marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Zukunft gesichert - News aus Liechtenstein

04.05.05
Quelle: Pressemitteilung

Comeback von Thomas Engeli – Vorjahressiegerin Carolina Reiber wieder am Start - Finisher-Preis von Swarovski - Pastaessen in Liechtensteiner Restaurants - LGT Alpin-Marathon blickt weit in die Zukunft

 
Der Bündner Thomas Engeli, Sieger des 4. LGT Alpin-Marathon 2003, greift wieder ins Wettkampfgeschehen ein: Nach einer langwierigen Krankheit, die ihn 2004 zu einer mehr- monatigen Lauf- und Wettkampfpause zwang, ist Engeli wieder auf dem Weg nach oben. Der 36jährige gewann am letzten Samstag den Bündner Frühlingslauf Thusis – Chur und hat sich kurzerhand zu einer Teilnahme am 6. LGT Alpin-Marathon entschieden. Engeli ist ein treuer Spitzenläufer in Liechtenstein: Bei seiner ersten Teilnahme 2001 wurde er Fünfter, 2002 lief er als Zweiter bereits aufs Podest. 2003 schließlich gewann er das Hitzerennen.
 
Engeli ist allerdings von seiner Bestform entfernt, was nach dem kompletten Ausfall der Saison 2004 nicht weiter verwunderlich ist. Dennoch möchte der Thusner möglichst gut abschneiden, jedenfalls ist ihm ein Start am LGT Alpin-Marathon viel wert. Auch eingeschrieben ist der Klotener Peter Gschwend, welcher den LGT Alpin-Marathon 2001 gewonnen hatte. Auch Gschwend hält dem anspruchsvollen Marathon in Liechtenstein seit Jahren die Treue.
 

Vorjahressiegerin Carolina Reiber wieder am Start

 
Wer am 6. LGT Alpin-Marathon die Konkurrenz der Frauen gewinnen möchte, wird eine Läuferin erst mal schlagen müssen: Carolina Reiber. Die 32jährige Schweizerin ist bis dato die unbe- strittene Favoritin, mit einem Sieg würde sie den LGT Alpin-Marathon zum dritten Mal in Folge gewinnen.
 
Obwohl 2004 die Regenwolken tief hingen und das wunderbare Panorama verdeckten, zum Laufen waren die Verhältnisse ideal: Den eindrücklichsten Beweis dafür lieferte Carolina Reiber, die sich intensiv auf den LGT Alpin-Marathon vorbereitete. Die in Schiers/Graubünden aufgewachsene Marathonläuferin verbesserte den alten, von ihr selbst gehaltenen Streckenrekord um sagenhafte 15 Minuten und setzte damit eine Messlatte, die für einige Zeit Bestand haben dürfte. Nur gerade elf Läufer der Männerkonkurrenz legten die 42,195km von Bendern nach Malbun mit 1'800 Metern Höhendifferenz schneller zurück als sie. Ihr deutlicher Sieg in Liechtenstein war der Beginn einer äußerst erfolgreichen Saison mit dem Sieg am Graubünden Marathon und dem vierten Rang am Jungfrau Marathon
 

Finisher-Preis von Swarovski

 
Nach der Dampflok im Vorjahr ist es in diesem Jahr das Sujet „Die Fliege“: Alle Finisher erhalten am 6. LGT Alpin-Marathon wieder ein wertvolles und exklusives Kristall-Accessoire von Swarovski, dem Sponsor des LGT Alpin-Marathon. Der Preis wird – wie das Finisher-T-Shirt – direkt hinter dem Zieleinlauf abgegeben.

Pastaessen in drei Liechtensteiner Restaurants

 
Wer die Startnummer für den 6. LGT Alpin-Marathon schon am Freitag, 10. Juni (17 Uhr bis 20 Uhr) abholt, kann sich zu einem Vorzugspreis in drei Liechtensteiner Restaurants die Kohlenhydratspeicher aufladen: Das Hotel Linde/Linden-Pic in Schaan sowie die beiden Betriebe Alpenhotel Malbun und Galina Restaurant Hotel Garni in Malbun offerieren für nur CHF 15.00 Pasta mit verschiedenen Saucen, Salat als Vorspeise und ein alkoholfreies Getränk. Dieses Angebot wird am Freitag Abend ab 17 Uhr in diesen drei Restaurants serviert, eine Anmeldung ist nicht erforderlich
 

LGT Alpin-Marathon Liechtenstein blickt mit neuen und bewährten Sponsoren bereits Richtung 10-Jahr-Jubiläum

 
Obwohl am 11. Juni 2005 zunächst einmal der 6. LGT Alpin-Marathon Liechtenstein vor der Türe steht, haben die Organisatoren des einzigen Marathons in Liechtenstein schon vorgespurt in die Zukunft: Hauptsponsor LGT Bank hat sein Engagement bis zur 10. Austragung verlängert, zudem ergänzen mit dem Schweizer Detailhandelskonzern Coop (Sponsor) und der Liechtensteinischen Post (Co-Sponsor) zwei neue Sponsoren den LGT Alpin-Marathon.
 
Der LGT Alpin-Marathon Liechtenstein ist schon seit Jahren ein Beispiel dafür, dass auch Veranstaltungen im Schatten der Grossen eine Daseinsberechtigung haben. Im Falle des Bergklassikers in Liechtenstein haben sich die schnörkellose, erstklassige Organisation und die schöne, aber anspruchsvolle Strecke quer durch den Kleinstaat herumgesprochen. Die durchwegs ehrenamtlich arbeitenden Organisatoren dürfen auf treue Läuferinnen und Läufer zählen, die sich von Jahr zu Jahr den LGT Alpin-Marathon nicht entgehen lassen. Aus jeweils über 20 Ländern stammen die Teilnehmer, dabei machen die Schweiz und Deutschland den Löwenanteil aus. Viele von ihnen nehmen am 11. Juni schon zum wiederholten Male die anspruchsvollen 42 Kilometer in Angriff.
 

Bewährte Sponsoren

 
Eine erfreuliche Kontinuität ist derweil auch bei den Sponsoren und Partnern des LGT Alpin- Marathons auszumachen: Die LGT Bank, die Privatbank des Fürstenhauses von Liechtenstein, unterstützt den LGT Alpin-Marathon seit der Geburtsstunde im Jahr 2000 als Haupt- und Titelsponsor. Diesen Frühling ist das Engagement um weitere vier Jahre verlängert worden. Somit steht schon heute fest, dass der 10. LGT Alpin-Marathon im Jahre 2009 mit der Fürstlichen Bank als Namensgeber stattfindet. In der Laufszene ist der LGT Alpin-Marathon schon längstens bekannt unter dem schlichten Kürzel „LGT“.
 

Neu ist das Engagement von Co-Sponsor Liechtensteinische Post und Sponsor Coop.

 
Coop ist bereits schon Hauptsponsor am Swiss Alpine Marathon in Davos und engagiert sich schon seit längerer Zeit im Laufsport. Mit Coop Naturaplan nimmt Coop seit mehr als zehn Jahren bewusst die Verantwortung gegenüber der Umwelt wahr. Auch der LGT Alpin-Marathon ist "Natur pur" und passt deshalb ausgezeichnet zu Coop Naturaplan. Dazu widerspiegelt der Laufanlass im Fürstentum Gesundheit, Lebensfreude und Dynamik, drei Missionen von Coop, in fast perfekter Weise. Coop profitiert seit Jahren von der Kundschaft aus dem Fürstentum Liechtenstein. Mit den Verkaufsstellen in Haag und im Pizol-Center sind in den letzten Jahren noch zwei grosse Supermärkte dazu gekommen. Und auch in Vaduz besteht seit längerem die Absicht, eine geeignete Verkaufsstelle zu eröffnen. Mit dem Sponsoring will sich Coop deshalb im "Ländle" auch engagieren.
 

Ideale Infrastruktur und Kultpreise

 
Fest verwurzelt mit der Veranstaltung sind die Herbert-Ospelt-Anstalt und Swarovski, beides zwei Liechtensteiner Grossunternehmen. Seit Beginn schätzen die Organisatoren die ideale Infrastruktur beim Start auf dem Gelände der Malbuner AG in Bendern. Schon fast Kultstatus erreicht haben die edlen Finisherpreise von Swarovski: Sie haben sich in der Läuferschaft schon weit herumgesprochen und werden als Gegenpol zu anderen Veranstaltungen wahrgenommen, wo (materiell wertlose) Medaillen abgegeben werden. Von Beginn weg ein treuer Partner ist auch die Triesner Firma Messina Metall Design. Dieses Jahr schon zum zweiten Mal dabei ist die Internationale Möbelselection IMS AG in Bendern.
 

Informationen: LGT Alpin Marathon Liechtenstein
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin