marathon4you.de

 
  • MeldungenMeldungen
  • LaufberichteLaufberichte
  • TermineTermine
  • MagazinMagazin
 

Meldungen

Unicef wird offizieller Charity-Partner

23.03.09
Quelle: Pressemitteilung

Dr. Ingo Wolf übernimmt Schirmherrschaft 

Unicef als Charity-Partner des Karstadt Marathon präsentiert – Schirmherr
Dr. Ingo Wolf freut sich auf großes Lauffest im Revier – Essens Oberbürgermeister  sportlich unterwegs – Europas Kulturhauptstadt verspricht Gänsehaut-Atmosphäre auf den letzten Kilometern – Marathon-Messe erstmals in der Essener Innenstadt – Sparkasse Essen wird Partner – Großer Zielbereich bestens auf die Bedürfnisse der Läufer abgestimmt – Tolles Kinder- und Familienfest rundet Sportspektakel ab. 

Am 17. Mai 2009 wird das Ruhrgebiet in Bewegung sein, wenn sich beim 6. Karstadt Marathon tausende Läufer von Oberhausen, Dortmund und Gelsenkirchen aus auf ihren Weg zum gemeinsamen Ziel nach Essen begeben. Laufbegeisterung auf der Strecke und stimmungsvolle Atmosphäre entlang der Strecke verwandeln das ganze Ruhrgebiet in ein großes Lauffest. Der Schirmherr des 6. Karstadt Marathon, der Innen- und Sportminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Ingo Wolf, freut sich bereits jetzt auf diesen Tag: „Der Karstadt Marathon verbindet das Ruhrgebiet auf besondere Art. Er setzt die Idee und die Botschaft der Kulturhauptstadt „Ruhr 2010“, das Revier als eine große pulsierende Metropole im Herzen Europas zu präsentieren, bereits in beeindruckender Weise um“, sagt Dr. Ingo Wolf. „Das Ruhrgebiet mit seinen 5,2 Millionen Einwohnern rückt durch diese Sportveranstaltung noch näher zusammen und kann sich von seiner besten Seite zeigen. Die imposante Industriekulisse wie an der Zeche Zollverein oder dem Deutschen Bergbau-Museum und vor allem die begeisternde und leidenschaftliche Art der Menschen im Revier machen den Marathon zu einem Erlebnis“, fügt der Sportminister an.

Über 9.000 Läufer haben sich bereits für den 6. Karstadt Marathon angemeldet.
Erstmals werden Marathon und Halbmarathon gemeinsam in der Essener Innenstadt am Limbecker Platz enden. Auch der Schulmarathon, der Firmenlauf und die Revier-Staffeln werden hier ihr Ziel haben. Damit die Sportler nach ihrem Lauf durch das Revier besonders auf ihren letzten Kilometern noch einmal gebührend gefeiert werden, hat sich die Stadt Essen einiges vorgenommen. „Es ist uns eine große Freude und Ehre, den 6. Karstadt Marathon hier in Essen, der Bannerträgerin der Kulturhauptstadt 2010, begrüßen zu dürfen“, sagt Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Reiniger. „Die Zuschauer in Essen werden den Läuferinnen und Läufern einen großen und stimmungsvollen Empfang auf den letzten Kilometern und am Ziel auf dem Limbecker Platz bereiten“, verspricht der Essener Oberbürgermeister weiter. Wie in den vergangenen Jahren wird Dr. Reiniger auch in diesem Jahr selber die Sportschuhe schnüren, als Marathon-Läufer auf die Strecke gehen und die Stimmung im Ziel aus Läufersicht genießen. Sportlich hat er sich zudem ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. In unter vier Stunden will der Oberbürgermeister die Marathondistanz absolvieren. Sollte er dies schaffen, spendet die Firma Torkret AG 4.000 Euro für die Ronald McDonald’s Kinderhilfe, zweckgebunden für das Hundertwasserhaus in der Essener Gruga. Das Hundertwasserhaus ist ein Zuhause auf Zeit für Familien schwer kranker Kinder, die im benachbarten Universitäts-Klinikum behandelt werden. „Gerne übernehmen wir als Essener Unternehmen diese Laufpatenschaft. Dem Oberbürgermeister wünschen wir für sein sportliches Vorhaben viel Erfolg, damit auch die kleinen Bewohner des Hunderwasserhauses zu Gewinnern des Marathons werden“, sagt Andreas Schmieg, Vorstandsvorsitzender der Torkret AG über die Laufpatenschaft.  

Die letzten Meter werden zur Partymeile – Zielbereich auf Bedürfnisse der Läufer abgestimmt

Der Zieleinlauf, erstmals in der Essener Innenstadt am Limbecker Platz, wird für die Läufer ein ganz besonderes Highlight werden. Von einer großen Bühne im Zielbereich wird der Zieleinlauf professionell moderiert. Für Läufer und Zuschauer auf den Tribünen ein besonders Erlebnis. „Wir wollen am 17. Mai eine große Revier-Party mit allen Teilnehmern und Zuschauern feiern“, sagt Michael Mronz, Veranstalter des 6. Karstadt Marathon. 

Die Sparkasse Essen wird auch in diesem Jahr als Partner des Marathons auf den letzten Metern ins Ziel deutlich präsent sein. Ein Abschnitt wird sich in den „Sparkassen-Walk-Way“ verwandeln und mit zahlreichen Banden des Kreditinstitutes gebrandet werden. „Als lokales Unternehmen, dass sowohl den Breiten- als auch den  Spitzensport in Essen intensiv unterstützt, zeigen wir auch gerne bei der größten Sportveranstaltung im Ruhrgebiet Präsenz“, sagt Hans Martz, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Essen.

Für die Läufer endet der Marathon jedoch nicht unmittelbar nach der Ziellinie.
„Im anschließenden Zielbereich möchten wir den Sportlern nach ihren tollen Leistungen optimale Betreuung bieten“, sagt Mronz. Der ganze Bereich vom Limbecker Platz über die Hindenburgstraße bis hin zur Messe an der Hachestraße ist auf die Bedürfnisse der Läufer abgestimmt. Zunächst erhalten die Teilnehmer ihre Finisher-Medaille. Sanitäranlagen und Sanitätszelte stehen in ausreichendem Maße in dem kompletten Abschnitt zur Verfügung. An den zahlreichen Verpflegungsständen könne sich die Läufer mit Tee, Wasser, Coca Cola, Apfelsaftschorle und einem Elektrolyt-Getränk von High5 stärken. Auch Obst, Müsliriegel, Wurst, Brote und Gebäck sowie Suppe gehören zum Verpflegungsangebot. Außerdem können sich die Läufer auf ein kühles Krombacher alkoholfrei freuen. Einige Meter weiter, in der Hachestraße, werden die Läufer kostenlos massiert. Duschen und Umkleiden werden sich im Messezelt auf dem Platz an der Hachestraße befinden. Dort am Messezelt können die Teilnehmer dann auch ihre Garderobenbeutel, die sie vor dem Start in den Startorten Oberhausen, Dortmund und Gelsenkirchen abgegeben haben, wieder in Empfang nehmen. Direkt vom Zielbereich am Limbecker Platz werden die Läufer, die diesen Service gebucht haben, dann per Bus wieder an ihren jeweiligen Startpunkt zurück gefahren. 

Unicef ist offizieller Charity-Partner des 6. Karstadt Marathon – Große Spendenaktion und Rahmenprogramm u.a. auf Zeche Zollverein geplant

Eine großartige Charity-Partnerschaft hat sich im Rahmen des 6. Karstadt Marathon ergeben. Unicef wird 2009 erstmals als offizieller Charity-Partner an der Strecke und auf den über 70 Kilometer langen Twin-Marathon-Strecken quer durch das Ruhrgebiet für das Projekt „Schulen in Afrika“ präsent sein. „Von der Partnerschaft mit dem Karstadt Marathon erhoffen wir uns eine verbreitete Präsenz im Ruhrgebiet. Wir wollen dabei gezielt auf die Probleme an Afrikas Schulen aufmerksam machen und sammeln an dem Tag für eine generelle Schulbildung der jungen Menschen in Afrika“, erklärt Ann Kathrin Linsenhoff, stellvertretende Vorsitzende von Unicef Deutschland, die sich persönlich schon seit vielen Jahren für das Hilfswerk engagiert. 

Spendenmatte für alle Teilnehmer offen – Auch per sms für Schüler in Afrika spenden

Dazu wird unter anderem auf dem Gelände des Weltkulturerbes Zeche Zollverein, durch das alle Teilnehmer des Karstadt Marathon mitten hindurch laufen werden, eine Spendematte und ein überdimensionaler Torbogen von Unicef aufgebaut. Der Sportler kann sich vor Ort entscheiden, ob er über die Matte läuft oder nicht. Mit Überqueren der Matte spendet er automatisch zwei Euro, die ihm über seinen Lauf-Chip am Fuß im Nachhinein abgebucht werden. Die Teilnehmer können die Matte dabei so oft überqueren, wie sie gerne zu spenden bereit sind. Außerdem werden Promoter und Cheerleader für Stimmung sorgen und auch mit der Spendenbüchse entlang der Strecken und im Ziel für Kinder in Afrika sammeln. „Das Weltkulturerbe Zeche Zollverein ist ein großartiger Platz für die Spendenmatte, deshalb werden wir hier besonders präsent sein“, freut sich Linsenhoff. Südlich der Sahara geht fast jedes dritte Kind nicht zur Schule. Schulen sind überfüllt, es fehlt an Lernmaterialien. Ziel des umfassenden Projektes von Unicef ist es, bis zum Jahr 2010 vier Millionen Kinder zu erreichen. „Wir hoffen auf eine rege Beteiligung und danken schon jetzt jedem Sportler, der am 17. Mai für Kinder in Afrika spendet, denn Bildung ist der Schlüssel im Kampf gegen die Armut dort“, erzählt Ann Kathrin Linsenhoff aus eigenen Erfahrungen vor Ort. Die vielen Zuschauer entlang der zwei Strecken haben am 17. Mai die Möglichkeit, während des Laufes auch per sms zu spenden. Über eine Telefonnummer, die mehrere Unicef-Promoter auf der Laufstrecke sichtbar tragen, kann man für Unicef spenden. 

Unicef Promi-Staffel mit Fußballlegenden geplant

Am 17. Mai soll für Unicef zudem eine Promi-Staffel an den Start gehen, die aus mehreren Fußballlegenden der Traditionsclubs des gesamten Ruhrgebietes bestehen wird.

Die Legenden werden als Botschafter für das Unicef-Projekt auf die Marathon-Strecken gehen und für eine ordentliche Spendenbeteiligung werben. Daneben wird Unicef auch auf der Marathon-Messe und beim Kinderfest am Veranstaltungstag für die Menschen präsent sein. 

Veranstalter übernimmt Spendenbeitrag bei direkter Anmeldung über Unicef

Für jeden Teilnehmer, der sich ab sofort und direkt über die Homepage von Unicef Deutschland für eine der Disziplinen des Karstadt Marathon anmeldet, spendet der Veranstalter einen Teilbetrag der Anmeldegebühr an Unicef. Bei einer Anmeldung zum Marathon über die Unicef-Seite spendet der Veranstalter 50 Prozent des Betrages, bei einer Anmeldung zum Halbmarathon 30 Prozent direkt an Unicef. Es macht für den Läufer also keinen Unterschied, ob er sich bei Unicef oder über die Seite des Veranstalters anmeldet. „Je mehr Menschen sich über Unicef anmelden, desto höher fällt am Ende die gesamte Spendensumme aus“, freut sich Michael Mronz.

Das Geld kommt gezielt dem Programm Schulen für Afrika in Angola zu Gute. Nach den langen Bürgerkriegen ist hier der Bedarf an neuen Schulen besonders hoch. Für nur 30 Euro stellt Unicef einen Tisch und einen Stuhl für ein Schulkind in Malawi zur Verfügung. Für 50 Euro kann Unicef in Angola zehn Kinder mit Heften, Stiften und weiterem Schulmaterial ausstatten und für 65 Euro kann ein Lehrer in Ruanda an einer einwöchigen Fortbildung teilnehmen. „Mit dem erstmalig kostenlosen Schulmarathon wollen wir die Sportbegeisterung der Kinder und Jugendlichen im Revier fördern. Mit den freiwilligen Spenden der Teilnehmer des Karstadt Marathon für Unicef, wollen wir den Kindern in Afrika grundsätzlichen Schulunterricht ermöglichen“, erklärt Mronz die Partnerschaft mit Unicef. „Vielleicht ergibt sich daraus auch die ein oder andere Patenschaft zwischen einem Schulmarathon-Teilnehmer oder einer Schule im Ruhrgebiet und einem Kind oder einer Schule in Afrika“, so Mronz weiter. Die Partnerschaft mit Unicef ist auf längeren Zeitraum angedacht.

Dreitägige Marathon-Messe in der Essener Innenstadt

Die Karstadt Marathon Messe findet 2009 erstmals mitten in der Essener City im Marathonzelt an der Hachestraße Ecke Hans-Böckler-Straße statt und ist somit in unmittelbarer Nähe zum Ziel am Limbecker Platz. Auf über 2.500 m² Ausstellungsfläche werden den Besuchern Artikel und Informationen rund um den Ausdauersport angeboten. Dazu zählen unter anderem Sportbekleidung, Lauf- und Walking-Schuhe, Lauf-Accessoires, Taschen, Rucksäcke, Körperpflege, Hygieneartikel, Sporternährung, Energiegetränke, Fachliteratur und Fachzeitschriften, Mess-Systeme, Inline-Skates, Hometrainer, Sportmedizin, Pulsmesser, Herzfrequenzmesser, Massagegeräte etc.. Die Partner des Karstadt Marathon wie Karstadt Sports, WAZ, adidas, Festina, Unicef und High5, zahlreiche Lauffachzeitschriften und andere Laufsport-Anbieter werden dort vertreten sein. Aber auch ein gastronomisches Angebot wird zur Verfügung stehen. Die Messe ist von Donnerstag, 14. Mai, bis Samstag, 16. Mai, täglich von 10.00 bis 20.00 für Uhr für Jedermann geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Zu diesen Zeiten können die Teilnehmer des 6. Karstadt Marathon auch ihren Garderobenbeutel inklusive Startnummer abholen. Weitere Information zur Messe kann man auch unter: messe@karstadt-marathon.de anfordern.

Tolles Kinder- und Familienfest rundet Sportspektakel ab

Wenn am 17. Mai die Sportler am Limbecker Platz über die Ziellinie laufen, wird der Lauf-Nachwuchs wenige Meter entfernt – auf dem Kennedyplatz in der Essener Innenstadt – ebenfalls ein großes Lauffest feiern. In Kooperation mit EMG – Essen Marketing GmbH wird ein buntes Kinderfest organisiert. „Der Karstadt Marathon soll ein schöner Tag für die ganze Familie sein. Deshalb wollen wir auch dem Nachwuchs etwas bieten und die Kinder zu Sport und Bewegung motivieren“, sagt Karl-Heinz König, Geschäftsführer von EMG – Essen Marketing GmbH. Von 11 bis 17 Uhr wird das Kinder- und Familienfest auf dem Kennedyplatz stattfinden. Auch hier steht der Sport im Mittelpunkt. Für Kinder bis 11 Jahre werden Läufe rund um den Platz organisiert. Die Bambinis – alle Kinder bis fünf Jahre – werden zwei Runden (ca. 720 Meter), die 6- bis 8-Jährigen drei Runden (ca. 1080 Meter) und die 9- bis 11-Jährigen fünf Runden (ca. 1800 Meter) absolvieren. Für Kinder mit Behinderung wird ein Paralympics-Rennen über zwei Runden angeboten.

In Anlehnung an den Karstadt Marathon bekommen die Kleinen eine eigene Karstadt Marathon-Startnummer, mit der sie auf die Strecke gehen. Für ihre Leistungen werden die Läufer im Ziel mit einer Urkunde belohnt. Die Sieger werden bei einer kleinen Ehrung ausgezeichnet. Die Teilnahme ist für die Kinder kostenlos. Anmeldungen sind im Vorfeld unter kinderlauf@karstadt-marathon.de oder auch vor Ort möglich.

Neben den sportlichen Läufen wird es beim Kinderfest, das mit tatkräftiger Unterstützung des Essener Vereins DJK LC Assindia Essen organisiert wird, auch ein buntes Rahmenprogramm geben, für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein. Auch Unicef wird mit einem Stand präsent sein.

 

 

Informationen: Karstadt Marathon
Veranstalter-WebsiteE-MailErgebnislisteHotelangeboteOnlinewetterGoogle/Routenplaner

 
Ohne Bier läuft es nicht

Das M4Y-Buch

Das M4Y-Buch bestellen

Aktuelle Print-Ausgabe

Das marathon4you.de Printmagazin
 
  • MeldungenMeldungen
  • TermineTermine
  • LaufberichteLaufberichte
  • MagazinMagazin