marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Mit 1285 mehr Teilnehmer als zum Jubiläumslauf

22.10.17
Quelle: Pressemitteilung/Dr. Hans-Georg Kremer

Nach eher schlechten Meldezahlen bis 14 Tage vor dem Starttermin, haben sich in diesem Zeitraum noch mehr als 600 angemeldet, so dass am Ende 42 Läuferinnen und Läufer mehr als 2016, zum 40. Jenaer Kernberglauf das Ziel erreichten. Die genauen Ursachen sind noch nicht ermittelt worden. Vielleicht war am Ende die in den letzten zwei Wochen eingesetzte zusätzliche Werbung mit dafür verantwortlich, vielleicht das Wetter am Wettkampftag, vielleicht aber auch die vielen Volkssportläufe in diesem Jahr in Jena und Umgebung, bei denen eine kurzfristige Meldung üblich ist.

Den Organisatoren um den Gesamtleiter Dr. Peter Losso vom Universitätssportverein Jena hat dies auf jeden Fall einige Kopfzerbrechen bereitet.
So musste der Meldechef Stefan Kasper noch am Samstag 50 Startnummern nachordern, was aber Dank der flexiblen Organisation der Zeitmessfirma „davengo“ keine Probleme bereitete.

Die Versorgungschefin Marina Sperling hatte aber bei der Beschaffung rechtzeitig genügend Obst, Wurst, Käse, Fett, Brote, Getränke usw.  geordert. Sie war mit ihrem Team schon Wochen vorher in der Vorbereitung. Sogar an 10 Stollen hatte sie gedacht, da es beim Kernberglauf zur Tradition gehört, dass sowohl bei den Helfern als auch für Zuschauer und Aktive der erste Stollen angeschnitten wird. Lediglich die 20 Kästen alkoholfreies Freibier für die Aktiven reichten nicht aus. Dafür wurde nicht ganz soviel warmer Tee getrunken, auch weil das Wetter ab 12.00 Uhr sich von der besten Seite zeigte und für einen goldenen Herbsttag, mit der für den Kernberglauf typischen Laubfärbung sorgte.

 

 
© Veranstalter

 

Den Stollenanschnitt für die Zuschauer, Betreuer und Aktiven vollzog gleich früh um 9.00 Uhr Andre Czech, der seit Jahren zu den treuen Versorgern und Sponsoren beim Kernberglauf gehört. Der Bäckermeister Andre Czech, der selber aktiver Läufer ist, konnte in diesem Jahr nicht mitlaufen. Bei seinen vier Kernberglaufstarts kam er immer unter die ersten 10 in seiner Altersklasse. Durch den Ausfall kam es nicht zu dem „Duell“ gegen den Chefkoch der Traditionsgaststätte „Noll“, der in diesem Jahr zum fünften Mal in Folge die 27 Kilometer schaffte.

Streckenchef musste kurzfristig ausrücken Obwohl noch am Donnerstag alle Laufstrecken frei gemeldet worden waren, musste der Streckenchef Uli Schwab noch kurzfristig ausrücken um auf der Horizontale einen umgestürzten Baum zu beseitigen. Die Kettensäge war schnell beschafft aber dann ging das Benzin aus und erst kurz vor dem Start um 11.00 Uhr konnte er das Hindernis selber beseitigen. Obwohl er eigentlich mit 40 genügend Helfer auf der Strecke hatte, fehlte bei den Schülerläufen doch noch mindestens ein Posten. Unter den Streckenposten befand sich auch Helmut Manske, der mit 83 Jahren zu den ältesten aber zuverlässigsten Helfern zählt.  Deshalb war er am entferntesten Punkt in der Nähe des Einsiedelberges bei Drackendorf eingesetzt, wo es in der Vergangenheit schon zu Problemen gekommen war. Ebenfalls 83 Jahre ist Utz Ditz, der traditionell die Gepäckannahme und –ausgabe koordiniert.

Gesamtleiter muss als Streckenposten einspringen Ein telefonischer Hilferuf veranlasste Dr. Peter Losso sich überstürzt in die Nähe des „Ernst-Abbe-Sportfeldes“ zu begeben und als Helfer den Verkehr zu regulieren, um den Wettkampfteilnehmern eine freie Strecke zu sichern. Unvernünftige Eltern nutzten Schleichwege und polizeilich gesperrte Strecken, wie den Radweg an der Schnellstraße, um ihre Kinder möglichst nahe an den Fußballplätzen absetzen zu können.

Duell der Präsidenten ging an die Universität Erfurt Bei dem Duell der beiden Vereinspräsidenten des USV Erfurt (Jens Panse) und USV Jena (Christian Lukas) ließ der Gastgeber dem Gast den Vortritt. Erstmals auf der 15-Kilometer kurzen Strecke bewies Panse mit 01:15:40 Stunden, dass er als Ultraläufer auch über eine gute Grundschnelligkeit verfügt. Die 01:31:19 Stunden von Lukas bedeuteten für ihn eine Verbesserung um fast sieben Minuten, womit er als Fußballer des Professorenteams der Universität sicher der schnellste auf einer solchen Strecke ist.

 

Dieter Wiedemann im Trikot von 1977


Für Dieter Wiedemann aus Hasenthal war es die 20 Teilnahme, wovon er
11 Mal in der Altersklasse siegte. Bemerkenswert ist, dass er seinen ersten Sieg im Gesamtklassement, damals über die 50-Kilometerstrecke beim 1. Jenaer Kernberglauf landen konnte. Für Fachleute war er gut erkennbar trug er doch sein original-Kernberglaufbaumwolltrikot von 1977.

 

Sparkassenkinder- und Schülerläufe


Der Kinder- und der Schülerlauf konnten in diesem Jahr bei den Teilnehmerzahlen gegenüber 2016 deutlich zulegen. Insgesamt kamen 111 im Ziel an, was eine Steigerung von 39 bedeutete. Hier hat sich offensichtlich positiv ausgewirkt, dass der Kernberglauf in diesem Jahr nicht in den Herbstferien stattgefunden hat.
Traditionell, wie seit Anfang der 1990 Jahren, stellte die Sparkasse Jena-Saaleholzland die Preise für diese Läufe zur Verfügung.

Mitteldeutsche Hochschulwertung rückläufig Insgesamt erreichten 17 Studentinnen und 48 Studenten das Ziel im Sportzentrum der Jenaer Universität, davon 42 vom Hausherren und ein Student der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena. Die Zahl der ausländischen Studierenden lässt sich schwer ermitteln, wird aber vier bis fünf nicht überschritten haben. Gegenüber 2016 war ein Rückgang  der Gesamtteilnehmerzahl der Mitteldeutschen Hochschulmeisterschaften von fast 20 % festzustellen, obwohl erstmals seit mehreren Jahren der Kernberglauftermin eine Woche nach dem Semesterbeginn lag.

Sponsoren waren entgegen einer früheren Meldung zahlreicher Hauptsponsor, der größten, ältesten und bundesweitbekanntesten Breitensportveranstaltung der Universitätssportverein Jena e. V. war, wie seit 41 Jahren, die Friedrich-Schiller-Universität Jena.  

Langjährige Partner sind außerdem die TEAG, die Sparkasse, die Techniker Krankenkasse, der Laufladen Jena und die Bäckerei Czech.

 

Gesamtsieger 5 km
männlich
1    Müller, Daniel       LV Einheit Greiz    00:17:54
2    Herzer, Nils        Arnstadt läuft...    00:18:00
3    Vorwerg, Maxim     Triathlon Jena e.V.    00:18:07

Weiblich
17    Notni, Lene      USV Jena Orientierungslauf    00:24:31
19    Kischio, Lisa       Jena    00:24:47
22    Trinks, Katja        Großlöbichau    00:25:15

Gesamtsieger 15 km
Männlich       
1    Popp, Theodor      TSV 1880 Gera-Zwötzen    00:55:13
2    Panse, Adrian       USV Erfurt    00:57:34
3    Faber, Marius       Team Kernberge    00:58:20

Weiblich        
1    Schreier, Johanna     SG Motor Arnstadt    01:05:30
2    Böttcher, Bettina     Jena    01:15:01
3    Schneider, Manuela     SV Crispendorf e. V.    01:15:29

Gesamtsieger 27 km
Männlich     
1    Krieghoff, Marcel   SC Impuls Erfurt    01:43:09
2    Lösch, Sören     USV Jena Orientierungslauf    01:47:49
3    Heisch, Philipp    SG Adelsberg    01:50:18

Weiblich        
1    Betz, Maja    SC Ostheim    02:12:50
2    Hanft, Judith    Jena    02:16:41
3    Kahl, Monika     Meiningen    02:17:22

 

Informationen: Kernberglauf
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 

Anzeige

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin