marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

"Attentat" auf den Königsforst-Marathon

12.03.05
Quelle:

 
Jochen Kümpel
© Foto Team Müller 3 Bilder

Die äußeren Bedingungen mit Kälte und Hagelschauern, die nach Forstarbeiten teilweise arg ramponierte Strecke mit tiefem Dreck und Schlamm waren für die rund 1100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern am 32. Königsforst-Marathon schon widrig genug. Da hatten Unbekannte eine weitere böse Überraschung parat: sie änderten an zwei strategisch wichtigen Punkten die Markierung, sodass die Läufer und Läuferinnen fehlgeleitet wurden und die Spitzengruppe einen erheblichen Umweg machte. Von der 10 km-Strecke kam die TeilnehmerInnen „aus drei verschiedenen Richtungen ins Ziel,“ so Chef-Organisator Manfred Blasberg, der von einem „Attentat auf den Königsforst-Marathon“ sprach. „Es gibt hier Personen, die unserer Veranstaltung den Erfolg nicht gönnen“, so Blasberg weiter.

 

Schnellste über die Marathondistanz in diesem denkwürdigen Rennen war Jochen Kümpel (Foto oben) in 2:51:43 Stunden bei den Männern und Susanne Beisenherz in 3:36:18 Stunden bei den Frauen. Frank Röttgen und Stefanie Glasenapp siegten beim Halbmarathon.

 

Trost für die Erstplatzierten: auch bei regulärem Streckenverlauf wären bei den äußerst schwierigen Bedingungen keine Bestzeiten drin gewesen.

 

Teilnehmer insgesamt:

Marathon 193
Halbmarathon 908

 

Informationen: Königsforst-Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteFotodienst HotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin