marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Deutschlands schnellste Köche beim Frankfurt Marathon

14.09.09
Quelle: Pressemitteilung

In der „Genuss-Staffel“ laufen Charly Doll, Karl-Emil Kuntz, Ralf J. Kutzner und Herbert Weis gegen den Frankfurter Patrick Bittner als Einzelstarter


Fünf Männer mit jeweils zwei Leidenschaften bereichern am 25. Oktober 2009 den Commerzbank Frankfurt Marathon. „Ich bringe sie alle nach Frankfurt“, versprach Artur Schmidt vor einigen Monaten. Der umtriebige Moderator vieler
Laufsportveranstaltungen hat auch gute Kontakte in die edelsten Küchen und zu den besten Köchen des Landes, und so vermeldete Schmidt vor einigen Tagen Vollzug: „Sie kommen!“ Fünf Spitzenköche, die darüber hinaus zu den schnellsten
Marathonläufern ihrer Zunft in Europa gehören: Patrick Bittner (Hotel Steigenberger Frankfurter Hof), Karl-Emil Kuntz (Zur Krone, Harxheim-Hayna), Charly Doll (Seminarhotel Sonnenhof, Hinterzarten), Ralf J. Kutzner (Bülow Residenz, Dresden) und Herbert Weis (Hotel Weingut Weis, Mertesdorf). Vier von ihnen gehen im VGFStaffelmarathon mit den Einzeldistanzen 12, 6, 10 und 14,2 Kilometer an den Start - und einer läuft gegen alle und will zudem schneller sein als seine Kollegen: Patrick Bittner. Im Vorjahr wollte der Chefkoch des Gourmetrestaurants François zum achten Mal in Folge beim Commerzbank Frankfurt Marathon dabei sein und wurde in letzter Minute von einer Verletzung ausgebremst. Am 25. Oktober nun steht der Stammgast beim ältesten deutschen Stadtmarathon nach einem Jahr Pause erneut an der Startlinie vor dem Messeturm.

Bittner (Bestzeit 2:48 Stunden), Kuntz (2:47), die nimmermüde deutsche Berglaufund Ultralangstreckenlegende Doll (im vergangenen Jahr 2:44:25 Stunden in Frankfurt), Weis (2:54:06) und Kutzner sind als Küchenchefs ohnehin Meister ihres Fachs - und in ihrer knapp bemessenen Freizeit genauso ehrgeizig wie im Beruf. Bei Kuntz ist die Nacht zwischen 5 und 5.30 Uhr zu Ende und der tägliche Lauf über 15 Kilometer beginnt, bei Bittner sieht es ähnlich aus. Doll, Weis und Kutzner lassen es etwas weniger extrem angehen. Ein verbindendes Motto haben sie aber alle: Genuss am Leben, Lebensfreude durch Bewegung. Wobei Doll auch als Olympiakoch der deutschen Skisprung-Nationalmannschaft und Buchautor außerhalb des Sports jede Menge Schlagzeilen machte. Und Kuntz sagt: „Entweder ich mache etwas richtig oder gar nicht.“ Die Konsequenz bestimmt das Handeln. Im Sport und im Beruf, hier lautet sein Credo: „Man soll sehen, was man isst.“ Zu denen, die sehen und schmecken bei ihm, gehören auch der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck und der Sänger Xavier Naidoo. Im privaten Umfeld ist Kuntz „mit einer Schüssel Spaghetti, Soße und Salat zufrieden“. Genau der richtige Ansatz für die große Pasta-Party am Samstag in der Festhalle Frankfurt.

Fünf Spitzenköche aus fünf verschiedenen Regionen Deutschlands in einem Marathon-Wettkampf. „Das ist einmalig“, sagt Artur Schmidt, der Organisator des außergewöhnlichen Zusammentreffens. Wer welche Distanz absolviert, wird noch genau abgesprochen. Derzeit geplant ist die Reihenfolge: Kuntz, Kutzner, Weis, Doll. Nur eines werden die fünf Herren am Rennwochenende leider nicht schaffen: gemeinsam zu kochen. Hierfür ist die Zeit zu knapp.

 

Informationen: Mainova Frankfurt Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin