortag des Frankfurt Marathon in der Festhalle stattfindet, wieder Nudeln und Soßen in Bio-Qualität.

Des Weiteren ist auch die Verpflegung der Teilnehmer auf der Strecke und im Ziel mit Obst aus kontrolliert ökologischen Anbau gesichert. Mit dem Umweltforum Rhein-Main wurden die entsprechenden Verträge für das Jahr 2015 unterzeichnet.

So stehen den Läuferinnen und Läufern am 25. Oktober dank der Partner des Umweltforums (bioladen / Weiling GmbH, Südwest Bio GmbH und Querbeet) 5 Tonnen Bio-Bananen und 700 Kilogramm Bio-Äpfel zur Verfügung, am Opernplatz werden zudem auch die Zuschauer mit Bio-Catering versorgt. Zum Dritten stehen für alle Teilnehmer auf der Strecke und in der Zielverpflegung die Mineralwässer der Marke Rosbacher, des regionalen Familienunternehmens Hassia Mineralquellen, bereit.

 
© Frankfurt Marathon

Die Bio-Verpflegung des Frankfurt Marathon wurde in der Broschüre „Green Champions für Sport und Umwelt“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie vom Deutschen Olympischen Sportbund bereits als „Best Practice“ hervorgehoben.

Der Frankfurt Marathon ist seit dem Jahr 2005 gemeinsam mit dem Umweltforum Rhein-Main im Sinne der Agenda 21, die zentrale ökonomische, ökologische und soziale Bereiche des deutschen Sports im Sinne der Nachhaltigkeit definiert, aktiv. Seitdem hat die Agentur motion events als Veranstalter in Summe 164.000 Euro in Umweltmaßnahmen investiert. Jährlich kommen etwa 17.000 Euro hinzu. Ziel der Maßnahmen, die auch zusammen mit Sponsoren umgesetzt werden: den Frankfurt Marathon jedes Jahr noch „grüner“ zu machen. Die neuen „grünen“ Maßnahmen werden in diesem Jahr mit den Partnern ASICS, BMW und der Fattoria La Vialla umgesetzt.

Die ASICS Shirts für Teilnehmer und Helfer werden dabei mit 100 % recyceltem Polyester hergestellt. Es erfordert etwa 10 bis 14 Kunststoff-Flaschen, um das Material für die Herstellung von einem Laufshirt bereitzustellen. PET ist ein vollständig recycelbarer Kunststoff, der nach der Verarbeitung als qualitativ hochwertiger Polyester-Faser eingesetzt werden kann.

Auf dem Messestand von BMW haben Teilnehmer und Besucher die Möglichkeit, auf der „Electric Avenue“ mit der Energie ihrer Schritte, das offizielle Führungsfahrzeug des FrankfurtMarathon, den BMW i3, für die gesamte Marathondistanz von 42,195 km zu laden. Zudem werden in diesem Jahr alle von BMW zur Verfügung gestellten Motorräder mit dem CEvolution Scooter umweltfreundlicher sein. Im Rahmen der Fattoria La Vialla-Toskana Pasta Party werden auf einer Anzeigentafel die eingesparten CO2-Emissionnen pro ausgegebenen Nudelgericht in Bio-Qualität im Vergleich zu konventionell hergestellten Produkten mitgezählt.

Nach der Auszeichnung mit dem „Green Award“ für den weltweit grünsten Marathon durch die „Association of International Marathons and Distance Races“ (AIMS), den Verband der internationalen Straßenlaufveranstalter, im vergangenen Jahr hat sich der Frankfurt Marathon wieder für diese Auszeichnung als „Grünster Marathon“ beworben. Die Unterlagen mit den umfangreichen Maßnahmen im Sinne des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit wurden im Juli in Athen, dem Sitz der AIMS, eingereicht.

 

Informationen: Mainova Frankfurt Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin