marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Startschuss durch die Erbprinzessin

14.06.14
Quelle: Pressemitteilung

Heute, Samstag, um 09.00 Uhr fällt der Startschuss zum 15. LGT Alpin Marathon durch die Erbprinzessin Sophie. Über 800 Läuferinnen und Läufer nehmen am Jubiläumslauf teil.

International ist das Teilnehmerfeld am Jubiläumslauf in diesem Jahr, von Australien über Mexiko bis aus China stammen die Starter. Die meisten Läuferinnen und Läufer sind jedoch aus der Schweiz und der Region. Auch über hundert Sportlerinnen und Sportler aus Liechtenstein sind am Start und lassen sich den wunderschönen Berglauf bei voraussichtlich bestem Wetter nicht entgehen. So treten gemäss aktueller Startliste insgesamt über 800 Läuferinnen und Läufer aus 23 Nationen auf der Strecke von Bendern bis nach Malbun mit der traumhaften Bergkulisse an. Der Vorjahressieger Patrik Wieser kann aufgrund einer Verletzung leider nicht teilnehmen, die Vorjahressiegerin aus der Schweiz Jasmin Nunige wird aber auch in diesem Jahr wieder um den Titel kämpfen.

 
© marathon4you.de


Strecke für Zuschauer gut erreichbar


Interessierte Zuschauer und Gäste können die vielen hundert Sportlerinnen und Sportler am Streckenrand anfeuern. Es gibt über die ganzen 42 km gute Plätze für Zuschauer, wo sie direkt am Streckenrand mitfiebern und hautnah an den Sportlern mit dabei sein können. Sei dies am Start in Bendern bei der Herbert Ospelt Anstalt, am Rheindamm Richtung Vaduz, von Vaduz hinauf zum Schloss bis nach Triesenberg, über Masescha und Silum bis zur Sücka, von wo es dann zum ersten Etappenziel für die Staffelläufer sowie zum Endziel des LGT Halbmarathon Plus im Steg geht.

Die zweite Etappe der Staffelläufer führt, wie die weitere Marathonstrecke, dann ab Steg ins Valorschtal über das Sass-Fürkle am Sass-Seeli vorbei zum Malbuner Kirchlein, wo die Sportler schliesslich auf dem Panoramaweg über die Alp Turna zum Vaduzer Täli bis hin zur Alp Pradamé und von dort ins Ziel im Zentrum von Malbun laufen.

Vor allem auf dem Schlussabschnitt können die Sportlerinnen und Sportler Anfeuerungsrufe als Unterstützung gut gebrauchen, haben sie bis dahin doch schon 37 äusserst strapaziöse Kilometer in den Beinen. Die Spitzenathleten werden gegen 12.00 Uhr in Malbun erwartet, die letzten so gegen 16.00 Uhr einlaufen. Ein Festzelt mit Verpflegung, Sitzmöglichkeiten und guter Stimmung wartet dort auf die ausgepowerten Läuferinnen und Läufer sowie die treuen Zuschauer und alle Gäste.


Verkehr und Sonderbusse


Da der Marathon teils über Strassen mit Verkehr führt, sind viele Streckenposten sowie die Feuerwehr im Einsatz, welche für die Sicherheit der hochkonzentrierten Läuferinnen und Läufer sorgen. Das Organisationskomitee bittet alle Verkehrsteilnehmer um Rücksicht und Verständnis, wenn es aufgrund der passierenden Sportler zu kurzen Wartezeiten kommt. Für Gäste und Zuschauer verkehren Linienbusse und Sonderbusse von Bendern bis nach Steg und Malbun sowie zurück.

 

Informationen: LGT Alpin-Marathon Liechtenstein
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin