marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Die prominenten Quartette beim Staffelmarathon

27.10.10
Quelle: Pressemitteilung

 

Fauja Singh als Botschafter der Interreligiösen Staffel

 

Weltbekannter Senior unter den diesjährigen Staffelläufern ist Fauja Singh aus London, mit 99 Jahren der weltweit älteste Marathonläufer. Der Inhaber des Marathon-Weltrekords in der Altersklasse 90 (5:40:04/2003) wird in Frankfurt als Mitglied einer Interreligiösen Staffel an den Start gehen und dabei die zweite Teilstrecke von 6 Kilometern absolvieren. „Seine Anwesenheit und Teilnahme ist eine große Ehre für uns“, sagt Renndirektor Jo Schindler. 

Singh, ein gläubiger Sikh, war im Mai dieses Jahres beim Luxemburg-Marathon über 21,1 Kilometer am Start und verpasste mit 3:32:30 Stunden den Weltrekord des Schweden Wiktor Burgren (3:21:27) nur deshalb, weil er unterwegs einmal falsch abgebogen war. Mit Ikar Mohamed Aways aus Den Haag (Niederlande) übernimmt ein Imam den ersten Part der Staffel. Pfarrer Jens Krohmer, Lehrer für evangelische Religion und Psychologie am Helfenstein-Gymnasium in Geislingen, geht über die dritte Teilstrecke an den Start.

 
Fauja Singh
© marathon4you.de

Das Schlussstück über 14 Kilometer läuft Diakon Bruno Korbmacher aus Elsfleth in der Nähe von Bremen. Der 55-jährige ist im Bistum Münster als Gemeindeseelsorger tätig. „Ich freue mich riesig auf diese Staffel“, sagt Korbmacher. Erst am vergangenen Wochenende ist er beim Oldenburg-Marathon laufend unterwegs gewesen und sammelte insgesamt 4.200 Euro für das katholische Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ aus Aachen. Ikar Mohamed Aways, Fauja Singh, Jens Krohmer und Bruno Korbmacher werden gemeinsam in die Festhalle einlaufen.

 

Vier Frankfurter Politiker, vier Parteien auf dem Laufband

 

Nur auf der Stelle treten vier Frankfurter Politiker auf dem Opernplatz. Auf einem Laufband werden Roger Podstatny (SPD), Rudolf Kriszeleit (FDP), Martina Feldmayer (Die Grünen) und Stadtkämmerer Uwe Becker (CDU) in der Summe aber gleichfalls 42,195 Kilometer hinter sich bringen. In welcher Reihenfolge die Gesamtstrecke absolviert wird, steht noch nicht fest. Sicher aber ist: Anders als beim „richtigen“ Staffelmarathon wird jeder Politiker/jede Politikerin etwa 10,5 Kilometer absolvieren. Und wenn die Kondition nicht ausreichen sollte oder etwas Unvorhersehbares geschehen sollte, steht ein Ersatzläufer bereit. Das Laufband befindet sich direkt neben dem Zelt des Umweltforums Rhein-Main, der eingetragene Verein hat die Aktion im Sinne des Klimaschutzes auch initiiert.

 

Vier Läufer aus Frankfurter Partnerstädten am Start

 

Die Interkulturelle Staffel ist vom Sportkreis Frankfurt im Zuge der Interkulturellen Wochen in Kooperation mit dem Sportamt zusammengestellt worden. „Wir wollen mit diesem Lauf ein Zeichen für Toleranz und Miteinander setzen“, sagt Ralph Tschirner vom Sportkreis Frankfurt. Und so werden Vertreter aus den Frankfurter Partnerstädten Tel Aviv, Mailand,Leipzig und Budapest die 42,195 Kilometer gemeinsam hinter sich bringen. Startläufer ist der 31-jährige Costa Bogomolov, der aus Tel Aviv stammt und seit einiger Zeit in Berlin lebt. Ihm folgt der in Mailand geborene Allesandro Claut, 32 Jahre alt. Der frühere Universitätsmeister über 800 Meter (Bestzeit 1:50,92 Minuten) und Weinkenner übergibt an Andreas Wolf. Der 52-jährige Freizeitläufer wollte in Frankfurt eigentlich erstmals unter vier Stunden bleiben, dann verhinderte eine verletzungsbedingte Trainingspause den kompletten Marathonlauf. Wolf ist persönlicher Referent des Leipziger Stadtbaurats. Das 14 Kilometer lange Schlussstück übernimmt Mihály Zsiros aus Budapest. Der 24-jährige Student hat in diesem Jahr seinen ersten Marathon absolviert und strebt über die längste olympische Laufstrecke die Teilnahme an den Olympischen Spielen in London an.

 

Main Asics Express mit Steffen Justus

 

Mit vier Staffeln ist der Marathon-Sponsor Asics in Frankfurt am Start. In dem Quartett „Main Asics Express“ läuft mit Steffen Justus der schnellste Deutsche des vorjährigen Commerzbank Frankfurt Marathon die erste Teilstrecke. Vor zwölf Monaten war der 28-Jährige nach 2:18:44 Stunden in der Festhalle im Ziel. Dem WM-Zweiten über die olympische Triathlondistanz folgen Katrin Hofemann (Asics-Produktmanagerin Textil),  Stefan Heinrich (Marketing-Direktor Asics Deutschland) und Carsten Unbehaun (Geschäftsführer Asics Deutschland).

 

Nachwuchssportler für „Gemeinsam mehr bewegen“

 

Für die Initiative „Gemeinsam mehr bewegen“ des offiziellen Charity-Partners Caritasverband Frankfurt e.V. läuft eine prominent besetzte Staffel aus Nachwuchs-Leichtathleten und -Triathleten. „Damit wollen wir zeigen, dass uns Leistungssportlern die Zukunft von Kindern sehr am Herzen liegt und sich nicht nur alles um den eigenen Sport dreht“, begründet Initiator Björn Zeinert das Engagement. Der Soldat und Maschinenbaustudent hat mit der deutschen Marathon-Vizemeisterin 2009, Julia Viellehner (LG Passau), Rebecca Robisch (LAC Quelle Fürth/deutsche Cross-Vizemeisterin) und Raphael Viellehner (LG Passau/3. Platz Halbmarathon DM-Junioren) drei der größten deutschen Talente gebündelt. Unterstützt wird die Aktion von der K-Active GmbH/K-Active Systems - der Sponsor tapt Läufer/innen auf der Sportartikelmesse Marathonmall zugunsten einer freiwilligen Spende.

Die Staffeldistanzen und Wechselpunkte:
1. Läufer/in: 12 km (Staffelwechsel: Konstabler Wache - Haltestelle U4)
2. Läufer/in: 6 km (Staffelwechsel: Goldsteinstraße - Bahnhof Niederrad)
3. Läufer/in: 10 km (Staffelwechsel: Oeserstraße, Kerbeplatz - Bahnhof Nied)
4. Läufer/in: 14 km - Ziel in der Festhalle

 

Informationen: Mainova Frankfurt Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin