marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Comeback für Ulrike Maisch

03.10.07
Quelle: Pressemitteilung

Europameisterin Ulrike Maisch feiert beim Dresdner Kleinwort Frankfurt Marathon ihr Comeback und trifft auf die zweimalige Siegerin Luminita Zaituc

 

Beim Dresdner Kleinwort Frankfurt Marathon am 28. Oktober 2007 kommt es zu einem hochklassig besetzten Frauenrennen. Wie Renndirektor Jo Schindler am Mittwoch mitteilte, haben Europameisterin Ulrike Maisch (LAV Rostock) und die zweimalige Frankfurt-Siegerin Luminita Zaituc (LG Braunschweig) ihre Startzusage gegeben. „Ich freue mich ganz besonders, dass sich zwei der besten deutschen Marathonläuferinnen dem begeisterungsfähigen Frankfurter Publikum präsentieren“, so Schindler.

 

 
Ulrike Maisch
© asics

Ulrike Maisch feiert in Frankfurt ihr Comeback, seit dem Gewinn des Europameistertitels vor vierzehn Monaten im August 2006 (2:30:01 Stunden/Bestzeit) hat die 30-Jährige aufgrund von Verletzungen keinen Marathon mehr absolviert. „Jetzt ist sie wieder fit und in guter Form“, sagt der Sportliche Leiter in Frankfurt, Christoph Kopp.

 

Luminita Zaituc, die 39-jährige „Grande Dame“ des deutschen Marathonlaufs, hat das Frankfurter Traditionsrennen in den Jahren 2001 (2:26:01/Streckenrekord) und 2003 gewonnen, im Jahr 2002 kam sie in Frankfurt auf Rang zwei ein. Am 6. Mai war die gebürtige Rumänin, die von ihrem Lebensgefährten Dumitru Dobre trainiert wird, beim Düsseldorf-Marathon in 2:29:37 Stunden erfolgreich. Die EM-Zweite von 2002 führte in den Jahren 2001, 2003, 2005 und 2006 jeweils die deutschen Jahresbestenlisten an.

 

Ulrike Maisch und Luminita Zaituc treffen in Frankfurt unter anderen auf die Russin Svetlana Zahkarova, die 37-jährige Gewinnerin der Rennen von Boston und Chicago (jeweils 2003) hat eine Bestzeit von 2:23:07 Stunden. Die WM-Dritte von 2001 hat für den Dresdner Kleinwort Frankfurt Marathon ein klares Ziel vor Augen: die Verbesserung des Streckenrekords, den seit zwei Jahren ihre Landsfrau Alevtina Biktimirova hält (2:25:12). Herausgefordert wird das deutsche Duo auch von der Kenianerin Ruth Kutol. Die 34-Jährige lief ihre Bestzeit vor vier Jahren als Siegerin des Dublin-Marathons (2:27:22).

 

 
Luminita Zaituc
© marathon4you.de

„Erste Priorität für Luminita in Frankfurt hat die Erfüllung der Olympianorm“, sagt Zaituc- Manager Hans-Günter Stieglitz. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat das Limit für die Spiele 2008 in Peking bei glatten 2:31 Stunden festgesetzt, und mit Irina Mikitenko (TV Wattenscheid/2:24:51) hat vor Wochenfrist in Berlin bereits eine deutsche Marathonläuferin die Norm unterboten. „Es läuft nach der verletzungsbedingten, dreiwöchigen Pause aufgrund einer Patellasehnenreizung wieder sehr gut“, sagt Stieglitz. „Deshalb mussten wir auch leider die WM-Teilnahme absagen.“

 

Stellung nimmt der Manager auch zur Verwarnung, die der DLV-Disziplinarausschuss Anfang September ausgesprochen hatte. „Luminita ist sechs Wochen im Sommer-Trainingslager in St. Moritz gewesen und hatte sich bei ihrer Abmeldung  bei dem Rückkehrdatum um einen Tag vertan. Sie kam 24 Stunden später zurück als mitgeteilt und wurde deshalb nicht angetroffen.“ Insgesamt, so Stieglitz, sei Luminita Zaituc in diesem Jahr dreizehn Mal kontrolliert worden.

 

 

Informationen: Mainova Frankfurt Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin