marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

"Es hat richtig Spaß gemacht"

22.04.07
Quelle: Pressemitteilung

Vorjahressieger Matanin entscheidet 31. Electrabel Leipzig-Marathon für sich - 4.200 Euro Erlös aus Olympischer Benefizstaffel „Ronald McDonald“


Bei guten Bedingungen und sommerlichem Wetter hat sich Favorit und Vorjahressieger Marcel Matanin aus der Slowakai den Sieg beim 31. Electrabel Leipzig-Marathon gesichert. In 2:26,19 Stunden verwies er Evgeny Ulanov (2:30,05 Stunden) und den Überraschungsdritten Jens Gersonde (2:37,52 Stunden) mit großem Abstand auf die Plätze.

 

 
Marcel Matanin - den Sieg vor Augen
© marathon4you.de 5 Bilder

Die 42,195-km-Entscheidung bei den Frauen gewann Tanja Semjonowa in 3:19,39 Stunden vor der 19-jährigen Leipzigerin Katharina Purcz (3:24,05 Stunden) und Claudia Helmrich aus Dortmund (3:27,35 Stunden).

 

Beim Halbmarathon der Herren hatte der 20-jähirge Maximilian Wagner vom LAZ Leipzig in 1:13,58 Stunden die Nase vorn. Die Halbmarathon-Konkurrenz der Damen gewann Vorjahressiegerin Sandra Boitz in 1:24,06 Stunden.


Auf dem neuen Rundkurs quer durch die Leipziger Innenstadt distanzierte der Sieger die Konkurrenz mit zunehmender Dauer. Schon nach absolvierter erster Runde lag Matanin in Front. Unterstützt von zahlreichen Zuschauern an der Strecke, die überall in der Stadt an Entertainment-Stationen mit Musik und Moderation unterhalten wurden, trotzte er den sommerlichen Temperaturen. „Die Strecke und die Stimmung waren noch viel besser als im letzten Jahr. Ich habe nie damit gerechnet, ein zweites Mal gewinnen zu können – nun aber würde ich gern im nächsten Jahr versuchen, das Tripple zu schaffen.“

 

Überglücklich lief auch der Leipziger Jens Gersonde ins Ziel. Der Drittplatzierte strahlte: „Das ist mein größter Erfolg. Als Leipziger hier so weit vorn zu landen: Unglaublich!“


Die Siegerin bei den Frauen, Tanja Semjonowa, gewann nicht nur die 31. Auflage des Leipziger Marathons, sondern holte sich damit ihren insgesamt sechsten Sieg in der Messestadt. „Ich habe mich erst gestern entschieden, hier zu laufen, und bereue es nicht. Es war zwar etwas windig, aber grundsätzlich lief sich die neue Strecke sehr gut und die Unterstützung an der Strecke war sehr gut.“


Ebenfalls nicht zum ersten Mal auf dem Treppchen war Sandra Boitz. Die Läuferin vom SC DHfK Leipzig gewann ebenso wie im Vorjahr den Halbmarathon. „Ich hatte während des Rennens ein gutes Gefühl und wusste schon früh, dass ich weit nach vorn laufen kann. Die Bedingungen waren bestens“, sagte die Siegerin nach den Lauf.

 

 
Neues Rathaus
© marathon4you.de

Große Unterstützung erfuhren auf dem 5-km-Rundkurs sowohl die Schüler-Marathon-Staffel als auch die olympische Benefizstaffel „Ronald McDonald“, die mit zahlreichen Olympiasiegern und Sportassen aus Leipzig an den Start ging. Der Erlös aus den Startgeldern für die Promis kommen dem Ronald McDonald Haus Leipzig zu Gute: 4.200 Euro.


Ganz Leipzig erlebte an diesem Sonntag eine gut organisierte Großveranstaltung mit „Volksfestcharakter“. Mehr als 20 000 Zuschauer säumten die Strecke, unterstützten die 6.507 Teilnehmer und genossen die Atmosphäre an den Knotenpunkten „Völkerschlachtdenkmal“, „Neues Rathaus“ und im Start-/Zielbereich an der Arena Leipzig.

 

 
Zieleinlauf
© marathon4you.de

„Wir haben eine sehr gut organisierte Veranstaltung erlebt. Es hat richtig Spaß gemacht und wir sind froh, uns als Partner beim Leipzig Marathon eingebracht zu haben“, freut sich Dr. Henning Müller-Tengelmann, Generalbevollmächtigter Mitteldeutschland der Electrabel Deutschland AG.

 

Ein ausführlicher Laufbericht ist in Vorbereitung

 

Informationen: Leipzig Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin