marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Laufen für Beine

23.03.07
Quelle: Pressemitteilung

Ein Ultraprojekt - 16 Marathons in 16 Tagen

 

Claudia Weber und Thomas Wenning fingen erst vor wenigen Jahren an  zu Laufen. Inzwischen ist aus dem „einfach nur fit bleiben“ die große Liebe geworden. Zusammen laufen sie immer längere Strecken, nach dem Marathon kam der Ultralauf. Ihr nächstes Ziel ist ein einzigartiges Spenden-Marathonprojekt: 16 Marathons an 16 Tagen in allen 16 Bundesländern Deutschlands für die Anschaffung von Prothesen für Minenopfer.

 

 
Claudia Weber und Thomas Wenning
© marathon4you.de

2001 fängt bei Thomas Wenning alles mit der Anmeldung im Fitnessstudio an. Sportlich inaktiv, ist sein damaliges Ziel, einfach nur ein paar Kilo abzunehmen und die Ernährung umzustellen. Schnell kommt das erste Lauftraining dazu und er startet im März 2002 zu seinem ersten Marathon. Nach mehreren Marathons noch in 2002 folgen ein Triathlon und dann 2004 ein Ironman. Der Ehrgeiz hat ihn schon längst gepackt, er läuft und läuft. „Viel zu laufen wurde mir bald wichtiger, als schnell zu laufen.“, so Thomas Wenning. So wird er zum Ultraläufer. Im Mai 2005 kommt er in das deutsche Nationalteam für Langstreckenlauf, nachdem er  seinen ersten 24 Stundenlauf mit deutscher Jahresbestleistung gewinnt.


Claudia Webers Läuferkarriere beginnt 2003 ganz beschaulich in einem Lauftreff. Ihr erstes Ziel, den Hamburgmarathon zu finishen, schafft sie bei ihrem ersten Versuch im April 2004. Auch sie hat sofort weitere Laufziele vor Augen. Keine zwei Monate später lernt sie Thomas Wenning bei einem Marathon kennen. „Von nun an ging es steil bergauf.“, sagt Claudia.


Im ersten Jahr laufen beide neben ihrer vollen Berufstätigkeit über 50 Marathons oder längere Strecken mit großem Erfolg. 2006 laufen beide gemeinsam drei Mehrtagesläufe in ihrem Urlaub: Zu Ostern eine Irlanddurchquerung von 620 Kilometer in 6 Tagen , einen Partnerstadtlauf von Waltrop, NRW, nach Herne Bay in England über 565 Kilometer in den Sommerferien. Zu Weihnachten 2006 schenkten Sie sich den 7 Tage Weltrekordlauf auf dem Laufband.


„Für mich ist Laufen das Schönste, ich bin dabei total glücklich,“, erzählt Claudia, „vor allem, wenn es noch einem guten Zweck dient.“ Ihr aktuelles Laufprojekt ist der Spendenmarathon für Hilfsprojekte in Südeuropa von Handicap International e.V.. Ihr Ziel ist es, an 16 aufeinanderfolgenden Tagen 16 Marathons in allen 16 Bundesländern zu laufen und dabei möglichst viele Spendengelder zu sammeln.


 „Die Idee, für einen Verein zu Laufen, der das Geld für Gehbehinderte einsetzt, kam mir bei einem 12-Stunden Lauf: Dort saß eine Zuschauerin in ihrem Rollstuhl und feuerte uns Läufer an.“, erzählt Thomas, „Das war für mich ein eigenartiges Gefühl. Da wurde mir so richtig bewusst, wie besonders es ist, laufen zu können.“

 

Die gesammelten Spenden des Laufes werden an Handicap International e.V. übergeben, einer der Träger des Aktionsbündnisses landmine.de (Friedensnobelpreis 1997).

 

Mehr zum Thema

Alle 30 Minuten gibt es ein neues Opfer der 110 Millionen Anti-Personen-Minen, die in über 60 Ländern verlegt sind. Gerade spielende Kinder und Landwirte sind die meisten Opfer der Landminen. So auch in Südeuropa. Der Verein benötigt akut Geld, um im Kosovo und in Albanien Prothesenbauer und Physiotherapeuten auszubilden. Außerdem sollen die Spenden zur Herstellung von Arm- sowie Beinprothesen genutzt werden, sodass Kinder wieder laufen und Erwachsene wieder einer Arbeit nachgehen können.


„Wir wollen das Geld im Sommer persönlich in den Projekten vorbeibringen. Es ist uns wichtig, zu sehen, wo das Geld hingeht.“.Bei Ihren 16 Marathons werden Claudia Weber und Thomas Wenning an drei offiziellen Marathons teilnehmen: Hamburg, Hannover und Dortmund. Die 13 anderen Marathons werden Sie auf den Original-Strecken der City-Marathons zurücklegen. „Wir freuen uns natürlich über jeden Mitläufer!!“. Bis zu 20 weitere Läufer können die beiden auf allen ihrer 13 selbst organisierten Marathons begleiten.

 

Außerdem kann jeder, der will, auf Teilstrecken mitlaufen.  Pro gelaufenem Kilometer zahlt jeder Läufer 1 Euro in die Spendenkasse. Jeder Mitläufer kann sich natürlich auch sponsorn lassen um so den Spendenbetrag zu erhöhen. Wer mitlaufen will, sollte sich unter www.marathon-ohne-grenzen.de anmelden, damit die Marathonveranstalter vor Ort den Überblick behalten. Auf der Homepage stehen auch alle Startpunkte und weiter Informationen zu den einzelnen Marathons. Start ist am 28. April 2007 in Bremen, der letzte Lauf findet am 13.05. in Dortmund statt.

 

Die Termine:


1. 28.04.2007 Bremen
2. 29.04.2007 Hamburg
3. 30.04.2007 Flensburg
4. 01.05.2007 Rostock
5. 02.05.2007 Berlin
6. 03.05.2007 Spreewald Marathon - Lübbenau
7. 04.05.2007 Europa Marathon - Görlitz
8. 05.05.2007 Magdeburg
9. 06.05.2007 Hannover
10. 07.05.2007 Gera
11. 08.05.2007 München
12. 09.05.2007 Freiburg
13. 10.05.2007 Saarbrücken
14. 11.05.2007 Mittelrhein - Koblenz
15. 12.05.2007 Frankfurt
16. 13.05.2007 Dortmund


Wer einfach nur Spenden will kann dies unter folgender Kontoverbindung tun:


Spendenkonto:
Kontonummer 516
BLZ 700 205 00
Bank für Sozialwirtschaft,  Kennwort: Marathon ohne Grenzen
Inhaber: Handicap International e.V.


Ab dem 02.04.2007 können Sie auch ganz einfach per Telefon spenden:
Spendentelefon: 0900 1 160 140, (5 € Spende je Anruf. Nur aus dem Netz der deutschen Telekom möglich!!)


www.handicap-international.de stellt natürlich auch Spendenquittungen aus.

 


 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin